Connect with us

Hi, what are you looking for?

Startups

Existenzgründung in der Gastronomie – kein leichtes Unterfangen

So manch ein Existenzgründer trägt sich mit dem Gedanken, sich im Gastgewerbe selbständig zu machen, sei es durch die Eröffnung eines eigenen Restaurants, einer Bar, eines Catering Service oder eines Imbisses. Die Hürden auf dem Weg zum eigenen Gastronomiebetrieb werden jedoch oft unterschätzt. Viele Faktoren entscheiden über Erfolg oder Misserfolg eines Unternehmens.

Gastgewerbe

Ein gutes Konzept als Grundvoraussetzung

In Deutschland gibt es mehr als 220.000 Gastronomiebetriebe, darunter ca. 160.000 Gaststätten. Wer Erfolg haben will, muss ein einzigartiges Konzept vorweisen können, das ihn von den Wettbewerbern unterscheidet. Ebenso wichtig sind die persönlichen Voraussetzungen. Wer seinen eigenen Gastronomiebetrieb eröffnen will, sollte idealerweise bereits als Koch oder Restaurantfachkraft gearbeitet haben und nicht nur kochen können, sondern auch die Gastronomie Kassensysteme kennen und in der Buchhaltung Bescheid wissen.

Welche behördlichen Voraussetzungen sind erforderlich?

  • Gaststättenkonzession, wenn Alkohol ausgeschenkt werden soll
  • Amtliches Führungszeugnis
  • Auszug aus dem Gewerbezentralregister
  • Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes und der Gewerbesteuerbehörde
  • Nachweis einer IHK Unterrichtung über Lebensmittelrecht
  • Nachweis einer Erstbelehrung durch das Gesundheitsamt

Der Standort ist entscheidend

Zumindest bei stationären Gastronomiebetrieben ist dieser Faktor entscheidend und wird oft unterschätzt. Dazu gehören Aspekte wie beispielsweise die Erreichbarkeit mit dem ÖPNV, Parkplätze, andere Gaststätten in der Umgebung aber auch die Größe und Kapazität des Objekts. Hier lohnt es sich, zu recherchieren. Es gibt Objekte, die einen Mieter nach dem anderen finden, jeweils nur kurze Zeit existieren und dann wieder schließen. Oft ist ein schlechter Standort daran schuld.

Die Finanzierung des Unternehmens

Die Grundlage der Finanzierung wird mit einem soliden Businessplan gelegt. Damit können Banken oder private Investoren davon überzeugt werden, das benötigte Kapital zur Verfügung zu stellen. Am besten eignet sich eine Checkliste, in der alles aufgeführt wird, was zur Eröffnung eines Restaurants gehört. Es empfiehlt sich, bei der Planung des Finanzbedarfs besser etwas großzügiger zu sein. Dazu gehören nicht nur die Ausgaben für die Einrichtung, sondern auch laufende Ausgaben wie beispielsweise für Miete, Strom und Telefon. Nur in seltenen Fällen ist ein Restaurant vom Tag der Eröffnung an immer brechend voll. Meistens dauert es einige Zeit, bis sich die Neugründung herumgesprochen hat und bis die Gäste zahlreich erscheinen.

Die Personalfrage

Gutes oder schlechtes Personal kann ebenso über Erfolg oder Pleite entscheiden wie der Standort. Die anfallenden Arbeiten in einem Restaurant allein zu bewältigen ist höchstens kurzfristig möglich. Fälle, in denen die ganze Familie, ein Ehepaar mit mehreren erwachsenen Kindern, zusammen ein Restaurant betreiben, sind selten. In den meisten Fällen muss Personal eingestellt werden: Köche, Kellner, Reinigungskräfte. Ein Koch, der das Essen versalzt oder nicht richtig zubereitet, kann die Gäste ebenso vergraulen wie ein unfreundlicher Kellner oder eine Reinigungskraft, die nicht ordentlich arbeitet. Gutes Personal ist jedoch schwer zu bekommen. Gerade in der Gastronomie werden händeringend Arbeitskräfte gesucht, weil immer weniger Menschen bereit sind, am Wochenende, an Feiertagen oder in den Sommerferien zu arbeiten. Gerade zu diesen Zeiten herrscht jedoch in der Gastronomie Hochbetrieb.

Zusammenfassung

Viele Existenzgründer unterschätzen die Anforderungen, die eine Existenzgründung in der Gastronomie stellt. Wer dauerhaft Erfolg haben will, muss sich sorgfältig vorbereiten und Branchenerfahrung mitbringen. Dazu gehört beispielsweise, wenigstens eine Zeit lang als Kellner oder Küchenkraft zu arbeiten und sich grundlegende kaufmännische Kenntnisse anzueignen.

 

Anzeige

News

„Die Zukunft hängt immer davon ab, was wir heute tun.“ - Mahatma Gandhi. Wenn es um die Pflege von Geschäftsbeziehungen geht wird schnell klar,...

Unternehmen

Sebastian Gundel (44 Jahre) ist neuer Chief Executive Officer (CEO) der OBI Group Holding SE & Co. KGaA. Der bisherige Chief Customer und Digital...

News

Ganz Deutschland redet vom Energiesparen. Ein Kostentreiber für Privathaushalte gerät jedoch häufig aus dem Blick: Kalksteinablagerungen auf Wärmetauscher-Flächen erhöhen den Energieverbrauch maßgeblich. Zwar lässt...

Startups

Wer täglich mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, seine Einkäufe damit erledigt oder regelmäßig Fahrradtouren unternimmt, benötigt belastbare Fahrradtaschen mit viel Stauraum. Auf der...

Fachwissen

Online-Marketing-Experten und Kunden sind es gleichermaßen leid: Wir werden mit Werbung bombardiert, die kaum Relevanz für uns hat. Das Problem ist tief verwurzelt und...

News

Auch in der heutigen Zeit bleibt die Visitenkarte ein beliebtes Tauschobjekt auf Messen und Events. Im nordamerikanischen Raum wird allerdings auch gerne auf Badges...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Wirtschaftslexikon

Mit Integrität ist in der Wirtschaft gemeint, dass 2 Parteien Vertrauen ineinander haben. Dies gilt dann, wenn bestimmte Interessen eines Teiles berücksichtigt werden müssen....

News

Ein Umzug ist bereits im Kleinen eine zumeist große Angelegenheit: Möbel, Geschirr, Bücher, Kleidung und vieles mehr müssen von A nach B gebracht werden....

Recht & Steuern

Gesellschafter in einer GmbH kann jeder werden, der willens ist einen Anteil an der GmbH in Form des Startkapitals zu leisten. Und der per...

Interviews

Reiner Grönig ist langjähriger Experte für finanzielle Unternehmensberatung, M & A und Unternehmensnachfolge. Nachdem er über 18 Jahre lang Leiter diverser Marktregionen und Filialen...

Interviews

Der Erfolg ist etwas, nach dem jeder Mensch sich in irgendeiner Form sehnt. Jedoch bedeutet Erfolg für jeden etwas anderes. Julia Sobainsky ist mit...

AImport

Onlineveranstaltung zu Chancen für weniger Plastik und mehr Mehrweg

AImport

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen beteiligt sich wieder an der bundesweiten „Gründerwoche Deutschland“ – in diesem Jahr allerdings virtuell.

News

Manager und Teamleader sehen sich heute in Unternehmen mit vielen neuen Rollen und Herausforderungen konfrontiert. Althergebrachte Leadership-Weisheiten, die sich in der Vergangenheit bewährt haben,...

Anzeige