Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Interaktives Google-Doodle zu Halloween

Schaurigschön präsentiert sich das heutige Halloween-Doodle, das Google auf seiner Startseite platziert hat. Zu sehen ist eine mit Kürbissen geschmückte Häuserfront. Ein Skelett fordert dazu auf, die Haustür mit der Nummer 13 zu betreten.

Google.de Screenshot

Die Tür öffnet sich und wir sehen ein Gespenst. Auch hinter den anderen Türen verbergen sich gespenstische Gestalten wie eine Mumie oder eine Krake. Sehr gut gemacht ist hinter Tür Nummer 2 ein buntes Augenpaar, dessen Pupillen dem Mauszeiger folgen. Durch einen Klick auf die gruseligen Gestalten verschwinden diese für einen kurzen Augenblick oder erschrecken den Nutzer. Sind alle Türen geöffnet, erkennt man mit etwas Fantasie den berühmten Google-Schriftzug.

Das Doodle wurde sogar mit Geräuschen hinterlegt. Sowohl der Rabe und die Türen als auch die Gruselwesen lassen passende Geräusche ertönen, sobald sie angeklickt werden. Ein kleiner Tipp: Durch einen Klick auf die Katze links im Bild flitzt diese durch das Doodle und verschließt alle Türen. Dabei wird natürlich mit dem Aberglauben gespielt, dass eine Katze, die von links nach rechts läuft, Unglück bringt. Durch einen Klick auf die Spinne können die Laternen an- und ausgemacht werden.

Hintergrund von Halloween

Der Name Halloween stammt von der Bezeichnung „All Hallows‘ Eve“ (Allerheiligenabend), der Nacht vom 31. Oktober zum 1. November. Der Volksbrauch wurde zunächst nur in Irland gefeiert, durch die Einwanderung in die USA ab 1830 gelangte der feierliche Brauch von Halloween nach Amerika und breitete sich von dort in abgewandelter Form wieder nach Europa aus. Mittlerweile wird Halloween auch in Deutschland gefeiert.

 

Christian Weis

Anzeige

News

Das marktführende Systemhaus für innovative ITK-Lösungen, Ostertag DeTeWe, verkündet die Neubesetzung zweier zentraler Führungspositionen: Nina Gosejacob leitet seit 1. April 2021 das Marketing und...

Marketing News

Unternehmen benötigen heutzutage eine Webseite dringender denn je! Das ist nicht nur der Pandemie und den einhergehenden Maßnahmen geschuldet, sondern vor allem dem Kaufverhalten...

Finanzen

Forscherinnen und Forscher machen trotz der neuen Klimaziele der EU und der Bundesregierung immer wieder darauf aufmerksam, dass es deutlich mehr Anstrengungen und auch...

Interviews

Laut einer Studie (PDF) des ARD-Forschungsdienstes gehört Musik zu den wichtigsten Elementen von TV- und Kinowerbung. Auch in anderen Bereichen spielt Musik in Unternehmen...

News

YouTube hat sich die Krone des beliebtesten Social-Media-Dienstes zurückerobert: Sieben von zehn Onlinern ab 16 Jahren nutzen aktuell Googles Do-it-yourself-Videoportal. Nur zwei Prozentpunkte mehr...

E-Commerce

Alle großen Online-Shops bieten mittlerweile ein Rückgaberecht für ihre Kunden an oder sind, wie z.B. in Deutschland, sogar dazu verpflichtet. Das hat den Grund,...

Threema als sichere Alternative zu Whatsapp & Co.?

Threema Messenger

Viele Menschen nutzen die Kurznachrichtendienste Whatsapp oder Telegram zur Kommunikation. Allerdings gibt es inzwischen sichere und bessere Alternativen wie den Schweizer Messenger Threema auf dem Markt.

ZIM Förderung

ZIM Förderung

ZIM Förderung – Programm für mehr Innovation und Wachstum im Mittelstand

Weitere Beiträge

News

Wer einen neuen Job sucht, kommt um Indeed nicht mehr herum. Die größte Stellensuchmaschine der Welt verzeichnet mittlerweile über 180 Mio. Unique Visits im...

Life & Balance

Katzen haben die sozialen Medien als Spielwiese erobert. Sie sind in Film, Fernsehen, Büchern zu Berühmtheiten geworden. Die Samtpfoten mit dem geheimnisvollen Blick entzückten...

News

Die richtige Arbeitsumgebung ist für das Wohl von Mitarbeitern ausschlaggebend. Wer ein Büro mieten will, sollte auch an diesen Aspekt denken. Störfaktoren können Lärm...

News

Wir sind noch immer überwältigt und begeistert. Wir sind dankbar für den riesigen Zuspruch und die vielen wertvollen Begegnungen, freuen sich Jörg Drews und...

News

Google plant, sein Smartphone-Betriebssystem Android künftig auch bei Autos, Armbanduhren und Fernsehgeräten zu etablieren. Auf der Entwicklerkonferenz Google-I/O präsentierte der kalifornische Suchmaschinenkonzern seine Ideen...

News

Der Suchmaschinenriese Google wird zum Fahrzeughersteller. Auf einer Präsentation stellte das US-amerikanische Unternehmen den Prototypen eines elektrobetriebenen Fahrzeugs vor, das keinen Fahrer mehr braucht....

Aktuell

Eigentlich sollte der Quartalsbericht von Google ein Grund zur Freude sein, denn der Konzern konnte einen kräftigen Gewinnzuwachs präsentieren. Dennoch sind Anleger mit den...

Aktien & Fonds

Nach dem 19 Milliarden US-Dollar schweren Kauf von WhatsApp hat Facebook offenbar bereits ein weiteres großes Übernahmeziel. Wie "techcrunch.com" berichtete, sei das kalifornische Unternehmen...

Anzeige
Send this to a friend