Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Rekordjahr für das Reise- und Urlaubsland NRW

Auf der Internationalen Tourismus-Börse 2009 in Berlin (ITB) hat die nordrhein-westfälische Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Christa Thoben, eine rundum positive Bilanz für das Tourismusjahr 2008 in Nordrhein-Westfalen gezogen:

Auf der Internationalen Tourismus-Börse 2009 in Berlin (ITB) hat die nordrhein-westfälische Ministerin für Wirtschaft, Mittelstand und Energie, Christa Thoben, eine rundum positive Bilanz für das Tourismusjahr 2008 in Nordrhein-Westfalen gezogen:

Die folgenden Zahlen verdeutlichen den Aufwärtstrend in Nordrhein-Westfalen:

  • Die Zahl der Gästeankünfte lag mit rund 17,68 Mio. 2,2% über dem Wert von 2007.
  • Mit über 41,52 Mio. Übernachtungen (+2,8%) waren die Beherbergungsbetriebe besser ausgelastet denn je.
  • Auch die Zahl der ausländischen Besucher nahm erneut zu. Mit knapp 3,6 Mio. ausländischen Gästen und 8,1 Mio. Übernachtungen fiel der Zuwachs mit 2,9% bzw. 3,9% jeweils etwas höher aus als bei den inländischen Gästen.
  • Im Jahr 2008 belegte Nordrhein-Westfalen bei den Gästeankünften erneut vor Baden-Württemberg Platz 2 hinter Bayern. Dabei fiel das Wachstum bei den Gäste- und Übernachtungszahlen in Nordrhein-Westfalen deutlich höher aus als in Bayern (Gästeankünfte +1,1%, Übernachtungen +0,9%).
  • Überdurchschnittliches Wachstum bei den Übernachtungen haben im Jahr 2008 vor allem die Regionen Niederrhein und Düsseldorf mit einem Plus von jeweils 8,5% erreicht.

Ministerin Thoben: “Der Tourismussektor in Nordrhein-Westfalen befindet sich im Aufwind. Immer mehr Gäste wissen unsere Kultur-, Natur-, Sport- und Gesundheitsangebote zu schätzen.“

Tourismuswettbewerb Erlebnis.NRW erfolgreich abgeschlossen

Zur Stärkung des Tourismusstandortes Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung im vergangenen Jahr den Tourismuswettbewerb Erlebnis.NRW erfolgreich abgeschlossen. Inzwischen ist gut ein Drittel der 53 von zwei unabhängigen Jurys zur Förderung vorgeschlagenen Projekte bewilligt. Insgesamt stehen für die 53 Infrastruktur – und Marketingprojekte Fördermittel in Höhe von 48 Millionen Euro zur Verfügung.

Weitere Fördermittel in Höhe von etwa 900.000 Euro sind im vergangenen Jahr zur touristischen Erschließung der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang in der Eifel eingesetzt worden. Mit diesen Investitionen will die Landesregierung – im engen Schulterschluss mit den regionalen Akteuren – die mitten im Nationalpark Eifel gelegene Burg Vogelsang als Tourismusstandort weiter stärken. Dazu gehören u.a. ein Dokumentationszentrum zur NS- und Nachkriegsgeschichte, eine regionalgeschichtliche Ausstellung, ein Informations- und Bildungszentrum/Gastronomie und das Nationalparkzentrum. In den kommenden Jahren werden hierfür aus Landes-, Bundes- und EU-Mitteln weitere rund 27 Mio. Euro zur Verfügung gestellt.

Kulturhauptstadt RUHR 2010 

In einem ambitionierten Endspurt wird derzeit die touristische Infrastruktur für die Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 erstellt. Auch bei der Vermarktung dieses herausragenden Ereignisses werden neue Wege beschritten. Insgesamt stellen EU und Land dafür Fördermittel in Höhe von rund 17 Mio. Euro zur Verfügung.

Ministerin Thoben: „Ich bin zuversichtlich, dass sich diese Investition auszahlt und sich das Ruhrgebiet im Rahmen der Kulturhauptstadt RUHR.2010 damit nachhaltig als unkonventionelle Kulturdestination etablieren kann.“

Masterplan Tourismus Nordrhein-Westfalen in Vorbereitung

Um den Wertschöpfungsbeitrag der Tourismusbranche in Nordrhein-Westfalen dauerhaft weiter zu erhöhen, wird derzeit mit Hochdruck an der Erstellung eines touristischen Masterplans für Nordrhein-Westfalen gearbeitet. Das Wirtschaftsministerium erwartet vom Masterplan konkrete Handlungsempfehlungen zur Bearbeitung künftiger Trends und Märkte, um Nordrhein-Westfalen im Destinationswettbewerb weiter zu stärken und die Tourismusbranche insgesamt nach vorn zu bringen. Im Rahmen der Masterplanerstellung geht es auch darum, das Tourismusmarketing insbesondere beim Auslandsmarketing stärker mit dem Standortmarketing zu verbinden, um noch mehr Aufmerksamkeit für Nordrhein-Westfalen zu wecken.

Ministerin Thoben: „Davon profitiert zum einen das Reiseland Nordrhein-Westfalen und zum anderen können wir mit den touristischen Attraktionen Nordrhein-Westfalens zugleich auch im internationalen Standortwettbewerb punkten.“

 

Anzeige

Aktuell

Henkel hat das französische Unternehmen Swania SAS mit Sitz in Nanterre übernommen. Swania ist der am schnellsten wachsende unabhängige Anbieter auf dem Markt für...

Aktuell

Sie haben genauso lange Arbeitszeiten, sind beim Einkommen aber klar im Nachteil: In Düsseldorf verdienen Frauen, die eine Vollzeitstelle haben, aktuell rund 710 Euro...

Aktuell

„Auch im Corona-Jahr 2020 hat sich der Unternehmensbestand im IHK-Bezirk Düsseldorf positiv entwickelt. Das zeigt sich sowohl im Verhältnis der Neugründungen zu vollständigen Geschäftsaufgaben...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Als Henkel im Jahr 1951 Pril einführte, war das Spülmittel noch ein Pulver, aber aufgrund seiner Reinigungskraft und Hautverträglichkeit schon damals ein Verkaufserfolg. Der...

Aktuell

In der Textil- und Bekleidungsindustrie Nordrhein-Westfalens hat sich in den vergangenen Jahrzehnten ein tiefgreifender Strukturwandel vollzogen: In den Jahren von 1980 bis 2020 verringerte...

Weitere Beiträge

Lokale Wirtschaft

Mit dem Start der diesjährigen Internationalen Tourismus Börse (ITB) ist Mönchengladbach erstmals in einem Merian Heft vertreten. Im Mittelpunkt stehen dabei Highlights aus Kultur...

Aktuell

Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Garrelt Duin stattete in Berlin dem Düsseldorfer Airport einen Besuch ab. Im Rahmen der weltgrößten Tourismusmesse, ging es in Gesprächen um die...

Lokale Wirtschaft

Am 31. Januar/1. Februar präsentiert sich der südliche Niederrhein auf der Niederrheinischen Tourismus- und Freizeitmesse. Vom 25. Februar bis 1. März ist er dann...

Aktuell

Heute ist die ITB gestartet: die weltgrößte Messer der Tourismus- und Reisewirtschaft. Da darf der Düsseldorf Airport natürlich nicht fehlen. Beim traditionellen Standempfang konnten...

Aktuell

Beim Reiseveranstalter alltours brummt das Frühbuchergeschäft. Umsatz und Gästeanzahl liegen aktuell deutlich über dem Vorjahr. Hohe Frühbuchervorteile und eine um zwei Wochen kürzere Sommerferienperiode...

Aktuell

Fünf Jahre Luftverkehrsdrehkreuz Düsseldorf International: Seit 2008 hat der größte Flughafen NRWs seine Infrastruktur mit Investitionen in dreistelliger Millionenhöhe stetig ausgebaut und sich für...

Aktuell

Die Currywurst gehört zu Berlin wie das Franzbrötchen zu Hamburg. Das hat sich jetzt auch Air Berlin gedacht und serviert Anfang März auf allen...

Aktuell

Ungeachtet aller Rezessionsszenarien im Zuge der Finanzkrise werden die Deutschen ihrem Status als Konsumoptimisten Europas auch in puncto Urlaubsnachfrage gerecht. Sie sorgen derzeit für...

Anzeige
Send this to a friend