Connect with us

Hi, what are you looking for?

Unternehmen in der Region

NRW.Bank startet vollautomatisiertes Förderprogramm

Die NRW.Bank bietet ab sofort ein Förderangebot an, das erstmals komplett digital abgewickelt wird. Damit vereinfacht die Förderbank für Nordrhein-Westfalen den Antrags- und Bearbeitungsprozess für die Hausbanken der Fördernehmer und ermöglicht eine unmittelbare Förderzusage nebst Auszahlung.

Eckhard Forst

Mit dem Programm NRW.Bank.Universal Direkt unterstützt die NRW.Bank mittelständische Unternehmen und Freiberufler in Nordrhein-Westfalen. Gefördert werden der allgemeine Betriebsmittelbedarf sowie Investitionsvorhaben bis zu einem Höchstbetrag von einer Million Euro. Die attraktiven beihilfefreien Konditionen entsprechen dem Programm NRW.Bank.Universalkredit: Das zinsgünstige Darlehen kann als Ratendarlehen mit variablen Laufzeiten und optionalen tilgungsfreien Anlaufjahren oder als endfälliges Darlehen beantragt werden. „Als Förderbank unterstützen wir nicht nur die digitale Transformation von Wirtschaft und Kommunen, sondern digitalisieren und optimieren auch die Prozesse mit den Hausbanken“, so Eckhard Forst, Vorstandsvorsitzender der NRW.Bank. „NRW.Bank.Universal Direkt ist ein weiterer Meilenstein auf diesem Weg, weil bei diesem Förderprogramm erstmals alle Schritte von der Antragstellung bis zur Förderzusage vollautomatisiert ablaufen.“

NRW.Bank.Universal Direkt wird ausschließlich digital von der Hausbank für das Unternehmen beantragt. Für den automatisierten Antrag sind nur wenige Pflichtangaben nötig. Bei Antragstellung werden automatisch die zu diesem Zeitpunkt aktuellen Konditionen ausgewiesen. Ist das Vorhaben förderfähig, erhält die Hausbank in der Regel bereits binnen einer Minute eine gültige Darlehenszusage. Falls gewünscht, kann auch bereits bei Antragstellung eine Auszahlung der Darlehensmittel zu einem vorgegebenen Termin beauftragt werden. Die Mittel können aber auch unabhängig von der Antragstellung zu einem späteren Zeitpunkt innerhalb einer Frist von sechs Monaten abgerufen werden, ohne dass eine Bereitstellungsprovision fällig wird.

Das Förderprogramm ist mit seiner einfachen Antragserfassung so ausgestaltet, dass eine Integration in Firmenkunden-Portale der Hausbanken möglich ist. Dann könnten Unternehmen und Freiberufler den Antrag auch eigenständig über die Firmenkunden-Portale ihrer Hausbanken stellen.

Bildquellen

  • nrwbank_eckhard_forst: Christian Lord Otto / NRW.BANK
Anzeige

Aktuell

Auf einen Cappuccino: Die Jamin-Kolumne

Aktuell

„Zukunft anpacken – berufliche Perspektiven finden“: Unter diesem Motto veranstaltet die Berufsberatung der Agentur für Arbeit ihre bundesweiten digitalen Aktionstage vom 22. bis 24....

Aktuell

Insgesamt elf Handwerkskammern haben sich am 16. Juni zu einem Energie- und Klimaschutznetzwerk zusammengeschlossen, darunter auch die HWK Düsseldorf. Mit der Gründung dieses bundesweiten...

Aktuell

Im besten Fall hat man das Ende kommen sehen, weil das Unternehmen wirtschaftlich von der Pandemie betroffen ist und seit Monaten Kurzarbeit herrscht. In...

Aktuell

Die IHK Düsseldorf lädt zum Digitaltag 2021 am 18. Juni ein. Thema ist die „Digitale Zukunft“, um das es mit Webinaren und weiteren Aktionen...

Aktuell

Das NRW-Verkehrsministerium stellt im Rahmen des Landeswettbewerbs „Mobil.NRW“ für die Transformation und Stärkung städtischer Mobilitätssysteme für die Jahre 2022 bis 2026 insgesamt bis zu...

Weitere Beiträge

Aktuell

Mit 48.600 neu errichteten Wohnungen hat die Bautätigkeit in Nordrhein-Westfalen 2019 den höchsten Wert seit 2005 erreicht. Gleichzeitig steigen die Mieten sowohl im Neubau...

Aktuell

Nordrhein-Westfalens Wirtschaft kämpft sich allmählich aus der Corona-Krise heraus. Im Juli hat sich das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima den dritten Monat in Folge verbessert, befindet sich aber...

Aktuell

Unternehmensgründer aus Nordrhein-Westfalen können sich ab sofort für den diesjährigen Gründerpreis NRW 2020 bewerben und insgesamt 60.000 Euro Preisgeld gewinnen. Das Wirtschaftsministerium NRW und...

Aktuell

Die schlechte Stimmung in der nordrhein-westfälischen Wirtschaft hat sich im Mai aufgehellt. Nach der rasanten Talfahrt der beiden Vormonate zeigten die ersten Lockerungen der...

Aktuell

Nahezu alle Unternehmen spüren derzeit die erheblichen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise. Potentiell besonders betroffen sind dabei Existenzgründerinnen und -gründer, die sich noch in der...

Aktuell

Die Talfahrt der nordrhein-westfälischen Wirtschaft hat sich im April weiter beschleunigt. Im Zuge der Corona-Krise ist das NRW.BANK.ifo-Geschäftsklima im April abermals gesunken und hat...

Aktuell

Mehr als jedes zweite Start-up in Nordrhein-Westfalen wird in der Metropolregion Rheinland gegründet. Das geht aus der aktuellen Auswertung des Deutschen Start-up-Monitors hervor. Ein...

Aktuell

Trotz guter Lage in der Bauwirtschaft und der Dienstleistungsbranche ist das Geschäftsklima in Nordrhein-Westfalen im April gesunken. Grund ist die anhaltend schwierige Weltwirtschaft. Insgesamt...

Anzeige
Send this to a friend