Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Startup-Initiative des Bitkom erstmals mit mehr als 500 Startups

Get Started, die Startup-Initiative des Digitalverbands Bitkom, zählt zum Jahresbeginn 2019 erstmals mehr als 500 Mitglieder. Allein 2018 haben sich demnach mehr als 100 Startups der Initiative angeschlossen. Als 500stes Mitglied begrüßte die Initiative das Startup VRnow aus Berlin.

Get Started, die Startup-Initiative des Digitalverbands Bitkom, zählt zum Jahresbeginn 2019 erstmals mehr als 500 Mitglieder. Allein 2018 haben sich demnach mehr als 100 Startups der Initiative angeschlossen. Als 500stes Mitglied begrüßte die Initiative das Startup VRnow aus Berlin.

Get Started, die Startup-Initiative des Digitalverbands Bitkom, zählt zum Jahresbeginn 2019 erstmals mehr als 500 Mitglieder. Allein 2018 haben sich demnach mehr als 100 Startups der Initiative angeschlossen. Als 500stes Mitglied begrüßte die Initiative das Startup VRnow aus Berlin.

Das Startup VRnow in dem Bereich tätig, der PropTech genannt wird, wie der Verband mitteilt. Sein Schwerpunkt liegt in der Digitalisierung von Immobilienprojekten. Das Startup extrahiert automatisch mit Hilfe künstlicher Intelligenz architektonische Informationen aus Bauplänen, um daraus einen digitalen Zwilling zu erzeugen. Es werden dabei Details aus den Grundrissen wie Wände, Fenster, Türen und Möbel erfasst und daraus 3D-Umgebungen und 3D-Videos erzeugt.

„Nicht nur in der Baubranche, auch in der Landwirtschaft, Mobilität oder Energie, bei Finanzen und Gesundheit spielen Startups eine besonders wichtige Rolle. Sie bringen innovative Lösungen auf den Markt, treiben Entwicklungen voran und sind damit grundlegend für eine erfolgreiche Wirtschaft“, sagt Bitkom-Geschäftsleiter Niklas Veltkamp. „Startups profitieren im Bitkom nicht nur vom Austausch mit anderen jungen Unternehmen, sondern vom Kontakt zu Digital-Unternehmen jeder Größe und Ausrichtung.“

Zu den neuen Startup-Mitgliedern aus 2018 gehöre neben VRnow das Bio-Tech-Unternehmen Biomes, das mit künstlicher Intelligenz DNA-basierte Mikrobiom-Analysen durchführt. Aus dem Energie-Bereich habe sich Envelio für eine Get-Started-Mitgliedschaft entsvchieden. Envelio bietet eine Software für die Digitalisierung von Stromnetzen. Mit Hilfe ihrer selbstentwickelten künstlichen Intelligenz können Netzbetreiber die Planung und Bewirtschaftung ihrer Stromnetze optimieren. Weitere neu hinzugekommene Mitglieder seien Wandelbots (Roboter-Steuerung über intelligente Kleidung), scoutbee (auf künstlicher Intelligenz basierende Lieferantenplattform), Lengoo (Übersetzungstechnologie), nebenan.de (Plattform für nachbarschaftlichen Austausch), Rhebo (Überwachung von industriellen Steuerungssystemen) und MotionTag (Technologie für intelligente Mobilitätslösungen), heißt es.

„Bitkom versteht sich als Treiber der digitalen Transformation und versammelt jene Unternehmen, die Vorreiter auf dem Weg in die digitale Wirtschaft sind“, so Veltkamp. „Dabei arbeitet die Startup-Initiative des Bitkom aktiv daran, Startups und etablierte Unternehmen zusammenzubringen und Kooperationen zwischen ihnen anzustoßen.“ Aktuell arbeiten nach einer Bitkom-Studie 65 Prozent aller Unternehmen überhaupt nicht mit Startups zusammen.

Get Started engagiert sich nach eigenen Angaben für bessere Rahmenbedingungen für Gründer in Deutschland, insbesondere für IT-Startups – und vertritt dabei aktiv die Interessen von Gründern gegenüber der Politik. Auf Landes-, Bundes- und EU-Ebene setzt sich die Startup-Initiative politisch für junge Wachstumsunternehmen ein und macht das Thema Gründung in der Politik sichtbarer. Die Initiative organisiert verschiedene hochkarätige Event-Formate, bei denen Startups die Möglichkeit haben auf Augenhöhe Entscheider aus der Politik, Investoren und Fachexperten zu treffen.

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Startups

Das Hamburger SaaS-Start-up sammelt 1,5 Millionen Euro von Capnamic Ventures ein.

E-Commerce

Vor allem große Plattformen wie Ebay und Amazon Marketplace sind laut Digitalverband Bitkom für die Verkäufe besonders gefragt. Aber auch soziale Netzwerke werden genutzt.

Finanz-News

Der Digitalverband Bitkom warnt davor, dass Europa bei der Diskussion über digitale Währungen international abgehängt wird. Während weltweit Länder bereits mit digitalem Zentralbankgeld experimentieren,...

Aktuell

Der Bitkom-ifo-Digitalindex gab im Februar 2020 um 0,8 Punkte nach – ausgewertet vor der Zuspitzung der Corona-Epidemie in Italien und später in Deutschland. Bitkom-Chef...

Aktuell

Unternehmen, die Kryptowährungen wie Bitcoin, Ripple, Litecoin oder IOTA für Kunden verwahren, gelten seit dem 1. Januar 2020 als Finanzdienstleister. Sie benötigen eine Genehmigung...

E-Commerce

Welche negativen Erfahrungen machen Online-Käufer? Keine Warenlieferung trotz Vorkasse, gefälschte Produkte, Fake-Shops: Schon mehr als jeder fünfte Online-Shopper (23 Prozent) in Deutschland ist beim...

Bizz-News

Der Fachkräftemangel wird spürbar – tausende Stellen bleiben in Deutschland unbesetzt. Viele Unternehmen suchen verzweifelt nach geeigneten Mitarbeitern. Das bremst nicht nur die Wirtschaft,...

Aktuell

Jeder fünfte Beschäftigte in deutschen IT- und Internet-Start-ups ist laut einer Umfrage des Digitalverbandes Bitkom kein deutscher Staatsbürger. In drei von zehn Neugründungen ist...

Anzeige
Send this to a friend