Connect with us

Hi, what are you looking for?

Unternehmen

150 Jahre DB Schenker: Spenden für jeden Schritt

Der Logistikexperte veranstaltet im Jubiläumsjahr 2022 einen länderübergreifenden internen Wettbewerb der Mitarbeitenden: Für messbare sportliche Leistungen spendet der Konzern an gemeinnützige Organisationen.

Logistikexperte seit 1872: Illustration der Schenker-Speditionsleistungen um 1950.

Von der Pferdekutsche bis zur Frachtdrohne: DB Schenker feiert 2022 das 150-jährige Firmenbestehen. Gegründet wurde der weltumspannende Konzern am 1. Juli 1872 von Gottfried Schenker in Wien. Dessen Idee, Einzelsendungen zu Sammeltransporten zusammenzufassen, war laut einer aktuellen Firmeninformation für die damalige Zeit eine „bahnbrechende Innovation”. Auf deren Erbe fußend, habe sich das Logistikunternehmen bis heute Expertise rund um den Globus und auf allen Verkehrsträgern aufgebaut.

Heute bietet DB Schenker Landverkehr, Luft- und Seefracht sowie Logistiklösungen und globales Supply-Chain-Management aus einer Hand. Laut eigenen Angaben werden in mehr als 130 Ländern rund 74.500 Mitarbeitende an über 2.100 Standorten beschäftigt.

Anlässlich des Firmenjubiläums kündigt DB Schenker eine Vielzahl an Aktionen für die Mitarbeitenden und die Öffentlichkeit an. Eine eigene Webseite bietet weitere Informationen rund um das Jubiläumsjahr: www.dbschenker.com/de/elevating-lives.

Unterstützung der UN-Ziele zur nachhaltigen Entwicklung

So findet etwa unter dem Slogan „150 Years Elevating Lives“ ein länder- und kontinentübergreifender interner Wettbewerb statt: Mithilfe einer eigens für die Aktion konzipierten Smartphone-App können die Mitarbeitenden ihre Schritte zählen und weitere individuelle Sportaktivitäten messen. Für alle gezählten sportlichen Leistungen spendet DB Schenker nach eigenen Angaben an gemeinnützige Organisationen, die sich im Sinne des Engagements von DB Schenker für die UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Im ersten Quartal des Jahres gehen alle gesammelten Spenden an die Umweltschutzorganisation WeForest, die damit Baumpflanzungen, Waldschutz und weitere lokale Nachhaltigkeitsprojekte in Brasilien und Äthiopien unterstützt. DB Schenker kündigt zudem an, im Laufe des Jahres an weitere Wohltätigkeitsprojekte zum Schutz der Meere und der Luft sowie an soziale Initiativen spenden zu wollen.

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Unternehmen

Logistiker DB Schenker bietet seiner Kundschaft ab sofort netto emissionsfreie Seetransporte an.

Aktuell

Wer dreidimensionale Produkte drucken lassen möchte, kann über das Online-Portal eSchenker eine 3D-Vorlage hochladen und seine Produkte in Auftrag geben.

Aktuell

Die Deutsche Bahn klagt weltweit gegen Fluggesellschaften in Milliardenhöhe wegen des weltumspannenden Luftfrachtkartells – mutmaßlich eines der größten Kartelle in der Wirtschaftsgeschichte. Die Fluggesellschaften...

Anzeige