Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Selfies aus der Sonne – heiße Spur für Einbrecher

Selfies sind die neuen Postkarten aus dem Urlaub. Doch diese digitale Datenspur zeigt auch potenziellen Einbrechern, in wessen verlassener Wohnung etwas zu holen ist.

obs/CosmosDirekt/iStock/Antonio Guillem / ots

Laut einer repräsentativen forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt nutzen mehr als zwei Drittel der deutschen Smartphone- und Tablet-Besitzer zwischen 18 und 29 Jahren soziale Netzwerke auch im Urlaub. Ein Selfie am Traumstrand gehört für viele inzwischen zum Urlaubsfeeling dazu. Die Urlaubsgrüße auf Facebook und Co. führen ganz sicher zu zahlreichen Likes und Kommentaren von Verwandten, Freunden und Bekannten. Die Facebook-Posts, Instagram-Fotos von Sehenswürdigkeiten oder Besuche in fernen Bars und Restaurants sehen jedoch mehr Augen, als einem bewusst ist oder lieb sein kann. Die Standortangaben erlauben Rückschlüsse darauf, wessen Zuhause während der Urlaubszeit leer steht und wo es für Einbrecher etwas zu holen geben kann. Wer auch auf Reisen aufs Posten nicht verzichten möchte, sollte deshalb besonders darauf achten, wo und an wen er seine Daten verbreitet. CosmosDirekt erklärt, wie Urlauber sicher kommunizieren können.

Sicherheitseinstellungen anpassen

„Gut am Gardasee angekommen“ – Postings wie dieses sorgen bei Freunden und Familie für Erleichterung. Doch diese Informationen gehen Unbekannte nichts an. Denn wenn Nutzer zusätzlich ihre Heimatadresse veröffentlichen, wissen Kriminelle, wann die Luft rein ist. Daher sollten private Daten wie die Wohnanschrift in sozialen Netzwerken grundsätzlich nicht preisgegeben werden und die Funktion, die den aktuellen Aufenthaltsort bei jedem Post automatisch mitangibt, deaktiviert werden. Generell gilt: „Wer seine Sicherheitseinstellungen vor der Abreise ändern möchte, sollte dies mit genug Vorlaufzeit tun und vor Aufbruch nochmals überprüfen,“ rät Antonio Gelardi, IT-Sicherheitsexperte von CosmosDirekt. „Denn Suchmaschinen wie Google passen Änderungen oftmals zeitverzögert an, sodass das persönliche Profil in der Suche noch einige Tage im Netz sichtbar ist. Es gibt zudem Netzwerke, bei denen eine Änderung nicht automatisch zu einer Überschreibung der Informationen in den Suchmaschinen führt.“

Wenn der Ernstfall eintritt

So entspannt der Urlaub war – am Ende freuen sich viele Reisende dann auch wieder auf ihr Zuhause. Doch was, wenn in der Zwischenzeit Einbrecher im Haus waren? Dann sollten die Betroffenen umgehend die Polizei und danach den Versicherer verständigen. Wichtig dabei: Die Einbruchspuren sollten für die Ermittlungen nicht beseitigt werden. Es empfiehlt sich, die Schäden durch Fotos zu dokumentieren. Eine Hausratversicherung deckt zumindest die finanziellen Verluste: Die Wiederbeschaffungskosten für gestohlene Gegenstände und Reparaturen an aufgebrochenen Fenstern oder Türen werden hierdurch übernommen.

 

Anzeige

Aktuell

Die nordrhein-westfälischen Industriebetriebe haben in den ersten sechs Monaten dieses Jahres einen Umsatz von 186 Milliarden Euro erwirtschaftet – 17,1 Prozent mehr als im ersten Halbjahr...

Aktuell

Der Düsseldorfer Multiservice-Anbieter Klüh zählt erneut zu den besten Arbeitgebern der deutschen Facility Management-Branche. In der Studie „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber 2022“ des F.A.Z.-Instituts und...

Aktuell

Für die rund 300 Beschäftigten in Düsseldorfs Floristikbranche gibt es deutlich mehr Geld. Eine gelernte Floristin kommt jetzt auf einen Stundenlohn von 13,31 Euro....

Aktuell

Die Einführung des 9-Euro-Tickets hat sich im Juni und Juli 2022 dämpfend auf die Inflationsrate in Nordrhein-Westfalen ausgewirkt. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW ermittelt...

Aktuell

Das Zahlungsverhalten in Deutschland hat sich verschlechtert. Im 1. Halbjahr 2022 verzeichneten Lieferanten und Kreditgeber im B2B-Geschäft einen durchschnittlichen Zahlungsverzug von 10,51 Tagen (2....

Aktuell

Die Fitnesskolumne von Stephen Markus

Weitere Beiträge

Aktuell

Drei von vier Verbrauchern (76 Prozent) zwischen 18 und 59 Jahren kennen den Begriff Social Shopping beziehungsweise die Möglichkeit, über Social Media einzukaufen. Das...

Aktuell

Eigentlich wäre ich seit zwei Wochen nicht nur sozial distanziert, sondern überhaupt nicht da. Gebucht war eine Flugreise nach La Palma, dann kam Corona....

Aktuell

Welcher Arbeitnehmer möchte nicht gern möglichst viele Freizeittage haben? 2020 bieten sich wieder mehrere Kombinationsmöglichkeiten von Feier-, Brücken- und Wochenendtagen mit Urlaubstagen, um die...

Aktuell

Das ist vermutlich schon vielen Frauen passiert, mir auch. Als „Fotze“ bezeichnete mich seinerzeit ein Verkehrsteilnehmer …

Glossen & Co.

In dieser Woche war ich so eingespannt für die Präsentation meines neuen Buches "Ohne jede Spur. Wahre Geschichten von vermissten Menschen", dass ich den...

Aktuell

Wo ist Rebecca? Diese Frage beschäftigt seit Wochen ganz Deutschland. Nicht zuletzt hat die Bild-Zeitung dazu beigetragen. Es vergeht kaum ein Tag, an dem...

Aktuell

Jetzt hat sich auch der Stern-Kolumnist Hans-Ulrich Jörges mit dem Abschied des grünen Politikers Robert Habeck von Facebook und Twitter befasst. Wo Habeck ist,...

Aktuell

Der Grünen-Politiker Robert Habeck hat seine Accounts auf Twitter und Facebook geschlossen. Unser Kolumnist Peter Jamin findet, dass das ein Fehler ist. Ein Politiker...

Anzeige