Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lokale Wirtschaft

Startup Wettbewerb geht in die Heiße Phase

Der „DUS Highflyer“-Award ist erfolgreich gestartet, aus 100 Bewerbern wurden sechs Halbfinalisten ausgewählt.

Robert Blanken / pixelio.de

Der Düsseldorfer Airport suchte die innovativsten Start-ups – mit Nähe zur Luftfahrtbranche: Der Startschuss für den „DUS Highflyer“-Award fiel Anfang 2016. 

Die Jury hat nun entschieden: Sechs kreative Startups sind eine Runde weiter und werden sich während der Düsseldorfer „ Startup Woche“ vom 11. bis 15. April im Terminal des Flughafens der Öffentlichkeit präsentieren. 

Viele frische Ideen

Mit im Gepäck: Viele frische Ideen und Konzepte, die das Kundenerlebnis am Airport bereichern können. Ob Mitflugzentrale, Online-Fundbüro oder Gepäcklieferdienst – diese Startups haben viel vor und werden Aufsehen erregen. Insgesamt hatten sich rund 100 junge Unternehmen um den vom Düsseldorfer Flughafen in Zusammenarbeit mit dem Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt sowie der Initiative Startupdorf e.V. ausgelobten „DUS Highflyer“-Award beworben. 

Die Startup-Szene boomt

„Wir sind überwältigt von der hohen Anzahl und der inhaltlichen Breite der eingegangenen Bewerbungen. Wir haben mit dem DUS Highflyer-Award offenbar den Nerv der Zeit getroffen. Startups brauchen den konstruktiven Austausch und das schnelle Feedback zu ihrem Produkt. Und genau diese Plattform bieten wir ihnen bei uns im Terminal – so Flughafengeschäftsführer Thomas Schnalke. „Die Entscheidung ist uns wahrlich nicht leicht gefallen. Aber wir sind überzeugt, mit den sechs ausgewählten Startups für unsere Branche spannende Innovationstreiber ins Rennen zu schicken.“ – so Schnalke weiter. 

Privatpiloten und FrequentFlyer-Programme: Die Halbfinalisten im Überblick

Wingly bringt als Mitflugzentrale Piloten und Passagiere zusammen. Auf der Web-Plattform inserieren private Piloten, welche Strecken sie wann fliegen. Potenzielle Passagiere können über das System dann einfach und verbindlich buchen. (wingly.io) 

– Über den Dienstleister Shipping Point können internationale Flugtouristen ihren Einkauf vom Ausland direkt nach Hause schicken lassen. Neben dem Export-Shipping kümmert sich das Startup auch um die Abwicklung des Tax-Refunds. 

– Dynacrowd hat mit „Wasabi Social Network“ eine innovative App entwickelt, die ortsbasierte Interaktion und Ad-hocKommunikation mit direktem Zugang zu interessenbasierten Angeboten für den Nutzer verbindet. (getwasabi.com; dynacrowd.com) 

– Mit Bagshuttle können Passagiere ganz bequem einen Gepäcklieferdienst online buchen und so zum Beispiel unbeschwert einen Geschäftstermin wahrnehmen, spontan eine Sightseeing-Tour unternehmen oder mit dem Fahrrad zum Flughafen anreisen. (bagshuttle.com) 

Paypeanuts ermöglicht Internetnutzern mit gesammelten Punkten aus verschiedenen Kundenbindungs- und FrequentFlyer-Programmen für Premium-Onlineinhalte zu zahlen. (paypeanuts.com) 

– Hinter dem Startup Zentrales Fundbüro verbirgt sich das größte Online-Fundbüro der Welt. Für Unternehmen wurde eine spezielle Fundbüro-Manager-Software entwickelt, die das Handling von Lost and Found-Anforderungen deutlich vereinfacht. (zentralesfundbuero.com) 

Die sechs Halbfinalisten präsentieren sich vom 11. bis zum 15. April im Terminal des Flughafens und haben 3/3 so die Chance, ein breites Publikum von ihrem Geschäftskonzept zu überzeugen.

 

Esther Brandt

Anzeige

Aktuell

Eine bisher wenig beachtete Folge der Corona-Pandemie ist die zunehmende Zahl von befristeten Arbeitsverträgen. Die IG BAU warnt davor, dass Beschäftigte mit einem befristeten...

Aktuell

Der Henkel-Konzern hat trotz der Auswirkungen der Corona-Krise im ersten Quartal 2021 ein deutliches Umsatzwachstum von +7,7 Prozent erzielt. Der Konzernumsatz erreichte rund 5...

Aktuell

Wenn es um den Wert einer Immobilie geht, wird oft die Immobilienweisheit „Lage, Lage, Lage“ herangezogen. Frank Lehrbass, Professor für Data Science an der...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Die Werbeumsätze im Bereich Online Audio sind 2020 auf rund 70 Millionen Euro angestiegen. Im Jahr 2019 lag der Umsatz noch bei 63 Millionen...

Aktuell

Die Münchener Ruby Gruppe betreibt in Düsseldorf bereits zwei Hotels, das Ruby Coco in der Kö-Galerie, und das Ruby Leni in Friedrichstadt, außerdem den...

Weitere Beiträge

Aktuell

Gestern jährte sich das Brandunglück am Düsseldorfer Flughafen zum 25. Mal. Damals verloren 17 Menschen ihr Leben, über 80 wurden zum Teil schwer verletzt....

Aktuell

Die Flughafen Düsseldorf GmbH hat ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. Wie zu erwarten war, hat die Corona-Pandemie die Flughafengesellschaft wirtschaftlich wie finanziell...

Aktuell

Vor dem Start der Osterferien stellt der Flughafen Düsseldorf am 28. März vom Winter- auf den Sommerflugplan um. Dann nehmen verschiedene Airlines Flugverbindungen auf,...

Aktuell

Auch in diesem Jahr fand der traditionelle Neujahrsempfang des Düsseldorfer Airports statt – coronabedingt allerdings digital im Stil eines „TV-Formats“. Gesendet wurde live aus...

Aktuell

In einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung des Düsseldorfer Flughafens haben die Landeshauptstadt Düsseldorf und die Airport Partners GmbH heute dem Restrukturierungskonzept der Geschäftsführung für den Flughafenkonzern...

Aktuell

Zur Halbzeit der Sommerferien kann der Flughafen Düsseldorf auf allmählich steigende Verkehrszahlen blicken: Während der größte Airport Nordrhein-Westfalens zu Ferienbeginn täglich rund 100 Flugbewegungen...

Aktuell

Die Ausbreitung der Corona-Pandemie führt im internationalen Luftverkehr zu erheblichen Einschränkungen. Die weltweit erlassenen Reisebeschränkungen und Verhaltensregeln sowie die stark rückläufige Passagiernachfrage führen zu...

News

Der Aufsichtsrat der Flughafen Düsseldorf GmbH hat jetzt Lars Mosdorf zum weiteren Geschäftsführer bestellt.

Anzeige
Send this to a friend