Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

Worauf Sie bei einem Business-Smartphone achten müssen

Das Smartphone ist weder aus dem privaten Umfeld noch aus dem Business wegzudenken. Auch wenn die Geräte die gleichen sind, sind die Anforderungen an ein Smartphone, das Sie für geschäftliche Zwecke nutzen, andere als die für den persönlichen Gebrauch. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen.

meier-sander / pixelio.de

1. Betriebssystem

Am weitesten verbreitet sind die Betriebssysteme iOS und Android. Windows spielt hier eine geringe Rolle, auch wenn es bei PCs und Laptops dominant ist. Welches Betriebssystem Sie für Ihr Smartphone auswählen hängt davon ab, welche Apps Sie benötigen. Sie sollten auch Ihre Notizen oder Mails mit Ihrem Laptop, Tablet oder PC problemlos synchronisieren können.

2. Display

Das Display sollte einen Durchmesser von mindestens vier Zoll haben und eine Auflösung von 800×480 Pixel nicht unterschreiten, damit Sie noch bequem Emails oder aufgerufene Seiten aus dem Internet lesen können. Nur so können Sie das Smartphone auch bis zu einem gewissen Grad als mobiles Büro nutzen. Wenn Sie auf mehr Lesekomfort Wert legen, geht dies wiederum zu Lasten der Handlichkeit.

3. Netz

Damit Sie im In- und Ausland erreichbar sind und überall Empfang haben, sollte Ihr Geschäftshandy auf mindestens vier GSM-Frequenz funken. Wenn Sie außerhalb Europas unterwegs sind, benötigen Sie ein Quad-Band-Handy, innerhalb Europas ist ein Dual-Band-Gerät ausreichend.

4. Ausstattung

Ein geschäftlich genutztes Handy sollte einen leistungsstarken Akku haben. Die Laufzeit sollte fünf Stunden nicht unterschreiten, damit Sie erreichbar sind und auch mit dem Gerät arbeiten können. Eine Navigations-App sollte vorhanden sein oder zumindest ohne größeren Aufwand nachträglich installiert werden können. Wenn Sie öfter Präsentationen halten, wäre eine HDMI-Schnittstelle ebenfalls ein sinnvolles Feature, damit Sie per Kabel oder Adapter Ihre Präsentation vorführen können. Sie sollten entsprechende Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, damit Sie nicht über das Smartphone durch Synchronisierung von Dateien Malware, Trojaner oder Viren in Ihr Firmennetzwerk einschleusen.

5. Tarif

Ähnlich wie im privaten Umfeld ist auch für Geschäftskunden der Tarifdschungel der einzelnen Anbieter im ersten Moment verwirrend. Ein stabiles Netz, eine Telefon- und eine Internetflatrate sind im Businessumfeld die wichtigsten Kriterien. Wenn Sie auf hohe Internet-Geschwindigkeit Wert legen, kommen Sie um LTE-Tarife nicht herum. Wenn Sie viel innerhalb Ihres Unternehmens telefonieren, sollte das im Tarif berücksichtigt werden. Hier ist eine Flatrate für das intern von Ihnen genutzte Netz sinnvoll. Eine All-Net-Flat macht wiederum Sinn, wenn Sie häufig Kundengespräche vom Handy aus führen. Eine gute Unterstützung, um einen Überblick über die unterschiedlichen Tarife zu bekommen, bieten Vergleichsportale (wie z.B. Verivox). Hier findet man geeignete Angebote für Unternehmen und Selbständige, die auf die speziellen Bedürfnisse dieser Zielgruppe zugeschnitten sind. Achten Sie bei den Portalen besonders darauf, ob Sie die Möglichkeit haben, gezielt nach Firmentarifen zu filtern.

Microsoft Lumia 950 XL Test des Smartphones

 

Anzeige

Aktuell

Die Stadt Düsseldorf bezieht ab dem 1. Juli 2021 Ökostrom. Dazu wird der bis zum 31. Dezember 2022 laufende Stromvertrag mit den Stadtwerken Düsseldorf...

Aktuell

Die Messe Düsseldorf Gruppe, die als Veranstalter von Präsenzmessen besonders stark von den Corona-Einschränkungen betroffen war und ist, hat ihre Zahlen für das Geschäftsjahr...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Daten gelten als das Gold des 21. Jahrhunderts, doch viele Mittelständler wissen noch nicht, wie sie diesen Schatz auch heben können. Bei der Stadtsparkassen-Veranstaltung...

Aktuell

Am Samstag, 12. Juni 2021, findet in der Landeshauptstadt von 10:00 bis 13:00 Uhr wieder der Dreck-weg-Tag statt, der das Organisationsteam aufgrund der Corona-Pandemie...

Aktuell

Die NRW-Industrie scheint sich allmählich von der Corona-Krise zu erholen. Das Statistische Landesamt IT.NRW hat ermittelt, dass die Auftragseingänge im nordrhein-westfälischen Verarbeitenden Gewerbe im...

Weitere Beiträge

Glossen & Co.

Gestern saß ich auf der Terrasse des Bazzar Caffe hinter dem Carsch-Haus und beobachtete einen jungen Mann, der mit einem Elektroroller fröhlich und mit...

Aktuell

Ein Unternehmensverkauf in der Telekommunikationsbranche macht mich erstmals unruhig.

Aktuell

Fast 4,82 Mio. Übernachtungen und über 2,92 Mio. Gästeankünfte haben das vergangene Jahr 2017 zu einem erneuten touristischen Rekordjahr für Düsseldorf gemacht. Noch nie...

Aktuell

Unser Autor hat beim Presserundgang der Fachmesse EuroCis das Gruseln wieder entdeckt. So wie früher im düsteren Tann.

Aktuell

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Pilotphase startet die Targobank deutschlandweit mit einem neuen Produkt- und Serviceangebot für Geschäftskunden. Das Angeot, das sich speziell an...

Glossen & Co.

Ja, jetzt müssen wir uns allmählich wieder Gedanken über originelle Weihnachtsgeschenke machen. Und das ist gar nicht so einfach, meint unser Kolumnist Peter Jamin

Glossen & Co.

In den 90-er Jahren warnte man davor, dass die digitale Kluft die Welt in zwei Lager teilen würde. Damals ging es um den Zugang...

Aktuell

In einem Fitness-Center lernt man die unterschiedlichsten Menschen kennen. Unser Kolumnist hat das Glück einem Menschen zu begegnen, der eine kleine Sportler-Typologie entwickelt hat.

Anzeige
Send this to a friend