Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Niedriglöhne: Es trifft jeden Fünften in Deutschland

Mehr als 20 Prozent der Beschäftigten arbeiten in Deutschland für einen Niedriglohn. Statistiker warnen bereits vor einem langfristigen Negativtrend, bei dem immer mehr Deutsche weniger als 10 Euro brutto die Stunde verdienen.

Mehr als 20 Prozent der Beschäftigten arbeiten in Deutschland für einen Niedriglohn. Statistiker warnen bereits vor einem langfristigen Negativtrend, bei dem immer mehr Deutsche weniger als 10 Euro brutto die Stunde verdienen.

Im Jahr 2006 waren es 18,7 Prozent der Arbeitnehmer, die mit einem geringen Lohn bezahlt wurden. Heute liegt der Prozentsatz bei 20,6. Mit steigender Anzahl der Geringverdiener öffnet sich immer weiter die Schere zwischen dem höchsten und dem geringsten Einkommen in Deutschland. Im Schnitt verdienen die Beschäftigten im Niedriglohnsektor 10,36 Euro brutto und weniger. Doch niedrige Löhne bedeuten ebenso niedrige Renten im Alter.

Bundesratsinitiative gegen Niedriglöhne

Vor allem Minijobs und Zeitarbeit sind schlechter bezahlt. In Gaststätten, Wäschereien oder Kinos bekommen drei von vier Beschäftigte einen Niedriglohn. Als Niedriglohn zählt dabei ein Gehalt , das geringer als zwei Drittel des Durchschnittseinkommens aller Beschäftigten ist. Die Niedriglohngrenze für 2010 liegt bei 10,36 Euro.

In Thüringen soll es deshalb jetzt eine Bundesratsinitiative geben, die einen bundesweiten Mindestlohn über alle Branchen hinweg festlegt. Die Bundesregierung, vor allem die CDU und CSU, plant bisher nur einen Mindestlohn für tariffreie Zonen.

 

Christian Weis

Anzeige

News

Die Management- und Technologieberatung BearingPoint hat knapp 1000 IT-Beraterinnen und Berater zu den wichtigsten IT-Trends für 2022 befragt. Fünf Trends stechen besonders heraus.

News

Die traditionsreiche Flensburger HGDF Familienholding und Vireo Ventures sind in der aktuellen Seed-Runde in ampere.cloud GmbH eingestiegen. Sämtliche Bestandsinvestoren des 2019 gegründeten Unternehmens wie...

Interviews

In einem Interview mit IT-Zoom am 09.09.2021 geben Sie an, dass einige Ihrer Shopbetreiber Umsätze während Corona teilweise verdoppeln konnten, es sich dabei allerdings...

News

Die Energiewende ist längst eingeleitet, die Grundlagen hierfür wurden geschaffen. Im nächsten Schritt werden nun große Infrastrukturprojekte umgesetzt, an denen zahlreiche Unternehmen beteiligt sind....

News

Übersetzungen werden immer noch als Kostenfaktor betrachtet, der das Budget unnötig belastet. Doch in einer globalisierten Welt, die durch transaktionalen Handel und internationale Beziehungen...

News

Die Arbeitswelt befindet sich in einem stetigen Wandel - die aktuelle Entwicklung bewegt sich in Richtung Hybrides Arbeiten. Mitarbeiter entscheiden selbst, wann und wo...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Die Weihnachtstage rücken näher, doch die vorweihnachtliche Stimmung ist getrübt. Pandemiebedingte Einschränkungen lassen lieb gewonnene Weihnachtsbräuche verblassen. Welchen Einfluss all diese Veränderungen auf das...

News

COVID-19 hat das Nutzungsverhalten der europäischen Bankkunden nachhaltig verändert. 42 % der befragten Europäer gaben an, seitdem Finanztransaktionen häufiger online oder via App abzuwickeln,...

Unternehmen

Mit einem deutlichen Umsatzplus von fast 20 Prozent und damit dem höchsten Zuwachs in den letzten zehn Jahren hat Alnatura das Geschäftsjahr 2019/2020 zum...

Vorsorge

Deutsche wissen zunehmend mehr über Kryptowährungen, nutzen sie jedoch weniger und haben immer weniger Vertrauen in die Preisstabilität. Das zeigt die neue Umfrage der...

Life & Balance

n der Corona-Krise zeigt sich keine Spur von der sprichwörtlichen "German Angst". Im Gegenteil: Die Ergebnisse der R+V-Langzeitstudie "Die Ängste der Deutschen" belegen, dass...

News

Die Deutschen bleiben beim Bargeld, trotz der Aufforderung, wegen der Corona-Pandemie auf bargeldlose Zahlungen umzusteigen: Nur 47 Prozent der Verbraucher zahlen beim Einkaufen häufiger...

News

Die Anzahl der Beschäftigten, die Games in Deutschland entwickeln und vertreiben, ist zum zweiten Mal in Folge zurückgegangen. Waren 2019 noch 10.487 Menschen in...

IT & Telekommunikation

Digitale Sprachassistenten sind auf dem Vormarsch - als App auf dem Smartphone genauso wie als intelligente Lautsprecher für die Wohnung. 45 Prozent der Deutschen...

Anzeige
Send this to a friend