Connect with us

Hi, what are you looking for?

IT & Telekommunikation

Die Stadt richtet 115 neue öffentliche WLAN-Zugänge ein

In Düsseldorf soll es zukünftig in vielen städtischen Einrichtungen möglich sein, kostenlos im Internet zu surfen. Der Rat der Landeshauptstadt hat jetzt einer entsprechenden Vorlage zugestimmt.

pixabay

Vorgesehen ist der Aufbau von 115 Zugangspunkten im Stadtgebiet. In den Aufbau der erforderlichen Infrastruktur investiert die Stadt rund 140.000 Euro.

Andreas Meyer-Falcke, als städtischer Dezernent für den IT-Bereich zuständig: „Ein ortsunabhängiger Zugang zum Internet ist für viele Menschen mittlerweile selbstverständlich. In Gebäuden ist dies über die Angebote der Mobilfunkbetreiber nicht immer problemlos möglich. Wir möchten an dieser Stelle anknüpfen und unseren Kundinnen und Kunden den Service eines unkomplizierten, kostenfreien Zugangs zu den weltweiten, aber auch lokalen Informationen anbieten.“

Bürgerbüros und Kulturinstitute werden ausgestattet

Insbesondere städtische Einrichtungen mit hohem Publikumsverkehr sollen laut Ratsbeschluss sukzessive mit kostenfreiem WLAN versorgt werden. So erhalten beispielsweise die Wartebereiche von elf Bürgerbüros, das Straßenverkehrsamt, das Rathaus, die Tourist-Informationen sowie Kulturinstitute der Stadt sogenannte WLAN-Access-Points.

Ferner plant die Stadt, das Bürgerzentrum an der Willi-Becker-Allee, das Technische Rathaus an der Brinckmannstraße und Auf’m Hennekamp sowie die Volkshochschule am Bertha-von-Suttner-Platz mit WLAN-Hotspots auszustatten – ebenso wie das Standes- und das Gesundheitsamt, das Fundbüro sowie zehn Außenstellen des Bezirkssozialdienstes und die Gewerbemeldestelle.

Darüber hinaus will die Landeshauptstadt 35 Jugendfreizeiteinrichtungen im Stadtgebiet mit kostenlosen WLAN-Anschlüssen versorgen.

Eine Investition von 140.000 Euro

Das Angebot soll ab Anfang 2019 nach und nach aufgebaut werden. Für die Installation der vorgesehenen 115 Access-Points werden rund 140.000 Euro veranschlagt. Die laufenden Kosten für den Betrieb der notwendigen Infrastruktur schlagen mit rund 58.000 Euro im Jahr zu Buche.

 

Anzeige

Aktuell

Das Handwerk scheint die Corona-Krise zu überwinden, denn das Konjunkturklima an Rhein/Ruhr und Wupper hat sich in diesem Herbst deutlich erholt. Der von der...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Alleine im Regierungsbezirk Düsseldorf stehen in den nächsten fünf Jahren rund elftausend Firmenchefinnen und -Chefs im Handwerk, die aus der Baby- Boomer-Generation stammen, vor...

Aktuell

Bereits 2019 hat der Rat der Landeshauptstadt beschlossen, dass Düsseldorf bis zum Jahr 2035 klimaneutral werden soll. Dazu wurde nun die Potentialstudie „Merit Order...

Aktuell

Die Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsvereinigung Destination Düsseldorf hat Thomas Kötter zum Geschäftsführer bestellt. Er tritt die Nachfolge von Boris Neisser an, der Ende August nach...

Aktuell

Die Creditreform Wirtschaftsforschung hat die Ergebnisse ihrer Herbstumfrage 2021 veröffentlicht. Demnach hat sich der Mittelstand vom Corona-Einbruch aus dem Vorjahr erholt, leidet aber unter...

Weitere Beiträge

Aktuell

Bereits 2019 hat der Rat der Landeshauptstadt beschlossen, dass Düsseldorf bis zum Jahr 2035 klimaneutral werden soll. Dazu wurde nun die Potentialstudie „Merit Order...

Aktuell

Der Digitalverband Bitkom hat zum dritten Mal seinen Smart City Index erhoben und vorgestellt. Untersucht wurde die Digitalisierung aller deutschen Städte ab 100.000 Einwohnern....

Aktuell

Der Gewerbeimmobilien-Dienstleister Engel & Völkers Commercial hat auch in diesem Jahr wieder die Passanten-Frequenzen in den Top-Einkaufslagen in 63 Städten an 147 Zählpunkten in...

Aktuell

Gegen den Trend ist es im Pandemie-Jahr 2020 mit dem Bau in Düsseldorf bergauf gegangen: Die Zahl der Baubeschäftigten lag am Jahresende bei 11.667....

Aktuell

Düsseldorf kommt auf dem Weg zur Fahrradstadt gut voran. Gleich vier Radwegeprojekte wurden im August begonnen: der Radweg am Joseph-Beuys-Ufer, der Ausbau des Radhauptnetzes...

Aktuell

Wer in Düsseldorf in der Floristik arbeitet, also beispielsweise in Blumengeschäften und Gartencentern, erhält jetzt deutlich mehr Geld: Die Löhne steigen um fünf Prozent....

Aktuell

Das NRW-Verkehrsministerium stellt im Rahmen des Landeswettbewerbs „Mobil.NRW“ für die Transformation und Stärkung städtischer Mobilitätssysteme für die Jahre 2022 bis 2026 insgesamt bis zu...

Aktuell

Der niederländische Mobilitätsanbieter GO stationiert ab dem 5. Juni in Düsseldorf und ab dem 16. Juni in Köln insgesamt 1.000 E-Mopeds. Die grünen Mofas...

Anzeige
Send this to a friend