Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Neue Services beim Aufenthaltsrecht und bei der Einbürgerung von Briten in Hamburg

Angesichts der weiter unklaren Lage in Großbritannien über die Frage, ob und wenn ja, wie das Land zum 29. März aus der EU ausscheidet, werden in Hamburg Vorkehrungen für mögliche Szenarien getroffen. So gibt für britische Staatsbürgerinnen und -bürger Erleichertungen für die Erlangung der deutschen Staatsangehörigkeit.

TheDigitalArtist / Pixabay.com

Angesichts der weiter unklaren Lage in Großbritannien über die Frage, ob und wenn ja, wie das Land zum 29. März aus der EU ausscheidet, werden in Hamburg Vorkehrungen für mögliche Szenarien getroffen. So gibt für britische Staatsbürgerinnen und -bürger Erleichertungen für die Erlangung der deutschen Staatsangehörigkeit.

Etwa 4.000 in Hamburg lebende Britinnen und Briten haben nach Angaben des Hamburger Senats in den vergangenen Tagen ein Informationsschreiben erhalten, in dem die Stadt ihnen einen unbürokratischen Zugang bei der Beantragung ihres Aufenthaltstitels im Falle eines ungeregelten Brexits anbietet. Außerdem werden die bestehenden Erleichterungen für Briten bei der Einbürgerung erläutert. Damit will der Senat den Britinnen und Briten in Hamburg helfen, ihre Zukunft in der Hansestadt für die Zeit nach dem Brexit zu planen. Das Informationsschreiben wurde auf Englisch versandt und wird auf Wunsch auch auf Deutsch zur Verfügung gestellt.

Mit dem Schreiben weist der Senat darauf hin, dass die in Hamburg ansässigen Britinnen und Briten auch nach einem ungeregelten Brexit ohne Weiteres für einen Zeitraum von drei Monaten rechtmäßig in Hamburg leben und arbeiten können. Ihnen wird empfohlen, binnen dieser drei Monate – wenn es beim bisherigen Austrittstermin bleibt – bis zum 29. Juni 2019 einen Aufenthaltstitel für Deutschland zu beantragen. Hierfür werde der Senat unter www.hamburg.de/eza im April 2019 eine Onlineregistrierung ermöglichen, über die die Betroffenen einen entsprechenden Antrag einreichen können. Bis über den Antrag entschieden werde, seien die Britinnen und Briten weiter berechtigt, sich in Deutschland aufzuhalten und hier zu arbeiten.

Einbürgerung: Antragstellung bis zum 29. März 2019 möglich

Darüber hinaus wurde die Erlangung der deutschen Staatsangehörigkeit für britische Staatsbürgerinnen und -Bürger erleichtert, so die Senatsinformation. Britinnen und Briten können demnach auch im Falle eines ungeregelten Brexits die deutsche Staatsangehörigkeit erlangen und zusätzlich ihre britische Staatsangehörigkeit behalten, wenn sie bis zum 29. März 2019 einen Einbürgerungsantrag gestellt haben und sie die Voraussetzungen für die Einbürgerung in Deutschland erfüllen, auch wenn über diesen Antrag erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden kann.

Neben britischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern haben zudem auch Hamburger Unternehmen die Möglichkeit, auf die Informationsschreiben zuzugreifen. Zusammen mit der Brexit-Koordinierungsgruppe des Senats hat die Handelskammer Hamburg die Informationsschreiben auf ihrer Webseite veröffentlicht und steht darüber hinaus Unternehmen für alle Fragen rund um den Brexit zur Verfügung.

 

Bildquellen

  • brexit_3707228_640_2: TheDigitalArtist / Pixabay.com
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

IT & Telekommunikation

Im Ranking der 81 untersuchten digitalen Städte rücken die Spitzengruppe und die „Verfolger“-Städte enger zusammen. Oldenburg und Hannover schaffen im Gesamtranking den größten Sprung...

Stadt & Organisationen

Die Investition soll in den Ausbau der digitalen Infrastruktur sowie die IT- und Cybersicherung verwendet werden.  

Finanzierung & Fördermittel

Mit dem IDEA (Innovation in Digital Equality Award) prämiert der Hamburger Senat auch in diesem Jahr spannende Ideen, die Gleichstellung in der digitalen Welt...

Marketing & PR

Kunden gewinnen, engagierte Fach- und Führungskräfte finden? Woher nehmen? Wie finden? Schluss mit nerviger Pushwerbung und konventionellen Suchanzeigen. Setzen Sie jetzt gezieltes, lebendiges Unternehmens-Storytelling...

Finanzierung & Fördermittel

Der Hamburger Neustartfonds City & Zentren wird um eine dritte Tranche erhöht. Es sollen zusätzlich zur bisherigen Fördermittelsumme von 1,6 Millionen Euro nun weitere...

Finanzierung & Fördermittel

Die zusätzlichen Gelder stammen aus Corona-Sondermitteln. Die Maßnahmen sollen in der zweiten Jahreshälfte 2022 umgesetzt werden, damit die Impulse kurzfristig wirken können.

Stadt & Organisationen

Hamburger Senat und Handwerkskammer Hamburg stellten den frisch unterzeichneten Masterplan Handwerk 2030 vor. Er schreibt die gemeinsame Strategie für die Handwerkspolitik der nächsten Jahre...

Personalia

Die neue Geschäftsführerin hat ihre Aufgaben am 1. März 2022 übernommen.

Anzeige