Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

ÖPNV-Mobilitätsstation am Kirchplatz eröffnet

Nahmen die neue Mobilitätsstation am Kirchplatz offiziell in Betrieb: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller (links) und Mobilitätsdezernent Jochen Kral

Die Landeshauptstadt hat eine weitere Mobilitätsstation in Betrieb genommen: Am Kirchplatz ist die erste Station mit direkter ÖPNV-Anbindung an den Start gegangen. Damit soll der intermodale Umstieg zwischen Bus und Bahn sowie Rad und Carsharing dort nachhaltig verbessert werden. Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller und Verkehrsdezernent Jochen Kral haben die neue Station nun offiziell in Betrieb genommen.

Die zentral in Unterbilk gelegene Mobilitätsstation Kirchplatz ist nach denen am Stadttor und am Friedensplätzchen die dritte von insgesamt acht Mobilitätsstationen, die 2022 in Betrieb gehen sollen. „Wir möchten in Düsseldorf mit intelligenten Verkehrskonzepten, den Weg der Mobilitätswende zügig und erfolgreich gestalten“, so Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller. „Die Mobilitätsstationen schaffen neue, zuverlässige Angebote für eine digital und physisch vernetzte Verkehrsinfrastruktur von morgen und stärken den Umweltverbund nachhaltig. Ich freue mich, dass mit der Mobilitätsstation Kirchplatz nun erstmalig eine Station mit Bus- und Bahnanbindung in Betrieb gegangen ist, die eine komfortable Anschlussmobilität möglich macht.“

Als wichtiger Verkehrsknotenpunkt verbindet der 5.500 Quadratmeter große Kirchplatz schon heute vier U-Bahn- und fünf Buslinien. Durch die Erweiterung des Mobilitäts-Angebots wird somit die erste und letzte Meile, also der Weg von und zu einer Bus oder Bahn-Haltestelle, deutlich verbessert. Mit Leihlastenrädern und Elektro-Carsharing-Fahrzeugen wird das Angebot des Mobilitätsknotens vervollständigt. Damit es für Düsseldorferinnen und Düsseldorfer möglichst einfach ist, immer das richtige und das zu jeder Zeit beste Verkehrsangebot nutzen zu können, hat die Rheinbahn mit ihrer neu entwickelten Redy-App dazu bereits ein flankierendes Produkt entwickelt und an den Start gebracht.

Zudem wurden in den letzten Jahren zahllose Gebäude rund um den Kirchplatz erneuert oder restauriert. Auch das Stadtteilzentrum rund um die Friedrichstraße bekommt aktuell mehr als nur einen „frischen Anstrich“. Durch das erweiterte Mobilitätsangebot können Geschäfte in der Friedrichstraße und Umgebung zukünftig besser erreicht werden. Die Einzelhandelsinitiative „Die Friedrichs“ ist Partner bei der Eröffnungsveranstaltung. Sie bewirbt mit gezielten Angeboten und Aktionen, wie beispielsweise einer Rallye, die Attraktivität und Vielfältigkeit der Einkaufsstraße mit ihren über 100 Geschäften.

Entsprechend der Düsseldorfer Verkehrsentwicklungsstrategie sollen Mobilitätsstationen flächendeckend in urbanen Quartieren, an ÖPNV-Knotenpunkten und an ausgewählten Arbeitgeberstandorten errichtet werden. Schwerpunkte sind zunächst die Innenstadtbezirke 1, 2, 3 und 4. Dort soll „ein engmaschiges, leistungsstarkes Hochverfügbarkeits-Netzwerk entstehen, das auf das Ziel der besseren Intermodalität und Multimodalität ausgerichtet ist“. Laut Beschluss des Ordnungs- und Verkehrsausschusses der Landeshauptstadt vom Juni 2021 sollen bis 2030 in Summe 100 Mobilitätsstationen im Stadtgebiet verfügbar sein. Das Amt für Verkehrsmanagement und die Mobilitätsgesellschaft Connected Mobility Düsseldorf GmbH (CMD) setzen das Mobilitätsstationen-Programm gemeinsam um.

Die Mobilitätsstation am Kirchplatz besteht aus

  • einem innovativen Kombi-Modul aus einer Fahrradsammelschließanlage für E-Bikes, Lastenräder und Fahrräder und einem Lastenrad-Automaten mit drei elektrischen Cargobikes mit begrüntem Dach,
  • einer (E-)Carsharingstation, davon 4 für stationäres und 2 für free-floating Carsharing,
  • Sharingstationen für das ordentliche Abstellen von Leih-Scootern, Leih-Mopeds oder Leih-Rädern entlang des Fürstenwalls, Reparaturstation für Fahrräder, Kinderwagen oder Rollstühle
  • neuen Abstellbügeln für Fahrräder und Lastenräder,
  • Bus- und Bahnhaltestellen,
  • Taxistand,
  • einem öffentlichen WC
  • und einer E-Ladesäule der Stadtwerke Düsseldorf AG.

Bildquellen

  • Eröffnung Mobilitätsstation Kirchplatz: Landeshauptstadt Düsseldorf / Ingo Lammert
Anzeige

Aktuell

Egal, ob Häuserfassade, Küchenwand oder Kratzer auf der Kühlerhaube des Autos: Maler und Lackierer in Düsseldorf machen das Leben bunter und schöner. Für ihre...

Aktuell

Weltweit 63 Veranstaltungen hat die Messe Düsseldorf im Jahr 2022 verzeichnet, darunter 14 Messen und elf Gastveranstaltungen an der Homebase Düsseldorf. Das sorgt für...

Aktuell

Bei der glamourösen blue motion night in der Halle 6 wurde am Montagabend das Unternehmen Innovation Yachts mit dem „ocean tribute“ Award 2023 ausgezeichnet....

Aktuell

Die nordrhein-westfälische Wirtschaft hat im November 2022 Waren im Wert von 20,5 Milliarden Euro exportiert. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, waren das 13,1 Prozent mehr...

Aktuell

Ab dem 1. Februar 2023 übernimmt Mark Dorn (49) als neues Mitglied des Vorstands von Henkel die Verantwortung für den Unternehmensbereich Adhesive Technologies. Der...

Weitere Beiträge

Aktuell

Weltweit 63 Veranstaltungen hat die Messe Düsseldorf im Jahr 2022 verzeichnet, darunter 14 Messen und elf Gastveranstaltungen an der Homebase Düsseldorf. Das sorgt für...

Aktuell

Auf der „Deo Volente“ reisten heute insgesamt sieben Yachten in ihre temporäre Heimat auf der boot Düsseldorf (21. bis 29. Januar 2023). An Bord...

Aktuell

Nachdem die Kriterien zur verkehrsrechtlichen Anordnung des Grünpfeils für Radfahrende Ende 2021 in die Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrsordnung aufgenommen wurden, bereitet das Amt für Verkehrsmanagement...

Aktuell

Der Rat der Stadt Düsseldorf hat beschlossen, 60 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung zu stellen, um bis 2035 das Ziel der Klimaneutralität zu...

Aktuell

An der längsten Theke der Welt eröffnet unter dem Namen „tastyy“ im Frühjahr 2023 eine neue Gastronomie mit innovativen Rezepten und Produkten rund um...

Aktuell

Die Flughafen Düsseldorf GmbH hat eine neue Geschäftsführung: Lars Redeligx übernimmt den Vorsitz, Pradeep Pinakatt die kaufmännischen Ressorts und die Funktion des Arbeitsdirektors. „Ich...

Aktuell

Der Rat der Landeshauptstadt Düsseldorf hat das Raumwerk D als städtebauliches Entwicklungskonzept beschlossen. Damit ist laut Stadt „ein wichtiger Meilenstein für die Stadtentwicklung und...

Anzeige