Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Charlie Sheen gefeuert +++ die brandaktuelle Forbes-Liste +++ Jobvoting.de über Zufriedenheit am Arbeitsplatz

Aktuelle Meldungen kurz und knapp zusammengefasst. Heutige Themen: Tritt vors Sheen-Bein – Auf Onkel Dagoberts Spuren -Achtung, unzufriedene Arbeitnehmer.

Aktuelle Meldungen kurz und knapp zusammengefasst. Heutige Themen: Tritt vors Sheen-Bein - Auf Onkel Dagoberts Spuren -Achtung, unzufriedene Arbeitnehmer.

Tritt vors Sheen-Bein

Nicht gekündigt, sondern gefeuert, gar im hohen Bogen an die frische Luft gesetzt. Das ist die neueste Eskapade aus dem Leben von Charlie Sheen, momentan einer der bestbezahlten Schauspieler in Hollywood.

Der Hauptdarsteller aus „Two and a Half Men“ hat es im Umgang mit seinen Bossen bei Warner Bros. auf die Spitze getrieben. Als ihm gegenüber seinem Produzenten Chuck Lorre das Bonmot einer „verseuchten kleinen Made“ rausrutschte, war Schluss mit lustig.

Sheen also gekündigt, der Quotenrenner gestoppt. Also verlagert Sheen seine Qualitäten kurzerhand ins Web. Auf Twitter folgen ihm mal eben zwei Millionen Menschen, seine Webshow liefert ähnlich gute Quoten. Arm wird Sheen also nicht.

Auf Onkel Dagoberts Spuren

„Ach wie gerne wäre ich im Club der Millionäre.“ Tja, Udo Lindenberg, das reicht nicht, um es in die berühmte Forbes-Liste zu schaffen – hier sind Milliardäre gefragt.

An der Spitze der soeben veröffentlichten Charts rangiert Carlos Slim Helú, der mit Telekommunikation 74 Milliarden Dollar erwirtschaftet hat. Auf den Plätzen Bill Gates von Microsoft (56 Milliarden Dollar) und der Investor Warren Buffett, immerhin noch 50 Milliarden Dollar schwer.

Die Generation Facebook scharrt schon mit den Hufen. Mark Zuckerberg, Facebook-Gründer, kann beruhigt auf 13,5 Milliarden Dollar blicken. Bester Deutscher in der Liste auf Rang zwölf: Karl Albrecht (Aldi) mit einem geschätzten Vermögen von 25,5 Milliarden Dollar.

Achtung, unzufriedene Arbeitnehmer

Sheen also gefeuert, und viele Arbeitnehmer hätten wohl auch nichts gegen einen neuen, natürlich besseren Job. Das Internetportal für Arbeitgeber-Bewertungen Jobvoting.de untersuchte die Zufriedenheit der Arbeitnehmer.

Im Monat Februar gaben 15 Prozent an, dass sie mit ihrer derzeitigen Arbeitssituation sehr zufrieden sind, weitere 34 Prozent stufen sich als durchaus zufrieden ein. Allerdings: am anderen Ende der Skala gaben 23 Prozent der Umfrageteilnehmer an, dass sie mit ihrem Job sehr unzufrieden sind.

Dies der Trend für den Februar. Jobvoting.de will die Befragung monatlich durchführen, um Tendenzen aufzuzeigen. Wenn dann auch noch mehr als 329 Personen mitmachen, wird die Abstimmung irgendwann auch mal repräsentativ.

 

Anzeige

News

Wer auf der Suche nach einem gefragten, krisenfesten Beruf mit gutem Einkommen ist und für hilfebedürftige Menschen da sein möchte, findet eine sinnstiftende Beschäftigung...

Life & Balance

Vertical Farming – eine besonders platzsparende und effiziente Art, Pflanzen anzubauen – entwickelt sich immer mehr zum Megatrendder Ernährung. Und Miele ist mit seiner...

News

Viele KMU drohen, den Sprung in die nächste Generation nicht zu schaffen. Immer häufiger scheitert der Verkauf an den aktuell steigenden Risiken der Firmenbewertungen....

Reisen

Den Deutschen zieht es bei derartigen Frühlingstemperaturen natürlich derzeit primär nach draußen. Kein Wunder, so streckte sich die kalte Jahreszeit dieses Mal gleich bis...

Caroline Jenke Caroline Jenke

Interviews

Jüngste Umfragen von PwC sagen, dass 92 Prozent der Startups aus dem Marktumfeld von FinTechs und InsurTech mit erhöhtem Aufwand für Compliance-Maßnahmen rechnen. Gehen...

News

Datensicherung wird in der heutigen Zeit ein immer elementarer Bestandteil des Arbeitens. Grund dafür ist die digitale Verwurzelung eines Jeden, sofern man sich dem...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Drei von vier Studierenden (74,9 Prozent) fordern die Öffnung der Hochschulen und Lehre in Präsenz. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Umfrage (02/2022) von...

News

Spätestens in der Corona-Pandemie hat sich gezeigt, dass Gewerbetreibende mit ihren Dienstleistungen und ihrem Angebot auch in digitalen Umfeldern präsent sein müssen, um nicht...

Allgemein

Die große Mehrheit von 81,5 % der Bewerber mit Bürojob wünscht sich für die Zeit nach der Pandemie eine Mischung aus Home- Office und...

News

Die Management- und Technologieberatung BearingPoint hat knapp 1000 IT-Beraterinnen und Berater zu den wichtigsten IT-Trends für 2022 befragt. Fünf Trends stechen besonders heraus.

Finanzen

Viele Berufstätige in Deutschland verbringen täglich acht Stunden und mehr mit ihren Kollegen - häufig mehr als mit der eigenen Familie. Damit kommt dem...

Personal

Die Suche nach einem neuen Mitarbeiter ist schwieriger, als es zunächst erscheinen mag. Auch wenn es viele Bewerber gibt, ist es häufig ein langer...

News

Die Mehrheit der deutschen Unternehmen beschäftigt Mitarbeiter:innen mit einer mittleren bis hohen Vielfalt an Bildungshintergründen. Das geben 68% der Personalverantwortlichen in der neuesten Randstad-ifo-Personalleiterbefragung...

News

Deutsche Unternehmen in Indien erwarten für 2021 ein profitables Jahr - und das trotz der in Indien besonders starken Auswirkungen der zweiten COVID19-Welle in...

Anzeige