Connect with us

Hi, what are you looking for?

Kunst & Kultur

Benefizkonzert in der Robert Schumann Hochschule

„Von fremden Ländern und Menschen“ heißt das Konzert, das am 27. September in der Robert Schumann Hochschule stattfindet. Organisiert haben das Benefizkonzert sieben Clubs von Soroptimist International aus Düsseldorf und Haan.

Susan Tuchel

Weltweit treffen sich – nahezu unbemerkt -  berufstätige Frauen einmal im Monat in Soroptimist International (SI) Clubs.

Amerikanerinnen haben das weibliche Netzwerk bereits 1921 ins Leben gerufen – doch es sollte noch 37 Jahre und zwei Weltkriege dauern, bis im Jahr 1958 der „SI Club Düsseldorf“ als einer der ersten in Deutschland gegründet wurde. Heute gibt es sechs Clubs in der Landeshauptstadt. Ihre Mitglieder nennen sich „beste Schwestern“, sorores optimae.

Gemeinsam mit dem Club Haan veranstalten die Netzwerkerinnen am 27. September im Partika-Saal der Robert Schumann Hochschule ein Konzert. Die Musikerinnen sind selbst Soroptimist International-Mitglieder wie Maria Beck, die Schubert-Lieder singen wird, Stipendiatinnen wie Catarina Koppitz (Violoncello) oder Studierende und Dozenten der Robert Schumann Hochschule.

Die Karten kosten 25 Euro (15 Euro ermäßigt für Schüler/innen und Studierende) und können bestellt werden über beate.speicher@t-online.de oder diede.landsberg@gmail.com oder an der Abendkasse erstanden werden.

Wie immer steht neben dem Kunstgenuss ein gesellschaftspolitisches Engagement dahinter. Der Reinerlös des Konzertes geht an Stipendiatinnen, die im Herzen auch schon „beste Schwestern“ sind, weil sie sich für die Gesellschaft engagieren.

Wer ebenfalls dazugehören möchte: Alle Clubs treffen sich einmal im Monat zu einem Clubabend. Auf dem Programm stehen die Förderung von Frauen, Bildung und weltweite Gerechtigkeit. In jedem Club sind etwa 40 Frauen, die Altersspanne geht von Ende Zwanzig bis in über 90. Das Besondere: Jeder Beruf darf in jedem Club nur einmal vertreten sein. Aktuell gibt es in den sechs Düsseldorfer SI-Clubs über 200 Mitglieder. Jeder Club unterstützt eine Düsseldorfer Einrichtung. Der SI Club Düsseldorf-Hofgarten setzt sich z. B. für „MUKI“ Mutter und Kind Wohnen ein, der Club Düsseldorf-Karlstadt sponsert die Sprachausbildung von Flüchtlingsfrauen.

 

Susan Tuchel

Anzeige

Aktuell

Die deutschen Unternehmen haben im dritten Quartal 2021 genauso (un)pünktlich gezahlt wie im Vorjahreszeitraum. Nach einer aktuellen Erhebung der Creditreform bleibt der Zahlungsverzug beim...

Aktuell

Bereits jetzt sind die Radwege in Düsseldorf weitestgehend mit dem landesweit einheitlichen rotweißen Wegweisesystem des Radverkehrsnetzes NRW ausgestattet. Um die Landeshauptstadt für den Radtourismus...

Aktuell

Aus Angst vor Menschenansammlungen und Engpässen verschwanden aus der Flingerstraße Glühwein- und Crepesstand. So wollte es der Veranstalter Düsseldorf Tourismus (DT) für den aktuellen...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Vor dem Hintergrund der IHK-Initiative nachhaltiges Lieferkettenmanagement sowie des Anfang 2023 in Kraft tretenden Lieferkettensorgfaltspflichtengesetzes (LkSG) hat die IHK Düsseldorf einen neuen Zertifikatslehrgang gestartet....

Aktuell

Der Umsatz des nordrhein-westfälischen Einzelhandels war im September 2021 real – also unter Berücksichtigung der Preisentwicklung – um 1,5 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor....

Weitere Beiträge

Aktuell

Sie kümmern sich stärker um Haushalt und Kinder, haben niedrigere Einkommen und müssen häufiger um ihren Job fürchten: Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8....

Messen

Während die Klimaaktivistin Greta Thunberg den Mächtigen der Welt in Davos ins Gewissen redet, bemühte sich Boris Herrmann um die Düsseldorfer.

Aktuell

Das neue Jahrzehnt beginnt nicht wirklich gut.

Aktuell

Die Challenge im Advent. Ankommen möchten alle, am liebsten aber bei sich selbst.

Bizz Tipps

Wäre Konsum der Gradmesser für wirtschaftlichen Erfolg, läge das weibliche Geschlecht vorne.

Lokale Wirtschaft

Mehr Frauen auf die Chef-Etagen? Gefordert, gefördert, wirtschafts- und gesellschaftspolitisch voll im Trend.

Glossen & Co.

Yo, wir schaffen das, wusste Bob der Baumeister lange vor der Kanzlerin.

Netzwerke

Zum zweiten Mal fand der Women’s Entrepreneurship Day in Düsseldorf statt.

Anzeige
Send this to a friend