Connect with us

Hi, what are you looking for?

Recht & Steuern

Was ist eine „Ein-Mann-GmbH“?

Auch als Einzelunternehmer kann man sein Unternehmen in eine GmbH umwandeln oder gleich als Ein-Mann- bzw. Ein-Personen-GmbH starten. Eine GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) gilt als juristische Person des Privatrechts. Sie gehört zu den Kapitalgesellschaften und kann ebenfalls von einer Person allein gegründet werden.

Auch als Einzelunternehmer kann man sein Unternehmen in eine GmbH umwandeln oder gleich als Ein-Mann- bzw. Ein-Personen-GmbH starten. Eine GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung) gilt als juristische Person des Privatrechts. Sie gehört zu den Kapitalgesellschaften und kann ebenfalls von einer Person allein gegründet werden.

Unbedingt lesen um sich vor den 5 fatalsten Fehler bei der GmbH-Gründung zu schützen!

Wenn die Kapitalgesellschaft nicht nur von einer Person allein gegründet, sondern auch von dieser Person als einziger Gesellschafter und als Geschäftsführer geführt wird, spricht man von einer „Ein-Personen-GmbH“. Die Rechtsform der Ein-Mann-GmbH ist seit 1980 rechtlich anerkannt, für sie gelten dieselben Bestimmungen wie für eine normale „GmbH“.

Die Gründung einer Ein Mann GmbH

Die Gründung einer Ein-Mann-GmbH ist dabei etwas einfacher als die Gründung einer normalen GmbH. Der Gründer benötigt hier keinen Gesellschaftsvertrag, sondern nur eine notariell beglaubigte Erklärung über die Errichtung seiner Gesellschaft. Für unkomplizierte Gründungen, wie die standardmäßige Bargründung zum Beispiel, gibt es ein Musterprotokoll für Ein-Mann-Gründungen. Dieses Protokoll fasst die drei sonst notwendigen Dokumente (Gesellschaftsvertrag, Geschäftsführerbestellung und Gesellschafterliste) in einem zusammen. Das Mindeststammkapital, das in die Gründung mit eingebracht werden muss, beträgt dabei wie bei einer normalen GmbH 25.000 Euro.

Eintragung im Handelsregister

Der Gesellschaftervertrag oder das Musterprotokoll muss notariell beurkundet werden und wird vom Notar an das Handelsregister weitergeleitet. Spätestens zum Zeitpunkt der Eintragung muss der Gründer das Kapital als Einlage geleistet haben. Die bereits oben erwähnte Einlage für eine GmbH beträgt mindestens 25.000 Euro und kann durch Bareinlagen, Sacheinlagen (zum Beispiel Maschinen oder Arbeitsgeräte) oder durch die Mischung beider Einlagen erbracht werden.

Für die Eintragung beim Handelsregister benötigen Sie folgende Unterlagen:

  • Musterprotokoll oder Gesellschaftsvertrag
  • die Legitimation der Geschäftsführer, wenn diese im Gesellschaftsvertrag nicht erwähnt wurden
  • eine unterschriebene Liste aller Gesellschafter, in dem Falle eines Gesellschafters, mit Name, Vorname, Geburtsdatum und Wohnort sowie der Betrag der jeweils geleisteten Stammeinlage
  • bei Sacheinlagen benötigt man Belege dafür, dass der Wert der Sacheinlagen den Betrag des dafür übernommenen Stammkapitals entspricht
  • In der Anmeldung muss versichert werden, dass keine strafrechtlichen Gründe vorliegen, die der Bestellung des Geschäftsführers entgegenstehen.

Haftung einer Ein-Mann-GmbH

In aller Regel haftet eine GmbH nur mit dem Gesellschaftsvermögen, das private Vermögen des Gesellschafters in der Ein-Mann-GMbH bleibt unangetastet. Allerdings gibt es hier Ausnahmen: Gesellschafter haften zusätzlich mit ihrem Privatvermögen bei Krediten oder Bürgschaften. Der Gesellschafter haftet auch persönlich bei Verstößen gegen die strengen Regeln über das GmbH-Kapital. Auch die sogenannte Durchgriffshaftung, zum Beispiel bei bestimmten Schadensersatzansprüchen, haftet der Gesellschafter persönlich.

Tipp der Redaktion:

Die Gründung einer Ein-Mann-GmbH ist mit relativ wenig Aufwand verbunden, da Musterprotokolle und automatisierte Vorgänge den Einstieg erleichtern. Dennoch sollten Sie sich vor der Gründung einer Ein-Mann-GmbH darüber im Klaren sein, dass die Führung einer GmbH mit viel Aufwand verbunden ist. Zu nennen sind hier die Bilanzierungspflicht und die Steuerbilanz für das Finanzamt .

Außerdem ist es von den persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen abhängig, welche Geschäftsform für Sie geeignet ist. Damit die Haftungsbeschränkung, die die GmbH so attraktiv macht, auch wirkt, müssen viele Dinge beachtet werden. Eine Beratung bei einem Rechtsanwalt sowie bei einem Steuerberater sollten Ihnen daher bei der Entscheidungsfindung helfen.

 

Christian Weis

Anzeige

IT & Telekommunikation

Zahlreiche Studien kommen regelmäßig zu dem gleichen Ergebnis. Die Anzahl und das Ausmaß von Cyberangriffen sowohl auf Privatleute als auch auf Unternehmen steigt stetig...

News

Die Deutschen mögen es in der Advents- und Weihnachtszeit in Sachen Essen traditionell und klassisch: Kartoffelsalat mit Würstchen an Heiligabend und Geflügel, z. B....

Said Shiripour Said Shiripour

Marketing

Der 2019 zum Marketer des Jahres gewählte Said Shiripour erkannte frühzeitig, dass eine Wandlung vom klassischen Marketing hin zum Online-Marketing bevorstand und unterstützte seitdem...

News

Ein Unternehmen ohne digitale Technik ist unvorstellbar. Computer und Programme bilden das Zentrum eines Unternehmens, eines, das auf kurzem Weg international mit seinen Geschäftspartnern...

News

Laut Aussage des VDR (Verband Deutsches Reisemanagement e.V.) werden in Deutschland jedes Jahr mehr als 100 Millionen Geschäftsreisen unternommen. Der damit verbundene Ausstoß von...

E-Commerce

Mit Performance-Marketing und neuen Technologien, D2C-Produkte und -Marken weltweit skalieren.

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Rechtsformen

Mit der Unternehmensgründung stellt sich gleichzeitig die Frage nach der richtigen Rechtsform. Sie kann als fester Rahmen für ein Unternehmen gesehen werden, der finanzielle,...

Rechtsformen

Bei Ltd oder auch Limited genannt, handelt es sich um eine englische Rechtsform. Doch auch bei deutschen Unternehmern hat diese Rechtsform an Ansehen gewonnen....

Rechtsformen

Die GbR ist oft die erste gewählte Rechtsform, wenn zwei oder mehrere Partner zusammen eine Gesellschaft gründen wollen. Hier handelt es sich um eine...

Ratgeber

Gesundes Unternehmertum muss nicht zwangsläufig mit der Gründung eines Unternehmens einhergehen. So wie der Kuckuck eine Vogelart ist, die sich mit ihrem Konzept, sich...

News

Um eine GmbH zu gründen, bedarf es einiger wichtiger Schritte. Die Idee einer GmbH hat den großen Vorteil, dass die Haftung hierbei beschränkt ist....

Rechtsformen

Die UG ist eine noch sehr junge Unternehmensform und tritt seit 1. November 2008 in Kraft. Es handelt sich um eine sogenannte Mini-GmbH, wobei...

Rechtsformen

Die Gesellschaftsform Partenreederei kommt vorrangig im deutschen und österreichischen Seehandelsrecht vor. Diese Form ist im Handelsgesetzbuch (HGB) unter § 489 verankert.

Rechtsformen

Der Weg in die Selbstständigkeit kann einfach sein, wenn einige Dinge beachtet werden. Dazu gehört in jedem Fall die Wahl der passenden Rechtsform für...

Anzeige