Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Bierabsatz im Jahr 2008 um 1,1% gesunken

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) setzten im Jahr 2008 deutsche Brauereien und Bierlager 102,9 Millionen Hektoliter Bier ab, das waren rund 1,1 Millionen Hektoliter oder 1,1% weniger als im Vorjahr. In den Zahlen sind der Absatz von alkoholfreien Bieren und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten.

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) setzten im Jahr 2008 deutsche Brauereien und Bierlager 102,9 Millionen Hektoliter Bier ab, das waren rund 1,1 Millionen Hektoliter oder 1,1% weniger als im Vorjahr. In den Zahlen sind der Absatz von alkoholfreien Bieren und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten.

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) setzten im Jahr 2008 deutsche Brauereien und Bierlager 102,9 Millionen Hektoliter Bier ab, das waren rund 1,1 Millionen Hektoliter oder 1,1% weniger als im Vorjahr. In den Zahlen sind der Absatz von alkoholfreien Bieren und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten.

Biermischungen – Bier gemischt mit Limonade, Cola, Fruchtsäften und anderen alkoholfreien Zusätzen – waren im Berichtsjahr mit 4,2 Millionen Hektoliter oder 4,1% am gesamten Bierabsatz beteiligt. Das ist ein Plus von 1,1% gegenüber dem Jahr 2007. Demgegenüber ergab sich für den Absatz von unvermischtem Bier (98,7 Millionen Hektoliter) ein Minus gegenüber 2007 von 1,2%.

85,2% des gesamten Bierabsatzes im Jahr 2008 waren für den Inlandsverbrauch bestimmt und wurden versteuert. Die Menge sank um 0,9% auf 87,7 Millionen Hektoliter. Der steuerfreie Absatz (Exporte und Haustrunk) betrug 15,2 Millionen Hektoliter Bier (- 1,9%). Davon gingen 11,7 Millionen Hektoliter (- 1,2%) in die EU-Länder, 3,3 Millionen Hektoliter (- 4,1%) in Drittländer und 0,2 Millionen Hektoliter (- 2,7%) unentgeltlich als Haustrunk an die Beschäftigten der Brauereien.

Den höchsten Bierabsatz erzielten im vergangenen Jahr wie in der Vergangenheit die Länder Nordrhein-Westfalen mit einem Anteil von 24,0% und Bayern mit 22,0%. Am Inlandsabsatz haben diese beiden Länder mit 25,6% und 21,7% ebenfalls die mit Abstand höchsten Anteile. Den höchsten Bierabsatz über die bundesdeutschen Grenzen hinweg erzielten dagegen die Brauereien oder Bierlager mit Sitz in Niedersachsen/Bremen mit einem Anteil von 32,1%. Alle Angaben zum regionalen Absatz von Bier richten sich nach dem Sitz der Steuerlager (Brauereien und Bierlager).

Quelle: Statistisches Bundesamt

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Aktuell

Unternehmensberatung analysiert den Einfluss der Corona-Pandemie auf das Verbraucherverhalten in 19 Ländern. Die Deutschen halten ihr Geld zusammen.

Aktuell

Budweiser Budvar ist laut Marktforschern das meistverkaufte internationale Bier im deutschen Handel. Ab Januar 2019 wird Carlsberg Deutschland exklusiver Gastronomie-Vertriebspartner der tschechischen Biermarke in...

Aktuell

Früher war alles besser? Aber nein. Nur anders. Trotzdem beschleicht mich heutzutage bei vielen Begrifflichkeiten das Gefühl: Irgendwas läuft hier schief.

Aktuell

Die Diskussion um den einkaufsfreien Heiligabend kommt doch sehr gelegen. Wir werden in diesem Jahr rechtzeitig daran erinnert, dass es wieder ein W-Fest gibt....

Kolumnen & Glossen

Für drei der vier großen Süchte werden nach wie vor die Werbeflaggen hochgehalten. Egal wie viele Tote dabei auf der Strecke bleiben, meint unser...

Aktuell

Der deutsche Kaffeemarkt befand sich auch im Jahr 2016 weiter auf Wachstumskurs. Die positive Entwicklung spiegelte sich in nahezu allen Marktsegmenten wider. Vor allem...

Aktuell

Auch die Kreditwelt hat sich im digitalen Zeitalter nachhaltig verändert. Zusammen mit ökonomischen Entwicklungen wie dem niedrigen Leitzins erwartet Konsumenten online ein Angebot, das...

Recht & Steuern

Aufgrund von Drogen- und Alkoholkonsum am Arbeitsplatz kann es in Betrieben zu gravierenden Problemen kommen.

Anzeige