Connect with us

Hi, what are you looking for?

Interviews

Interview mit Mirko Hüllemann von der heidelpay GmbH

Heute im Interview zum Thema E-Commerce: Mirko Hüllemann, Gründer und Geschäftsführer der heidelpay Group. Er spricht unter anderem über seine persönlichen Einschätzungen zu mobilen Bezahlmöglichkeiten und zur Künstlichen Intelligenz im E-Commerce.

heidelpay GmbH

Business-on.de: Welche Rolle wird Künstliche Intelligenz 2019 im E-Commerce spielen?

Mirko Hüllemann: Sollten wir von ‚echter‘ künstlicher Intelligenz sprechen, glaube ich nicht, dass diese in 2019 im E-Commerce eine hohe Verbreitung finden wird. Was jedoch weiter zunimmt ist ‚einfache‘ KI in Form von Algorithmen oder Bots: Sie sind bereits im Kundenservice oder bei der Bonitätsbewertung im Einsatz.

Business-on.de: Welche Aufgaben wird sie übernehmen?

Mirko Hüllemann: Aufgaben, die sich standardisieren lassen, werden zukünftig immer mehr von Bots übernommen – so beispielsweise beim ersten Kontakt im Kundenservice. Allerdings muss hier weiterhin an Feinheiten gefeilt werden, denn einige Kunden empfinden den Kontakt mit einem Bot als unangenehm. Solange es hier und da noch stockt, setzen wir im Kundenservice weiterhin auf Menschen. Etwas besser funktionieren Algorithmen bereits beim Scoring und bei der Bonitätsbewertung: Diese Prozesse lassen sich gut automatisieren. Wir haben solche Algorithmen bereits im Einsatz und sind guter Dinge, dass wir hier in 2019 weiter vorankommen werden.

Business-on.de: Welche Auswirkungen wird die Weiterentwicklung des E-Commerce auf den stationären Handel haben?

Mirko Hüllemann: Die Welten werden mehr und mehr verschwimmen und Händler sind gut beraten, sich sowohl mit der Offline- als auch mit der Online-Welt auszukennen. Neue Technologien wie Augmented Reality sorgen aber auch dafür, dass stationäre Geschäfte den Anschluss nicht verlieren und wieder eine wichtige Rolle spielen können.”

Business-on.de: Spielt sich der Einkauf in Zukunft mehr Mobile oder am Desktop-PC ab?

Mirko Hüllemann: Wir müssen Device-unabhängig denken. Die Kategorie der Geräte hilft uns nicht weiter – in Deutschland bspw. steckt mobiles Bezahlen weiter in den Kinderschuhen, der M-Commerce hingegen macht heute schon einen enormen Anteil am E-Commerce-Umsatz aus. Wir als Payment-Unternehmen sind in der Verantwortung, vorausschauender zu agieren und beispielsweise für mehr Akzeptanz beim Mobile Payment zu sorgen.

Business-on.de: Sind mobile Bezahlmöglichkeiten nur ein kurzfristiger Trend oder die Zukunft?

Mirko Hüllemann: Mobiles Bezahlen ist auf jeden Fall die Zukunft, da es für den Handel und die Verbraucher viele Vorteile hat. Wir sollten jedoch aufhören, uns auf das Smartphone zu fokussieren und Device-unabhängig denken. Die großen Hardware-Produzenten haben jede Menge Innovationen in der Schublade – wir als Software-Spezialisten sollten uns darauf einstellen.

Business-on.de: Welche Shop-Optimierungen sollte man in den kommenden Jahren nicht versäumen?

Mirko Hüllemann: Online-Händler stehen unter großem Druck, der Konkurrenz standhalten zu können. Um sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren zu können, sollten sie sich auf jeden Fall auf Spezialisten verlassen. Die erforderlichen, komplexen Prozesse sind für einen einzigen Händler gar nicht abbildbar. Bezogen aufs Payment sollten Online-Händler auf einen Partner setzen, der ihnen das Rundum-Sorglos-Paket bietet. Dazu gehören international und national anerkannte Zahlungsmethoden, aber auch ein abgesicherter Rechnungskauf, mit dem das Risiko nicht auf den Schultern des Händlers lastet.

Business-on.de: Welche Fehler werden im E-Commerce häufig gemacht?

Mirko Hüllemann: Im Online-Handel gilt, genauso wie im stationären Handel: Der Kunde ist König. Daher sollten sich die Händler an die Wünsche der Käufer anpassen. Dem Kunden von heute ist es wichtig, seine Einkäufe flexibel und mit seiner favorisierten Zahlungsart zu bezahlen. Obwohl das den meisten Händlern klar sein müsste, versäumen viele noch die Chance und gehen die Optimierung des Payment-Angebots ihres Shops bisher nicht an. Durch diesen Fehler lassen Shopbetreiber einiges an Umsatz liegen.

Business-on.de: Wird Internationalisierung ein wichtiges Thema im kommenden Jahr bleiben?

Mirko Hüllemann: Natürlich! Durch die große Konkurrenz und die anhaltende Konsolidierung müssen Online-Händler über ihren Tellerrand hinausschauen. Und für uns als Zahlungsanbieter bedeutet Internationalisierung, dass wir grenzübergreifende, internationale plus lokal bevorzugte Zahlungslösungen anbieten müssen.

 

Anzeige

Startups

Getsteps ist ein Start-up mit innovativem Konzept für den Online-Vertrieb von maßgefertigten orthopädischen Schuheinlagen. 1,5 Jahre nach Gründung in Berlin ist GetSteps bereits Marktführer...

Startups

Ein perfektes Match - Das Hamburger Startup für intelligente Datenanalyse Minubo hat einen prominenten Förderer mehr: Tausendsassa und Visionär Marcus Diekmann ist neuer Markenbotschafter...

News

Deutsche Unternehmen in Indien erwarten für 2021 ein profitables Jahr - und das trotz der in Indien besonders starken Auswirkungen der zweiten COVID19-Welle in...

News

PERI druckt in Tempe (Arizona) das erste Wohnhaus in den USA. Nach den ersten beiden gedruckten Wohnhäusern in Deutschland, die PERI Ende 2020 realisierte,...

News

Zweimal im Jahr veröffentlicht der Deutsche Franchiseverband den FRANCHISE KLIMA INDEX (FKI), der die Stimmungslage innerhalb der Mitgliedssysteme abbildet und strukturelle Entwicklungen sichtbar macht....

Startups

Immer häufiger berichten Medien über gefährliche Waldbrände, allein 2019 war in Deutschland eine Fläche von 2.711 Hektar betroffen - die größte Fläche seit fast...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Interviews

business-on.de /Christian Weis sprach mit Marcus Diekmann, Geschäftsführer bei Rose Bikes, bei ihm zuhause in Coesfeld über die Zukunftsausrichtung seines Unternehmens, über die seit...

E-Commerce

Das schwedische Start-up Box Inc stellt heute eine repräsentative Studie vor, die zusammen mit YouGov durchgeführt wurde. Die deutschlandweite Befragung stellt eine Diskrepanz zwischen...

E-Commerce

Alle großen Online-Shops bieten mittlerweile ein Rückgaberecht für ihre Kunden an oder sind, wie z.B. in Deutschland, sogar dazu verpflichtet. Das hat den Grund,...

News

Biofruit ist die führende Marke für Premium-Bio-Produkte in den Obst- und Gemüseabteilungen ausgewählter Lebensmittelmärkte. Nun erweitert das Unternehmen sein Sortiment und bietet neben Bio-Obst...

News

Ob Bücher, T-Shirts, Sweatshirts oder Socken, Print-on-Demand erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dabei bedeutet Print-on-Demand übersetzt nichts anderes als Drucken auf Abruf. Heutzutage kann...

Wirtschaftslexikon

Der Aktienkurs basiert auf dem im börslichen und außerbörslichen Handel festgestellten Marktpreis für Wertpapiere, Wechselkurse (Devisen) oder Waren. Aus diesem Grund wird der Aktienkurs...

E-Commerce

Onlinemarketing ist eine Disziplin, die von Daten lebt. Social Media Marketing als Disziplin wäre undenkbar ohne die verfügbare Masse und Tiefe an Userdaten, mit...

Finanzen

Was in Amerika und anderen Ländern schon seit längerem gang und gäbe ist, setzt sich in Deutschland auch verstärkt durch. Nicht zuletzt wegen der...

Anzeige
Send this to a friend