Connect with us

Hi, what are you looking for?

Life & Balance

Berufseinsteiger achten stärker auf die Schlafqualität

Über die Generation Y, also jene Menschen, die zwischen 1980 und 1999 geboren wurden, wird viel geschrieben – vor allem darüber, wie anders als die vorherige Generation sie sei. Insbesondere die ideale Work-Life-Balance spielt für sie eine wichtige Rolle. Die jungen Erwachsenen jener Generation sind durchaus bereit, viel für den Job zu tun. Aber nicht zuletzt, damit sie dauerhaft volle Leistung bringen können, achten sie auch auf ihre Gesundheit und gönnen sich Zeiten der Erholung und Entspannung.

Über die Generation Y, also jene Menschen, die zwischen 1980 und 1999 geboren wurden, wird viel geschrieben – vor allem darüber, wie anders als die vorherige Generation sie sei. Insbesondere die ideale Work-Life-Balance spielt für sie eine wichtige Rolle. Die jungen Erwachsenen jener Generation sind durchaus bereit, viel für den Job zu tun. Aber nicht zuletzt, damit sie dauerhaft volle Leistung bringen können, achten sie auch auf ihre Gesundheit und gönnen sich Zeiten der Erholung und Entspannung.

Schaut man in die sozialen Netzwerke wie Instagram, entdeckt man somit auf den Profilen vieler junger Menschen Fotos, die mit dem Hashtag #healthylifestyle getaggt sind. Zu sehen sind dort trainierte Frauen und Männer im Fitnessstudio, Motivationssprüche und Gemüseteller. Statt Party stehen bei ihnen Grünkohl-Smoothies und Yoga auf dem Programm.

Bildrechte: Flickr The Best Pillows for Side Sleepers with Neck Pain Esther Max CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Doch wer sich direkt nach der Arbeit beim Sport auspowert und sich nie eine Pause gönnt, dessen Energiereserven sind oft ebenso schnell aufgebraucht wie die des ständigen Partygängers. Denn eines haben beide Typen gemeinsam: Sie schlafen zu wenig! Und so ist im Zuge des gesundheitsbewussten Lebensstils auch der erholsame Schlaf in den Blickpunkt der Generation Y gerückt.

Mit einem Augenzwinkern weist ein Artikel der Zeit Campus darauf hin, dass man mit dem ersten Kauf einer eigenen Matratze praktisch als erwachsen gilt. Früher war der Kauf einer Matratze dabei schnell erledigt: Man achtete in erster Linie auf den Preis und bestellte sich schnell eine aus dem Katalog oder bei Ebay oder übernahm günstig die alte Matratze eines Mitstudenten. Doch inzwischen sind sich junge Berufseinsteiger der Bedeutung gesunden Schlafes bewusst. Daher wird nicht bis zu den ersten Rückenschmerzen gewartet, bis man Geld in eine ordentliche Matratze investiert. Matratzen, deren Schaum sich dem Körper anpasst, und die darüber hinaus atmungsaktiv und temperaturregulierend sind – wie zum Beispiel von der Marke Eve – liegen gegenwärtig im Trend, da sie einen erholsamen Schlaf ermöglichen. Doch nicht nur auf die Matratze sollte man achten, wenn man nach einem erholsamen Schlaf am nächsten Morgen voller Energie in den Tag starten möchte. Wichtig sind auch noch andere Aspekte:

  • Entspannung vor dem Schlafen gehen: Man hetzt den ganzen Tag über von Meeting zu Meeting, nach der Arbeit dann zwecks schneller Besorgungen in den Supermarkt, um direkt danach die Kinder abzuholen und sich zu Hause dann um das Abendessen und den Haushalt zu kümmern. Den Abend verbringt man dann möglicherweise noch mit Papierkram wie Steuererklärungen oder Rechnungskontrolle. Danach direkt ins Bett und schlafen? Fehlanzeige. Denn das Gehirn und der Körper hatten in solchen Fällen noch keine Möglichkeit, herunterzufahren. Vor dem Schlafengehen sollte man sich daher mindestens 30 Minuten Zeit nehmen, um abzuschalten: Sei es durch autogenes Training, das Lesen eines Buches oder das Hören ruhiger Musik und beim Trinken einer Tasse Tee.
  • Ideale Zimmertemperatur: Die richtige Zimmertemperatur ist ebenfalls wichtig für einen erholsamen Schlaf. Die perfekte Temperatur im Schlafzimmer beträgt 16 bis 18 Grad – wem das zu frisch ist, der kann die Heizung auch auf bis zu 20 Grad hochdrehen. Wichtig ist, dass man weder friert noch schwitzt, um sich in der Nacht ausreichend regenerieren zu können.
  • Zur gleichen Zeit ins Bett gehen: Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Somit gewöhnt sich der Körper und die innere Uhr auch an die Zubettgehzeit und wird irgendwann automatisch müde, wenn man regelmäßig zur selben Zeit ins Bett geht. Dann heißt es aber auch: Augen zu! Lesen, Essen oder mit dem Smartphone chatten sollte man im Bett vermeiden.

 

News

Die Weihnachtstage rücken näher, doch die vorweihnachtliche Stimmung ist getrübt. Pandemiebedingte Einschränkungen lassen lieb gewonnene Weihnachtsbräuche verblassen. Welchen Einfluss all diese Veränderungen auf das...

Finanzierung

Komfort-Leasing, Bestzins-Finanzierung, Super-Barpreis - heute bieten Autohändler für jeden Geldbeutel die passende Möglichkeit, das Fahrzeug zu finanzieren. Aber wofür entscheiden sich die Autokäufer in...

News

Heiner Pollert, promovierter Jurist, gründete im Jahr 1998 die Patentpool Group mit dem Ziel, Innovationen patentrechtlich zu schützen, diese finanziell zu fördern und auch...

Vorsorge

Der Markt für Geldanlagen bietet Privatanlegern ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Dabei hängt die Wahl der geeigneten Geldanlage auch immer von den eigenen Bedürfnissen nach Sicherheit...

News

COVID-19 hat das Nutzungsverhalten der europäischen Bankkunden nachhaltig verändert. 42 % der befragten Europäer gaben an, seitdem Finanztransaktionen häufiger online oder via App abzuwickeln,...

Unternehmen

Mit einem deutlichen Umsatzplus von fast 20 Prozent und damit dem höchsten Zuwachs in den letzten zehn Jahren hat Alnatura das Geschäftsjahr 2019/2020 zum...

Weitere Beiträge

News

Vanessa Weber, Geschäftsführerin der Werkzeug Weber GmbH & Co. KG in Aschaffenburg, zählt zu den Finalistinnen des „Next Generation Award 2020“. Der Preis, den...

News

Eine erschreckende Zahl: 91 Prozent. Das ist der Anteil der Deutschen, der sich in letzter Zeit - mitbedingt durch die Coronakrise - beruflich oder...

News

Sobald die Außentemperaturen langsam steigen, denken die meisten Menschen an lange Abende auf dem Balkon. Außerdem ist vielleicht bereits der nächste Besuch im Freibad...

Startups

Märkte erschließen, die noch nicht übersättigt sind. Das war in den letzten Jahren bei Gründungsseminaren, Start-ups und jungen Existenzgründern das Credo. Doch nicht nur...

HR-Themen

Während viele Menschen sich vor Jahrzehnten noch ihren Job ganz bewusst aussuchten, weil sie der Meinung waren, hier die Zeit bis zur Rente verbringen...

News

Das Zusammenwirken von Körper und Seele ist durch den Dualismus des 19. Jahrhunderts, der strikten Trennung von Körper und Seele in der Medizin aus...

News

Die beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG, Deutschlands größte Parfümerie Kooperation, startet optimistisch ins neue Jahrzehnt. Auch unter erschwerten Marktbedingungen ist es dem...

HR-Themen

Auch 2020 bringt u-form Testsysteme mit den "Azubi-Recruiting Trends" wieder Deutschlands größte doppelperspektivische Untersuchung zur dualen Ausbildung heraus. Ausbildungsverantwortliche können ab sofort unter www.testsysteme.de/studie,...

Send this to a friend