Connect with us

Hi, what are you looking for?

Glossen & Co.

Von Frauen, Fischbrötchen und Feuchtgebieten

Noch während unser Autor diesen Text in Arbeit hatte, erreichte ihn eine Presseinformation zum „Welttag der Tierimpfung“, der am 20. April anberaumt ist. „Nur ein kleiner Pieks für das Tier, aber ein großer Schritt für die Tiergesundheit“ heißt es in dieser Information. Nun ja, geflügelte Worte lunarer Herkunft müssen wohl ab und zu sein…

Rolf Handke / pixelio.de

Den Weltfrauentag kennt mittlerweile wohl jeder/jede/jedes, der/die/das des Lesens und/oder Hörens mächtig ist. Der Weltfrauentag war am 8. März und ist sicher bedeutend. Zur Einstimmung und spirituellen Vorbereitung dient dann offenkundig der Tag davor. Der 7. März, ich las es verblüfft, ist der Weltgebetstag der Frauen. So reiht sich eins ans andere…

Welttage haben immer ein Anliegen. Sie wollen erinnern, bewegen, etwas ändern, etwas verkaufen und und und…

Ein eindeutiges Verkaufsanliegen wird am 5. Mai begangen. Dachte ich bisher, das Datum erinnere an den Geburtstag von Karl Marx, wurde ich, erneut durch eine Presseinformation, auf die eigentliche Bedeutung dieses Datums hingewiesen: Es ist der WELTFISCHBRÖTCHENTAG!

Richtig gelesen. Die Ostsee Schleswig-Holstein „huldigt ihrem Lieblingssnack“, verkündet die Presseinformation, um sich durch weitere Wortgebilde zu hangeln: „Küstenkult trifft Kulinarik“ (zugegeben, ich liebe Alliterationen), zum Beispiel beim „3-Fang-Menü nach dem Running-Dinner-Prinzip“ gibt es die „nordische Delikatesse nicht nur live in der Realität“.

„Es lebe das Fischbrötchen“ fordert die Headline der Presseinformation. Kommt mal runter: Weder Brötchen noch Fisch leben beim Verzehr. Hoffentlich. Auch nicht an der Ostsee.

Apropos See: Bereits am 2. Februar wurde der Welttag der Feuchtgebiete begangen. Mir ist nicht ganz klar, was dieser Gedenktag bewirken soll, aber man muss ja nicht alles verstehen.

Die bunte Mischung regt mich jedenfalls an, der Vielfalt der wunderbar wetteifernden Welttage (ich liebe Alliterationen, hatte ich das schon erwähnt?) weitere Betrachtungen zu widmen…

Wird fortgesetzt. Versprochen.

 

Karl-Heinz Övelgönne

Anzeige

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

„Zukunft anpacken – berufliche Perspektiven finden“: Unter diesem Motto veranstaltet die Berufsberatung der Agentur für Arbeit ihre bundesweiten digitalen Aktionstage vom 22. bis 24....

Aktuell

Insgesamt elf Handwerkskammern haben sich am 16. Juni zu einem Energie- und Klimaschutznetzwerk zusammengeschlossen, darunter auch die HWK Düsseldorf. Mit der Gründung dieses bundesweiten...

Aktuell

Im besten Fall hat man das Ende kommen sehen, weil das Unternehmen wirtschaftlich von der Pandemie betroffen ist und seit Monaten Kurzarbeit herrscht. In...

Aktuell

Die IHK Düsseldorf lädt zum Digitaltag 2021 am 18. Juni ein. Thema ist die „Digitale Zukunft“, um das es mit Webinaren und weiteren Aktionen...

Aktuell

Das NRW-Verkehrsministerium stellt im Rahmen des Landeswettbewerbs „Mobil.NRW“ für die Transformation und Stärkung städtischer Mobilitätssysteme für die Jahre 2022 bis 2026 insgesamt bis zu...

Weitere Beiträge

Aktuell

Sie kümmern sich stärker um Haushalt und Kinder, haben niedrigere Einkommen und müssen häufiger um ihren Job fürchten: Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8....

Messen

Während die Klimaaktivistin Greta Thunberg den Mächtigen der Welt in Davos ins Gewissen redet, bemühte sich Boris Herrmann um die Düsseldorfer.

Marketing News

Die Zukunft des Handels ist digital. Die Information des Kunden unmittelbar am Point of Sale, die virtuelle Visualisierung von Produkten im Kundeneinsatz noch bevor...

Aktuell

Das neue Jahrzehnt beginnt nicht wirklich gut.

Aktuell

Die Challenge im Advent. Ankommen möchten alle, am liebsten aber bei sich selbst.

Bizz Tipps

Wäre Konsum der Gradmesser für wirtschaftlichen Erfolg, läge das weibliche Geschlecht vorne.

Lokale Wirtschaft

Mehr Frauen auf die Chef-Etagen? Gefordert, gefördert, wirtschafts- und gesellschaftspolitisch voll im Trend.

Glossen & Co.

Yo, wir schaffen das, wusste Bob der Baumeister lange vor der Kanzlerin.

Anzeige
Send this to a friend