Connect with us

Hi, what are you looking for?

Buchtipp

Die Revolution unserer mobilen Zukunft

Am Thema Auto schieden sich immer die Geister. Die einen sahen darin stets nur ein Werkzeug, um möglichst schnell von einem Ort zum anderen zu kommen. Andere haben mit ihrem Auto eine emotionale Verbindung. In den vergangenen Jahren wird die Diskussion rund um den Personenverkehr von den klimatischen Auswirkungen des Individualverkehrs dominiert. Das klassische Auto mit Verbrennungsmotor scheint Klimakiller Nummer eins und ein Auslaufmodell zu sein. Aber verbessert sich die Situation dadurch, dass der Verbrennungsmotor durch Elektroantriebe ersetzt wird? Wie sieht es dann mit dem Verkehrschaos in den Innenstädten aus? Und was bedeutet Mobilität eigentlich? Allen diesen spannenden Fragen geht Nari Kahle in ihrem Buch „Mobilität in Bewegung“ nach.

Gabal Verlag GmbH

Die Haltung der Menschen ändert sich

Die Autorin arbeitet in verantwortlicher Position bei einer Technologietochter des Volkswagen-Konzerns. Somit fiel es ihr nicht schwer, zahlreiche andere Experten des Unternehmens für Interviews und Einschätzungen zum Wandel der Mobilität zu gewinnen. Ihr Buch ist dennoch keine Werbebroschüre des Unternehmens geworden. Nari Kahle beschreibt im ersten Teil den Wandel in der Haltung vieler Menschen (gerade in den Großstädten) gegenüber dem Auto. Dabei zitiert sie etwa eine Studie, nach der 80 Prozent der Deutschen sich wünschten, nicht auf ein Auto angewiesen zu sein.

Das sind nur vordergründig schlechte Neuigkeiten für Autokonzerne. Denn diese befinden sich selbst bereits im Wandel und verstehen sich immer mehr als Mobilitätsanbieter. Und mobil kann man auch ohne ein eigenes Auto sein. Doch nicht nur die Haltung der Menschen gegenüber dem Auto wandelt sich. Im Sinne von besserer Ausnutzung von Ressourcen und dem Aspekt der Nachhaltigkeit ist es auch für eine wachsende Zahl von Personen vorstellbar und erstrebenswert, Dinge nur auf Zeit zu nutzen, sie aber nicht zu besitzen. Das Teilen von Fahrrädern, Autos oder Elektro-Rollern sind dafür Beispiele aus dem Bereich der Mobilität. Die wachsende Zahl an Mietangeboten im Handel ein anderes.

Diese Strömungen und Ideen greifen Mobilitätsplattformen auf. Ganz nach eigenen Wünschen, der Wetterlage und der zu bewältigenden Distanz buchen die Nutzenden dort ein Verkehrsmittel ihrer Wahl, um damit mobil zu sein.

Von Nachhaltigkeit und Hackern

In ihrem spannend geschriebenen Buch zeigt die Autorin den Lesenden eine faszinierende Welt voller Technik und Innovationen. Sie streift dabei auch Themenbereiche, die den Meisten beim Thema Mobilität wohl nicht in den Sinn gekommen wären. Beispielsweise wenn sie im Zusammenhang mit der Entwicklung einer Mobilitätsplattform auf die Aspekte Open Source und Hackerangriffe eingeht. Ein anderer Aspekt, der in den öffentlichen Diskussionen eher selten auftaucht, dreht sich um die Fragestellung, unter welchen Voraussetzungen ein E-Auto denn als nachhaltig angesehen werden kann. Denn hier steht noch längst nicht alles so zum Besten, wie es auf den ersten Blick aussieht.

Management-Journal-Fazit: Nari Kahle beschäftigt sich in ihrem lesenswerten Buch mit allen aktuellen Aspekten rund um das Thema Mobilität und zeigt eindrucksvoll, welchen tiefgreifenden Wandel die gesamte Industrie durchlebt und aktiv mitgestaltet. Wer sich kompakt und kompetent über die aktuelle Entwicklung in Sachen Mobilität informieren möchte, sollte dieses Buch lesen.

Das Buch: Nari Kahle, „Mobilität in Bewegung. Wie soziale Innovationen unsere mobile Zukunft revolutionieren“, Gabal Verlag, 2021, EAN 9783967400960

 

— Stephan Lamprecht —

Bildquellen

  • Mobilität in Bewegung von Nari Kahle: Gabal Verlag GmbH
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Buchtipp

Die Corona-Pandemie mit ihren Lockdowns hat dazu geführt, dass sich Unternehmen, die bisher ausschließlich auf die Präsenzkultur gesetzt hatten, erstmals mit den Themen „Homeoffice“...

Unternehmen

In der Kategorie Start-up machte die Traceless Materials GmbH das Rennen für ihr Biogranulat Traceless. Die Hamburger Appinio GmbH war mit ihrer Marktforschungs-App Finalist...

Buchtipp

Die Notwendigkeit zur Digitalisierung beschäftigt Politik und Wirtschaft nicht erst seit gestern. Doch längst ist Deutschland nicht da, wo es sein könnte. Das zeigt...

Gesellschaft & Medien

Mit den Megatrends Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Neo-Ökologie, New Health und Wissenskultur erwartet uns neuer Aufschwung in Kultur und Wissenschaft. Als Managing Director bei Future...

Gesellschaft & Medien

Auch das Smart-TV hat an Bedeutung gewonnen.

Buchtipp

Wirtschaftswissenschaftler Klaus Schwab und Co-Autor Peter Vanham fordern in ihrem Buch „Stakeholder-Kapitalismus“ einen Wandel vom Konzept des Shareholder-Kapitalismus, wie wir ihn kennen, in Richtung...

Marketing-News

Die Corona-Pandemie hat zu zahlreichen Innovationen im Gastgewerbe geführt. Einige Maßnahmen könnten sich dauerhaft etablieren, zum Beispiel der Verzicht auf klassische Druckerzeugnisse. Werbetreibende können...

Buchtipp

Mit „Digital Leaders“ will Marcus Disselkamp Prinzipien zeigen, wie Unternehmen mit der Digitalisierung Geld verdienen.

Anzeige