Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Interview mit Mario Konrad von Ryzon

In unserem heutigen Interview unterhalten wir uns mit Mario Konrad von der Ryzon GmbH, einem Komplettausstatter für Triathleten. Als Branchenkenner weiß er, welche Auswirkungen die digitale Revolution vor allem auf den Textilbereich hat.

Ryzon GmbH

BON: Hallo Mario! Schön, dass du Zeit für das Gespräch gefunden hast. 

Mario Konrad: Sehr gerne!

BON: Beginnen wir doch einmal bei dem Einfluss der Digitalisierung auf die Welt des Offline-Shoppings. Was denkst du, welche Auswirkungen die Weiterentwicklung des E-Commerce auf den stationären Handel haben wird?

Mario Konrad: Ich denke, dass sich der Peer-to-Peer-Aspekt mittelfristig auf die Fashion Industry übertragen wird. Hintergrund ist die massive Überproduktion, die durch die bestehenden Händler/Distributionsmodelle gefördert wird.
Wir sind davon überzeugt, dass sich der tatsächliche Bedarf durch einen Direct-to-Consumer-Ansatz weitaus präziser planen lässt. Außerdem lassen sich Umweltressourcen schonen und Unternehmen können durch den Wegfall von Rabattschlachten und Wegwerf-Mode deutlich nachhaltiger agieren.

BON: Soziale Medien spielen bei einem solchen Ansatz ja erfahrungsgemäß eine große Rolle. Was denkst du, wie viel organische Reichweite Unternehmen 2018 noch über Plattformen wie Facebook aufbauen können?

Mario Konrad: Wir hoffen, dass Relevanz auch weiterhin stark gewichtet wird. Vermutlich wird es schwieriger werden, reine „Reißbrett-Projekte“ über Paid Media aufzubauen. Aber bei relevanten Themen kombiniert mit einem klassischen Marketing-Mix wird Facebook auch
weiterhin eine große Rolle spielen.

BON: Und welche Rolle wird das Thema Mobile dabei spielen?

Mario Konrad: Bei uns zeigt sich bereits eine klare Tendenz Richtung Mobile. Wir gehen in unseren Planungen davon aus, dass sich dieser Effekt wohl eher noch verstärken wird.

BON: Sind mobile Bezahlmöglichkeiten dabei nur ein kurzfristiger Trend oder die Zukunft?

Mario Konrad : Ganz klar: die Zukunft. Auch hier gehen wir davon aus, dass die Technologie in den kommenden Jahren eine steigende Akzeptanz erfahren wird.

BON: Welche Shop-Optimierungen sollte man in den kommenden Jahren nicht versäumen?

MK: Ich bin leider kein Technikexperte und UX Rockstar. Jedoch zeigt sich, dass bei uns die Themen Relevanz, Emotion und Glaubwürdigkeit noch stärker wiegen als rein technische Aspekte. ​ Dennoch haben wir nun ein Projekt gestartet, um die Hürden auf unserer Website zu reduzieren und uns dort weiterzuentwickeln. Jedoch sehe ich uns hier nicht in der Position, qualifizierte Ratschläge zu geben, da wir selbst noch viel testen.

BON: Könnten IoT-Konzepte dabei in Zukunft eine größere Rolle spielen?

MK: Auch hier sehe ich große Potenziale im Bereich Peer-to-Peer-Produktion. Ich bin überzeugt
davon, dass sich dadurch deutlich kürzere Lieferzeiten realisieren lassen. Die Textilbranche ist in weiten Teilen produktionsseitig noch so organisiert wie vor vielen Jahren.

BON: Dann können wir uns also auf eine spannende Entwicklung der Textilbranche und hoffentlich
weiterhin erfolgreiche Zeit für die Ryzon GmbH freuen. Wir danken dir für das Gespräch.

MK: Danke auch! Bis bald!​

 

Anzeige

Personal

Fast 600.000 Menschen mussten im vergangenen Jahr zur Schuldnerberatung. Betroffen waren vor allem alleinerziehende Frauen und Single-Männer, die meist nach einer Scheidung in finanzielle...

IT & Telekommunikation

Die stark steigende Zahl von Hackerangriffen rückt IT-Security für alle Unternehmen in den Fokus. Das 1997 gegründete, inhabergeführte Unternehmen mit Standorten in Dortmund und...

Recht & Steuern

Einschätzungen von Rechtsanwalt Steffen Hahn, Wirtschaftsjurist (Univ. Bayreuth), Fachanwalt für Arbeitsrecht, Wirtschaftsmediator. Herr RA Hahn ist Gründer und Inhaber der Kanzlei Hahn in Viersen...

Unternehmen

Das Bonner Traditionsunternehmen Heinrich Hermanns ist nun eine GmbH und wird von drei neuen Geschäftsführern geleitet: Oliver Krupp, Torsten Kaminski und Robert Waade. Mit...

IT & Telekommunikation

Die Prognose der 20. Ausgabe des Ericsson Mobility Reports unterstreicht die Erwartung, dass 5G sich zur am schnellsten etablierten Mobilfunkgeneration entwickeln wird. Die Autoren...

Startups

Getsteps ist ein Start-up mit innovativem Konzept für den Online-Vertrieb von maßgefertigten orthopädischen Schuheinlagen. 1,5 Jahre nach Gründung in Berlin ist GetSteps bereits Marktführer...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Interviews

business-on.de /Christian Weis sprach mit Marcus Diekmann, Geschäftsführer bei Rose Bikes, bei ihm zuhause in Coesfeld über die Zukunftsausrichtung seines Unternehmens, über die seit...

E-Commerce

Alle großen Online-Shops bieten mittlerweile ein Rückgaberecht für ihre Kunden an oder sind, wie z.B. in Deutschland, sogar dazu verpflichtet. Das hat den Grund,...

News

Biofruit ist die führende Marke für Premium-Bio-Produkte in den Obst- und Gemüseabteilungen ausgewählter Lebensmittelmärkte. Nun erweitert das Unternehmen sein Sortiment und bietet neben Bio-Obst...

News

Ob Bücher, T-Shirts, Sweatshirts oder Socken, Print-on-Demand erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dabei bedeutet Print-on-Demand übersetzt nichts anderes als Drucken auf Abruf. Heutzutage kann...

E-Commerce

Onlinemarketing ist eine Disziplin, die von Daten lebt. Social Media Marketing als Disziplin wäre undenkbar ohne die verfügbare Masse und Tiefe an Userdaten, mit...

Allgemein

…der Start eines transatlantischen Zahlungsnetzwerkes Mit der Kooperation zwischen Trustly und dem US-amerikanischen Vorreiter im Bereich der Online-Bankzahlungen PayWithMyBank, entstand das erste transatlantische Zahlungsnetzwerk,...

News

Wer sich als Selbstständiger oder Ladenbesitzer zum ersten Mal mit dem Thema digitaler Vertrieb auseinandersetzt, merkt schnell dass es besonders als Einsteiger so einiges...

E-Commerce

Im Kampf um Neukunden müssen Internethändler mehrere Zahlungsarten bereitstellen. Im Idealfall diejenigen, die von der Zielgruppe auch gewünscht werden. Mangelt es an Auswahl, sind...

Anzeige
Send this to a friend