Connect with us

Hi, what are you looking for?

Essen & Trinken

Deutsche trinken weniger Bier

Die Brauereien und Bierlager in Deutschland haben im dritten Quartal 2009 insgesamt 27,6 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. Das waren 0,4 Millionen Hektoliter oder 1,3% weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten.

Die Brauereien und Bierlager in Deutschland haben im dritten Quartal 2009 insgesamt 27,6 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. Das waren 0,4 Millionen Hektoliter oder 1,3% weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten.

Die Brauereien und Bierlager in Deutschland haben im dritten Quartal 2009 insgesamt 27,6 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt. Das waren 0,4 Millionen Hektoliter oder 1,3% weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum. In den Zahlen sind alkoholfreie Biere und Malztrunk sowie das aus Ländern außerhalb der Europäischen Union eingeführte Bier nicht enthalten.

Biermischungen – Bier gemischt mit Limonade, Cola, Fruchtsäften und anderen alkoholfreien Zusätzen – machten im dritten Quartal 2009 mit 1,3 Millionen Hektolitern 4,7% des gesamten Bierabsatzes aus; das ist ein Plus von 2,0% gegenüber dem dritten Quartal 2008.

85,7% des gesamten Bierabsatzes waren für den Inlandsverbrauch bestimmt und wurden versteuert. Die versteuerte Menge stieg im Vergleich zum dritten Quartal 2008 um 0,4% auf 23,6 Millionen Hektoliter. Steuerfrei (Exporte und Haustrunk) wurden 3,9 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt (-10,7%). Davon gingen 3,0 Millionen Hektoliter (- 10,3%) in EU-Länder, 0,9 Millionen Hektoliter (-12,5%) in Drittländer und rund 0,04 Millionen Hektoliter (-2,6%) unentgeltlich als Haustrunk an die Beschäftigten der Brauereien.

 

Redaktion

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Aktuell

Unternehmensberatung analysiert den Einfluss der Corona-Pandemie auf das Verbraucherverhalten in 19 Ländern. Die Deutschen halten ihr Geld zusammen.

Aktuell

In der Interviewreihe „Erfolgsfaktor - DIGITAL“ sprach Sascha Zöller mit dem Geschäftsführer Hendrik Habermann von „tuete.com“ und „habermann hoch zwei Gmbh“ zum Thema Digitalisierung...

Aktuell

Budweiser Budvar ist laut Marktforschern das meistverkaufte internationale Bier im deutschen Handel. Ab Januar 2019 wird Carlsberg Deutschland exklusiver Gastronomie-Vertriebspartner der tschechischen Biermarke in...

Aktuell

Die Holsten-Brauerei verlegt den geplanten Umzug von Produktion und Logistik nach Hamburg-Hausbruch um mehrere Monate. Statt im März 2019 soll die Inbetriebnahme der neuen...

Aktuell

Immer wieder fragen Journalisten unseren Kolumnisten Peter Jamin, wie viele Vermisste denn insgesamt in Deutschland in einem Jahr bei der Polizei registriert werden. Man...

Aktuell

Die Diskussion um den einkaufsfreien Heiligabend kommt doch sehr gelegen. Wir werden in diesem Jahr rechtzeitig daran erinnert, dass es wieder ein W-Fest gibt....

Kolumnen & Glossen

Für drei der vier großen Süchte werden nach wie vor die Werbeflaggen hochgehalten. Egal wie viele Tote dabei auf der Strecke bleiben, meint unser...

Aktuell

Auch die Kreditwelt hat sich im digitalen Zeitalter nachhaltig verändert. Zusammen mit ökonomischen Entwicklungen wie dem niedrigen Leitzins erwartet Konsumenten online ein Angebot, das...

Anzeige