Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Mit Negativzinsen auf unbekanntes Terrain

Bundesbank-Chef Jens Weidmann zufolge könnte der Negativzins der EZB ein probates Mittel zur Bekämpfung der niedrigen Inflation in der Euro-Zone sein. Im Gespräch mit der „Süddeutschen Zeitung“ wies er jedoch auch darauf hin, dass sich die Europäische Zentralbank damit auf „unbekanntes Terrain“ wagen würde.

bluedesign / Fotolia.com

Strafzinsen möglich

Laut Weidmann ist es durchaus möglich, dass die EZB ab Anfang Juni Strafzinsen für Finanzinstitute einführt. Es sei eine naheliegende Möglichkeit, Zinsen für Geld zu verlangen, das bei der EZB deponiert ist. Auf diese Weise könne der Transfer zwischen Banken belebt und der Fluss von Kreditvergaben angeregt werden. Gleichsam wies Weidmann auf die Gefahr des Unterfangens hin. Die EZB bewege sich auf unbekanntem Terrain. Man müsse mit „Risiken und Nebenwirkungen“ rechnen.

Mittelfristige Preisentwicklung entscheidend

Der Chef der Bundesbank gab weiter zu bedenken, dass die Zinspolitik der EZB nicht von der niedrigen Inflationsrate an sich abhänge. Es gehe vielmehr um die mittelfristige Entwicklung der Preise. Derzeit geht die Bundesbank davon aus, dass die Teuerungsrate in der Euro-Zone sukzessive ansteige und sich dann an den Bereich von 2 Euro annähern werde. Auch sei man überzeugt, dass es derzeit keine „deflationäre Abwärtsspirale“ gebe.

Zuletzt lag die Inflationsrate im europäischen Raum bei nur 0,7 Prozent. Preisstabilität sieht die EZB jedoch nur dann gewährleistet, wenn sie knapp unter 2 Prozent liegt. Direktoriumsmitglied Yves Mersch betonte am Montag, dass die Wahrscheinlichkeit, neue Maßnahmen bereits im Juni zu ergreifen, erheblich gestiegen sei. Kurze Zeit zuvor hatte Chefvolkswirt Peter Praet zur Einführung von Minuszinsen geraten. Aktuell liegt der Einlagezins bei 0%.

 

Florian Weis

Anzeige

News

PERI druckt in Tempe (Arizona) das erste Wohnhaus in den USA. Nach den ersten beiden gedruckten Wohnhäusern in Deutschland, die PERI Ende 2020 realisierte,...

News

Zweimal im Jahr veröffentlicht der Deutsche Franchiseverband den FRANCHISE KLIMA INDEX (FKI), der die Stimmungslage innerhalb der Mitgliedssysteme abbildet und strukturelle Entwicklungen sichtbar macht....

Startups

Immer häufiger berichten Medien über gefährliche Waldbrände, allein 2019 war in Deutschland eine Fläche von 2.711 Hektar betroffen - die größte Fläche seit fast...

News

Die Digitalisierung setzt sich inzwischen in fast jedem Unternehmen durch. Es hat sich herumgesprochen: Ohne Digitalisierung geht es nicht mehr. In der heutigen digitalen...

Life & Balance

E-Bikes haben in den vergangenen Jahren sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich Einzug gehalten. Ob auf dem Land oder in der Stadt...

Finanzen

Kryptowährungen haben die Nischenmärkte verlassen und sind aufgrund ihrer Volatilität ein beliebtes Spekulationsobjekt geworden. Neben dem Bitcoin haben sich schon mehrere Tausende weitere digitale...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Aktien & Fonds

Auch wenn die Folgen der Coronakrise noch nicht final absehbar sind, haben sich viele Börsen schon wieder deutlich erholt und manche Märkte sogar neue...

Finanzierung

Die Europäische Zentralbank (EZB) verfolgt seit Jahren eine Niedrigzinspolitik. Das Ziel hierbei besteht darin, die Euro-Zone zu stabilisieren und den hochverschuldeten EU-Ländern die Möglichkeit...

News

Der private Konsum bleibt eine wichtige Stütze für die Konjunktur in Deutschland und Europa: Laut GfK-Prognose werden die Konsumausgaben der privaten Haushalte in Deutschland...

News

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hält die Lage auf dem deutschen Immobilienmarkt für gefährlich. Steigende Preise und niedrige Zinsen könnten abermals zum Entstehen einer Blase führen....

News

Die Bundesbank prophezeit der deutschen Wirtschaft ein solides Wachstum von 1,9 Prozent. Grund zur Sorge sieht man dennoch. Die Politik drohe, den Aufschwung abzuwürgen....

News

Dem Trend der Vormonate folgend, hat sich die Inflation im Februar erneut abgeschwächt. Grund dafür sind vor allem die gesunkenen Preise für Mineralöl, denn...

Aktien & Fonds

Am gestrigen Donnerstag beschloss der EZB-Rat, den Leitzins auf 0,25 Prozent zu belassen. Das soll auch noch auf lange Sicht so bleiben. Als Reaktion...

News

Nach neuesten berichten hat die Bundesbank im Jahr 2013 2 Milliarden Euro Gewinn gemacht, darüber darf sich wohl erstmals seit drei Jahren Finanzminister Schäuble...

Anzeige
Send this to a friend