Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

1,5 Milliarden Lämpchen weniger im Einsatz

Wenn zur Weihnachtszeit wieder die Lichtlein brennen, wird Deutschland in diesem Jahr weniger hell strahlen als noch 2011: Etwa sieben Milliarden kleine Lämpchen in Lichterketten, Trapezen und Fen- sterbildern werden in diesem Winter für weihnachtliche Stimmung sorgen. Das sind gut 17 Prozent weniger als im Vorjahr, als fast 8,5 Milliarden Lämpchen zum Einsatz kamen.

Wenn zur Weihnachtszeit wieder die Lichtlein brennen, wird Deutschland in diesem Jahr weniger hell strahlen als noch 2011: Etwa sieben Milliarden kleine Lämpchen in Lichterketten, Trapezen und Fen- sterbildern werden in diesem Winter für weihnachtliche Stimmung sorgen. Das sind gut 17 Prozent weniger als im Vorjahr, als fast 8,5 Milliarden Lämpchen zum Einsatz kamen.

Das ist das Ergebnis der zweiten repräsentativen LichtBlick-Weih- nachtsumfrage. Im Auftrag des innovativen Energieanbieters hat das Marktforschungs- institut Toluna wie schon im Vorjahr rund 1.000 Verbraucher- innen und Verbrau- chern zur Festtags-Beleuchtung in ihrem Haushalt befragt. Ursache für die sparsamere Festbeleuchtung dürfte der flächendeckend steigende Strompreis sein, folgert LichtBlick. 

In den rund 40 Millionen Haushalten in Deutschland schmückt durchschnittlich eine Lichterkette mit rund 50 Lämpchen den Wohnraum. 2011 waren es statistisch gesehen noch 1,5 Lichterketten. Auch andere beleuchtete Dekorationsartikel für den Innenraum – wie elektrische Kerzenbögen für die Fensterbank oder auch beleuchtete Fensterbilder – werden sparsamer eingesetzt. Durchschnittlich kommt in den eigenen vier Wänden ein Leuchtartikel weniger zum Einsatz als noch im Vorjahr. 

Weniger Außenbeleuchtung 

Auch bei der Festbeleuchtung vor der Haustür sparen die Deutschen. Strahlten 2011 noch über vier Milliarden Lichtlein von Dächern, Balkonen und Gärten, sind es in diesem Jahr fast eine Milliarde weniger. Zwar ist der Rückgang der pro Haushalt eingesetzten Leuchtmittel hier weniger stark als im Innenbereich. Jedoch wirkt sich das hier sehr viel stärker auf den Energieverbrauch aus, denn die Dekoration für den Außenbereich besteht aus deutlich mehr kleinen Lämpchen. So setzt ein Haushalt 2012 im Schnitt 0,5 Lichterketten im Außenbereich ein, 2011 waren es noch 0,7. Auch der Einsatz großer Leuchtfiguren ist rückläufig. 

Stromspar-Möglichkeiten

LichtBlick empfiehlt für ein leuchtendes Fest umweltfreundliche und sparsame Alternativen wie LED-Lichterketten. Sie senken den Stromverbrauch um bis zu 90 Prozent. Für den Innenraum können auch traditionelle Kerzen eine stimmungsvolle Alternative sein.

 

Anzeige

Aktuell

Im Juni 2022 flogen von den sechs Hauptverkehrsflughäfen in Nordrhein-Westfalen 1,7 Millionen Passagiere ab. Wie das Statistische Landesamt IT.NRW mitteilt, waren das zwar 1,1...

Aktuell

Erstmals in seiner 61jährigen Messegeschichte knackt der Caravan Salon die 700er-Marke: 736 Aussteller aus 34 Ländern werden vom 27. August bis zum 4. September...

Aktuell

Am 18. August 2022 findet auf dem Areal Böhler in Düsseldorf der 6. Digital Demo Day unter dem Motto „Mittelstand meets Start-Ups“ statt. Mit...

Aktuell

Die aktuell angespannte Lage an den Energiemärkten betrifft insbesondere auch Gewerbe und Industrie. Die Stadt Düsseldorf bietet Unternehmen Hilfe zum Energiesparen und Klimaschützen an....

Aktuell

In Nordrhein-Westfalen haben im Jahr 2021 66 Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes Obst- und Gemüseerzeugnisse im Wert von 2,6 Milliarden Euro hergestellt. Wie das Statistische Landesamt...

Aktuell

Auch in diesem Jahr zeichnet Henkel wieder in drei Kategorien Initiativen und Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz aus, die sich für die...

Weitere Beiträge

Lokale Wirtschaft

Die Grundstückspreise in der Landeshauptstadt Düsseldorf sind in allen Teilmärkten und Stadtteilen 2019 deutlich gestiegen.

Lokale Wirtschaft

Ein großer Teil der 150.000 Menschen, die in Düsseldorf nur einen Teilzeit- oder Minijob haben, ist nach Einschätzung der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) von Erwerbsarmut...

News

Bei der Henkel-Hauptversammlung 2019 stimmten die Aktionäre allen vorgelegten Anträgen zu. Wie von den Gremien vorgeschlagen, hat die Hauptversammlung eine um 3,4 Prozent höhere...

News

Trotz der zunehmenden Konjunkturängste ist die Stimmungslage im deutschen Handwerk weiter als sehr gut zu bezeichnen.

News

Im Jahr 2018 wurden in Nordrhein-Westfalen 666.180 Tonnen Freilandgemüse geerntet. Damit war die Erntemenge um 17,9 Prozent niedriger als im Jahr zuvor.

Lokale Wirtschaft

Die Grundstückspreise sind in der Landeshauptstadt Düsseldorf in allen Teilmärkten und Stadtteilen deutlich gestiegen.

Marketing News

Nachlese zur PSI 2019, der Leitmesse der Werbeartikel-Wirtschaft, die Anfang Januar in Düsseldorf stattfande: Die Fachbesucher haben die Produkte ausgwählt, denen sie die größten...

Aktuell

Welchen Einfluss das frühe WM-Aus 2018 im Vergleich zum WM-Sieg 2014 auf das Konsumverhalten in Deutschland hatte, wollte eine der führenden deutschen Online-Lieferplattformen für...

Anzeige