Connect with us

Hi, what are you looking for?

AImport

Psychosoziale Risikofaktoren am Arbeitsplatz ernst nehmen

Psychische Störungen nehmen stetig zu und führen innerbetriebliche Fehlzeitenlisten an. Wie wichtig daher ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement in Unternehmen ist, wurde jetzt in der Veranstaltung „Psychosoziale Risikofaktoren am Arbeitsplatz“ in der IHK Siegen deutlich.

IHK Siegen

„Psychosoziale Risikofaktoren am Arbeitsplatz“ in der Industrie- und Handelskammer Siegen (IHK) deutlich. Zwar ist in der Fachwelt unbestritten, dass durch zahlreiche Faktoren wie etwa zunehmende Flexibilitäts- und Mobilitätserfordernisse oder die größer werdende Unsicherheiten in der Arbeitswelt die individuelle Beanspruchung der Beschäftigten zunimmt. Dennoch tun sich die Akteure des betrieblichen Arbeitschutzes, wie die Fachkräfte für Arbeitssicherheit (FaSi), Betriebsärzte und Gesundheitskoordinatoren, häufig immer noch schwer, angemessen auf die komplexen Problemlagen zu reagieren.

Thomas Illger, Verwaltungsberufsgenossenschaft (VBG) Duisburg, machte hier jedoch klar, dass bei jeder Gefährdungsbeurteilung auch die psychischen Belastungen zu berücksichtigen sind. „Dies ist schließlich seit Oktober 2013 im Arbeitschutzgesetz in § 5 (3) präzisiert worden. Wie man hier vorgeht, hängt natürlich von der Größe, Struktur und Kultur der Unternehmen ab.“ Danach richtet sich, ob Fragebögen eingesetzt, mündliche Befragungen mit Begehungen oder Worksshops durchgeführt werden. Auch die Analyse der Ergebnisse muss nicht einheitlich passieren, da es für die psychischen Belastungen keinen definierten Grenzwert gibt. Für die Unternehmen gilt es jedoch, die Ergebnisse und den Weg dahin nachvollziehbar zu dokumentieren und bei der Umsetzung von Maßnahmen und der kontinuierlichen Verbesserung Beschäftigte, Betriebsrat , Betriebsarzt und FaSi einzubinden.

Was abläuft, wenn die Innenwelt der Menschen auf die Arbeitswelt trifft, zeigten eindrucksvoll Dr. Thomas Altmann und Marie-Luise Roters von den „perspektivisten“ aus Köln und Bonn am Beispiel „Prävention von Stress und Burnout“. Insbesondere Marie-Luise Roters, die selbst vor Jahren einen Burnout erlitten hatte, konnte hier authentisch berichten, was es damit auf sich hat, wie man ihn erkennt, wie die Burnout-Spirale abläuft und was man tun kann, sie wieder zu verlassen. „Burnout an sich ist keine Krankheit , eine Krankheit kann aber am Ende eines Burnouts stehen. Als Betroffener erkennt man die Symptome selber nicht. Umso wichtiger ist es, dass die Menschen im betrieblichen Umfeld hier ein Gespür entwickeln, Zeichen wie Erschöpfung, Zynismus oder Leistungsminderung zu erkennen und dann für Entlastung sorgen“, so Roters. Gut habe es der, der in einer solchen Situation auf ein funktionierendes betriebliches Gesundheitsmanagement treffe, betonte Dr. Altmann, der im weiteren Verlauf der Veranstaltung die „Bauanleitung“ für ein nachhaltiges BGM aufzeigte und dazu anregte, die üblichen Denkschienen zu verlassen und den Dialog aufzunehmen.

Ansprechpartner in der IHK Siegen zum Thema Arbeits- und Gesundheitsschutz ist Roger Schmidt unter Telefon 0271 3302-263 oder per E-Mail: [email protected] . Informatives Material zum Thema finden Sie auch auf der Internetseite der IHK Siegen unter www.ihk-siegen.de (Dok.-Nr. 7613).

 

Anzeige

Wellness & Genuss

Es ist der Schritt, den viele Cannabis Nutzer, Produzenten, Händler, aber auch Experten seit langer Zeit fordern: die Legalisierung von Cannabis. Viele andere Staaten...

News

Didacta und die Lehrkräftefortbildung mobile.schule kooperieren: Die mobile.schule wird im Rahmen der didacta – die Bildungsmesse 2022 in Köln (7. bis 11. Juni) ein...

Fressnapf-Gruppe knackt die Umsatzmarke von 3 Milliarden Euro Fressnapf-Gruppe knackt die Umsatzmarke von 3 Milliarden Euro

News

Die Fressnapf-Gruppe übertrifft ihre Erwartungen für 2021 und erzielt einen Jahresumsatz von 3,17 Milliarden Euro. Das entspricht einem Umsatzwachstum von über 500 Millionen Euro...

News

Die Menschheit in allen Teilen der Erde unterliegt dem Klimawandel und steht vor der Herausforderung der Bekämpfung. Die Auswirkungen sind mittlerweile mehr oder weniger...

Finanzen

Es ist zu befürchten, dass die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) in 2022 weiter steigen. Grund ist der weiter gesunkene Garantiezins für Lebensversicherungen. Einst...

News

Fairtrade Deutschland feiert in diesem Jahr runden Geburtstag. Bereits seit 30 Jahren setzt sich die gemeinnützige Organisation für mehr Fairness im Handel ein –...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

Wellness & Genuss

Es ist der Schritt, den viele Cannabis Nutzer, Produzenten, Händler, aber auch Experten seit langer Zeit fordern: die Legalisierung von Cannabis. Viele andere Staaten...

News

Die Fressnapf-Gruppe übertrifft ihre Erwartungen für 2021 und erzielt einen Jahresumsatz von 3,17 Milliarden Euro. Das entspricht einem Umsatzwachstum von über 500 Millionen Euro...

Finanzen

Es ist zu befürchten, dass die Kosten für eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) in 2022 weiter steigen. Grund ist der weiter gesunkene Garantiezins für Lebensversicherungen. Einst...

IT & Telekommunikation

Aircall, der französische Anbieter cloudbasierter Business-Telefonie, ist eine Partnerschaft mit der Deutschen Telekom eingegangen. Das Ziel ist, die digitale Schlagkraft der deutschen Geschäftskunden des...

News

Bio ist eine Philosophie. Wie sich diese Philosophie leben lässt, zeigt der Hofladen Esser in Jülich sehr eindrucksvoll. Der eigentlich auf Fleisch- und Wurstwaren...

News

Digitalisierung ist in aller Munde. Doch was Politik, Unternehmen und Verbraucher jeweils mit dem Begriff meinen, unterscheidet sich teils erheblich. Manch kleines Unternehmen denkt,...

Recht & Steuern

Wie bereits in 2021 kommt die PKV Beitragserhöhung 2022 nicht unerwartet. Allerdings fallen die Beitragsanpassungen bei weitem nicht so dramatisch aus wie in den...

Life & Balance

Die aktuelle Lage hat sich durch die Omikron-Variante verschlechtert und bei zahlreichen Händlern die Angst vor weiteren Einschränkungen und somit auch Einbußen wieder verstärkt....

Anzeige
Send this to a friend