Connect with us

Hi, what are you looking for?

Steuertipps

Günstige Abschreibungsregeln für die Anlage auf dem Dach

Speisen Eigenheimbesitzer einen Teil des auf dem Dach produzierten Solarstroms in öffentliche Netze ein, werden sie hierdurch zum Unternehmer (bei der Umsatzsteuer) und zum Gewerbetreibenden (bei der Einkommensteuer).

Speisen Eigenheimbesitzer einen Teil des auf dem Dach produzierten Solarstroms in öffentliche Netze ein, werden sie hierdurch zum Unternehmer (bei der Umsatzsteuer) und zum Gewerbetreibenden (bei der Einkommensteuer).

Denn in Höhe der vom Netzbetreiber gewährten Vergütung liegen Betriebseinnahmen aus gewerblicher Betätigung vor, sofern nicht aufgrund dauerhafter Verluste eine Einstufung als Liebhaberei erfolgt. Die Einkünfte ermitteln sich unter Berücksichtigung der individuellen Leistungsdaten der Anlage, der erhaltenen Fördermittel, der vorgenommenen Investitionen und der Finanzierung. Der Hausbesitzer unterhält einen Gewerbebetrieb „Stromerzeugung“. Den Kaufpreis für die Fotovoltaikanlage kann er aber nicht sofort in voller Höhe gewinnmindernd geltend machen, sondern muss ihn langfristig abschreiben.

Bislang wurden die Solarmodule, die nicht auf die vorhandene Dacheindeckung aufgesetzt, sondern anstelle der Dachhaut eingesetzt werden, als Gebäudebestandteil eingestuft. Damit könnten die Aufwendungen nur nach den Regeln für Immobilien abgeschrieben werden, zumeist linear über 50 Jahre.

Das Bayerische Landesamt für Steuern weist jedoch in einer Verfügung vom 5.8.2010 darauf hin, dass es sich auch bei einer in das Dach integrierten Fotovoltaikanlage nach einer Entscheidung der Einkommensteuer -Referatsleiter des Bundes und der Länder um ein selbstständiges Wirtschaftsgut handelt, das über die Nutzungsdauer von 20 Jahren abgeschrieben werden darf (Az. S 2190.1.1-1/3 St32). Als beweglicher Gegenstand darf dabei neben der linearen AfA von jährlich 5 Prozent auch die degressive AfA von 12,5 Prozent angesetzt werden. Da Hausbesitzer durch das Betreiben der Anlage keine allzu hohen Jahresgewinne einfahren, dürfen sie zudem eine Sonderabschreibung von weiteren 20 Prozent verwenden, die nur bei Jahresgewinnen ab 200.000 Euro ausgeschlossen ist. Damit lässt sich sofort im Jahr des Einbaus ein Gewinnminderungspotenzial erzielen.

Beispiel: Auf das Dach des Einfamilienhauses wird eine Fotovoltaikanlage installiert, die im Juli 2010 betriebsfertig wurde. Die Kosten beliefen sich auf netto (ohne Umsatzsteuer ) 30.000 Euro.

Beispiel
AfA-Methode linear degressiv
Herstellungskosten 30.000 € 30.000 €
x AfA 5% x 6/12 Monate 750 €
x AfA 12,5% x 6/12 Monate 1.875 €
x Sonder- AfA 20% 6.000 € 6.000 €
Betriebsausgaben 2010 6.750 € 7.875 €

Sind die Solarmodule nicht auf die vorhandene Dacheindeckung aufgesetzt, sondern anstelle der Dachhaut eingesetzt, schützen sie das Gebäude zwar vor Witterungseinflüssen. Da sie aber gleichzeitig auch unmittelbar der Stromerzeugung im Rahmen des Gewerbebetriebs dienen, erfolgt jetzt die ertragsteuerlich erfreuliche Einstufung als selbstständige, bewegliche Wirtschaftsgüter auch bei solchen dachintegrierten Fotovoltaikanlagen. Das war zuvor nur bei herkömmlichen Aufdachanlagen der Fall.

Für die geplante Anschaffung der Solaranlage können die Unternehmer-Immobilienbesitzer auch noch vorab einen Investitionsabzugsbetrag in Höhe von bis zu 40 Prozent der voraussichtlichen Aufwendungen gewinnmindernd geltend machen. Das gilt z.B. im Jahr 2010, wenn die Anlage bis Ende 2013 installiert werden soll. Benötigt wird hierzu allerdings eine verbindliche Bestellung, nur dann lässt sich der Abzugsbetrag vor dem Jahr der Inbetriebnahme bilden.

 

VSRW-Verlag

Anzeige

Unternehmen

Sebastian Gundel (44 Jahre) ist neuer Chief Executive Officer (CEO) der OBI Group Holding SE & Co. KGaA. Der bisherige Chief Customer und Digital...

News

Ganz Deutschland redet vom Energiesparen. Ein Kostentreiber für Privathaushalte gerät jedoch häufig aus dem Blick: Kalksteinablagerungen auf Wärmetauscher-Flächen erhöhen den Energieverbrauch maßgeblich. Zwar lässt...

Startups

Wer täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, seine Einkäufe damit erledigt oder regelmäßig Fahrradtouren unternimmt, benötigt belastbare Fahrradtaschen mit viel Stauraum. Auf der...

Fachwissen

Online-Marketing-Experten und Kunden sind es gleichermaßen leid: Wir werden mit Werbung bombardiert, die kaum Relevanz für uns hat. Das Problem ist tief verwurzelt und...

News

Auch in der heutigen Zeit bleibt die Visitenkarte ein beliebtes Tauschobjekt auf Messen und Events. Im nordamerikanischen Raum wird allerdings auch gerne auf Badges...

News

Unternehmen konzentrieren sich längst nicht mehr nur auf den Gewinn von Marktanteilen, sondern vielmehr auf die Vorlieben der Verbraucher. Erfolgreiche Strategien zur Kundenbindung stehen...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Wirtschaftslexikon

Der Begriff Umsatz zählt zu den Grundbegriffen des betrieblichen Rechnungswesens. Er gibt die Summe aller abgesetzten Produkte und Dienstleistungen einer Periode an. Berechnet wird...

News

Ganz gleich, ob in der metallverarbeitenden Industrie, in der Stahlindustrie, in der Autoproduktion oder in allen anderen Bereichen der industriellen Fertigung: Maschinen, Systeme und...

Finanzen

Rohstoffe gehören zu den ältesten Finanzinstrumenten der Welt und ihre Bedeutung hat im Laufe der Jahre nicht abgenommen. Tatsächlich ist der Rohstoffmarkt fast so...

Finanzen

Von einer Niedrigzinsphase kann man eigentlich nicht mehr sprechen –Sparzinsen nahe der Nullmarke scheinen neue Realität. Die Japaner haben sich seit zwanzig Jahren daran...

Vorsorge

Immobilieninvestment gilt gerade in der Ära der Niedrigzinsen als ansprechende Anlage-Alternative. Der direkte Erwerb von Immobilien-Objekten ist jedoch meist eine größere Herausforderung, die im...

News

Solarstromanlagen müssen nicht zwangsweise aufs Dach: An der Fassade sind vollintegrierbare Anlagen nicht nur ein Blickfang, sondern sie liefern tagsüber auch günstigen Haushaltsstrom für...

Recht & Steuern

Gute Nachrichten für den Neubau von Mietwohnungen von gesetzlicher Seite her: Am 28.06.2019 hatte der Bundesrat für die Einführung des neuen §7b EStG gestimmt,...

Recht & Steuern

Nach Betriebsprüfungen müssen Unternehmen in Deutschland regelmäßig Steuern nachzahlen. Dies ist eines der erwarteten Ergebnisse der Studie "Betriebsprüfung 2018", die die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft...

Anzeige