Connect with us

Hi, what are you looking for?

Lokale Wirtschaft

IHK-Umfrage: Gesetzesvorhaben macht der Branche zu schaffen

Angesichts der beabsichtigten Novellierung des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) hat die IHK Düsseldorf ihr Branchenbarometer Zeitarbeit aktualisiert.

Claudia Hautumm / pixeldio.de

Die Kernergebnisse fasst IHK-Volkswirt Gerd Helmut Diestler so zusammen: „Mehr als jedes zweite Unternehmen erwartet von den geplanten Änderungen in erheblichem Maße negative Auswirkungen auf seine Geschäftstätigkeit. Nur jeder siebte Betrieb rechnet mit keinen Beeinträchtigungen.“

Dennoch seien vor allem die Düsseldorfer Zeitarbeitsfirmen mit ihrer aktuellen Geschäftslage mehr als zufrieden. Sowohl in der Landeshauptstadt als auch im Kreis Mettmann rechne die Branche damit, dass sich ihre Geschäfte im Jahresverlauf weiter verbesserten.

Aktuell sei die Lage im Neanderland jedoch noch gedrückt. „Kein Betrieb aus dem Kreis Mettmann meldet eine gute, aber fast 30 Prozent eine schlechte Geschäftslage“, so Diestler. Sowohl in Düsseldorf als im Kreis Mettmann rechne zudem die Mehrzahl der Zeitarbeitsfirmen mit steigenden Verrechnungssätzen. Ferner würden die Unternehmen überwiegen, die angeben, aktuell mehr Zeitarbeitnehmer zu beschäftigen als vor Jahresfrist.

Die geplanten Regelungen zum Equal Pay (Gleichbehandlung mit der Stammbelegschaft beim Einsatzbetrieb) und zur Überlassungshöchstdauer sind aus Sicht der Branche unnötig. Denn nahezu alle der am Branchenbarometer beteiligten Betriebe zahlen die Tarifentgelte (elf Prozent) oder sogar mehr (83 Prozent).

Befragt hat die IHK Düsseldorf 300 Unternehmen in der Landeshauptstadt und im Kreis Mettmann, von denen 64 (= 21 Prozent aller vor Ort ansässigen Zeitarbeitsfirmen mit über der Hälfte der Beschäftigten) geantwortet haben.

 

Anzeige

Aktuell

Die IHK Düsseldorf lädt zum Digitaltag 2021 am 18. Juni ein. Thema ist die „Digitale Zukunft“, um das es mit Webinaren und weiteren Aktionen...

Aktuell

Das NRW-Verkehrsministerium stellt im Rahmen des Landeswettbewerbs „Mobil.NRW“ für die Transformation und Stärkung städtischer Mobilitätssysteme für die Jahre 2022 bis 2026 insgesamt bis zu...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Der Kosmetikkonzern L’Oréal ist zum ersten Mal als Aussteller auf dem Greentech Festival zu Gast, das vom 16. bis 18. Juni digital und in...

Aktuell

Gartenmärkte und Blumengeschäfte haben während der Corona-Pandemie einen Ansturm erlebt, doch wer Sträuße bindet und Pflanzen pflegt, arbeitet in Düsseldorf meist zu Niedriglöhnen. „In...

Aktuell

Lange Zeit war die Wirtschaftsvereinigung Destination Düsseldorf zuversichtlich, dass die 28. Jazz Rally vom 1. bis zum 4. Juli 2021 und das 20. Düsseldorfer...

Weitere Beiträge

Aktuell

Das NRW-Verkehrsministerium stellt im Rahmen des Landeswettbewerbs „Mobil.NRW“ für die Transformation und Stärkung städtischer Mobilitätssysteme für die Jahre 2022 bis 2026 insgesamt bis zu...

Aktuell

Der niederländische Mobilitätsanbieter GO stationiert ab dem 5. Juni in Düsseldorf und ab dem 16. Juni in Köln insgesamt 1.000 E-Mopeds. Die grünen Mofas...

Aktuell

Die Stadt Düsseldorf bezieht ab dem 1. Juli 2021 Ökostrom. Dazu wird der bis zum 31. Dezember 2022 laufende Stromvertrag mit den Stadtwerken Düsseldorf...

Aktuell

Am Samstag, 12. Juni 2021, findet in der Landeshauptstadt von 10:00 bis 13:00 Uhr wieder der Dreck-weg-Tag statt, der das Organisationsteam aufgrund der Corona-Pandemie...

Aktuell

Wenn es um den Wert einer Immobilie geht, wird oft die Immobilienweisheit „Lage, Lage, Lage“ herangezogen. Frank Lehrbass, Professor für Data Science an der...

Aktuell

Die Münchener Ruby Gruppe betreibt in Düsseldorf bereits zwei Hotels, das Ruby Coco in der Kö-Galerie, und das Ruby Leni in Friedrichstadt, außerdem den...

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

Der Hunger auf Schokolade & Co. ist während der Pandemie gestiegen: In Düsseldorf wurden im vergangenen Jahr rein rechnerisch rund 20.800 Tonnen Süßwaren gegessen...

Anzeige
Send this to a friend