Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Trusted Shops: digitale Datenschutzlösung für Webshop-Besitzer

Der Online-Dienstleister Trusted Shops stellt mit dem digitalen Tool „Datenschutz 360“ eine Lösung für ein grenzüberschreitendes Webshop-Management vor, das auch die europäische Gesetzgebung berücksichtigt.

kang ming teck / Fotolia.com

Der Online-Dienstleister Trusted Shops stellt mit dem digitalen Tool „Datenschutz 360“ eine Lösung für ein grenzüberschreitendes Webshop-Management vor, das auch die europäische Gesetzgebung berücksichtigt.

Die Cloudlösung „Datenschutz 360“ bietet Webshop-Besitzern laut Trusted Shops „ein komplettes grenzüberschreitendes Tool mit allen notwendigen Informationen, um nicht nur ein sicheres Webshop-Management zu gewährleisten, sondern auch die europäische Gesetzgebung einzuhalten“.

Dabei bezieht sich das Kölner Unternehmen auf die Einhaltung der seit Mai letzten Jahres geltenden Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Mit Datenschutz 360 müssten Online-Händler nicht mehr in jedem Land, in dem sie Produkte verkaufen, nach Rechtsexpertise suchen oder diese nutzen, so Trusted Shops.

Einfache Erstellung von Datenschutzerklärung

Das Tool kann über ein Online-Modul erworben werden und läuft auf allen Systemen. Mit dem für einen monatlichen Beitrag erhältlichen Tool sollen Händler in der Lage sein, einfach und ohne juristische Vorkenntnisse eine Datenschutzerklärung für ihre Website zu erstellen, die international einsetzbar ist. Darüber hinaus haben Datenschutz 360-Kunden Zugriff auf Muster AV-Verträge, denn Online-Händler müssen nach Trusted-Shop-Angaben laut Gesetz mit bestimmten Dienstleistern diese Auftragsverarbeitungsverträge (AV) schließen.

Eine der wesentlichen Komponenten von Datenschutz 360 ist das DSGVO-Manager-Tool. Es unterstützt Online-Händler bei der Erstellung des Verarbeitungsverzeichnisses, das alle Verarbeitungstätigkeiten mit personenbezogenen Daten beinhalten muss.

Zunehmende Internationalisierung bedeutet mehr Daten

Mit zunehmenden grenzüberschreitenden Onlineeinkäufen haben Webshops auch mit viel mehr Daten von Menschen aus ganz Europa zu tun. Die DSGVO verpflichtet Händler, alle Aktivitäten zu registrieren, bei denen sie personenbezogene Daten verarbeiten. Dazu gehören zum Beispiel die Erhebung von Daten mit Google Analytics. Vor diesem Hintergrund helfe das Tool Datenschutz 360 laut Trusted Shops, „den Überblick über alle Verarbeitungsaktivitäten innerhalb eines Webshops zu behalten, sowohl lokal als auch international“.

Datenschutz 360 biete Kunden Vorlagen und informiere im Rahmen eines Update-Services über Gesetzesänderungen oder relevante Gerichtsentscheidungen im Bereich des Datenschutzes, die Konsequenzen für den Webshop haben können. Dr. Carsten Föhlisch, Leiter der Rechtsabteilung bei Trusted Shops sagt: „So vermeiden Webshops nicht nur Bußgelder, sondern sparen auch Geld, weil sie keinen Anwalt für Beratung beauftragen müssen.“

 

Bildquellen

  • fotolia_37655637_xs_7: kang ming teck / Fotolia.com
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Netzwerke & Verbände

Bewerbungen für den Ausbildungspreis „Azubi des Nordens 2022“ sind ab sofort möglich. Rund 200.000 Unternehmen aus Norddeutschland sowie aus Sachsen-Anhalt und Thüringen sind aufgerufen,...

E-Commerce

Ältere holen bei Online-Käufen auf: Die Altersgruppe der über 50-Jährigen bestellte im letzten Jahr mindestens genauso häufig wie Jüngeren.

Recht & Steuern

Am 18. November 2021 wurde das neue Infektionsschutzgesetz im Bundestag beschlossen. Daher dürfen Beschäftigte seit dem 24. November nur noch mit einem Nachweis über...

E-Commerce

Größte Wachstumstreiber im E-Commerce im zweiten Quartal 2021 sind Waren des täglichen Bedarfs und Do-it-yourself-Produkte.

Personalia

Der bisherige Chief Operating Officer folgt auf Georg Rau in der Geschäftsführung.

E-Commerce

Die Unternehmensgruppe wird das am 28. Februar 2021 endende Geschäftsjahr voraussichtlich mit einem weltweiten Umsatzwachstum im E-Commerce von rund 23 Prozent abschließen. In Deutschland...

IT & Telekommunikation

Eine repräsentative Telekom-Studie im mittelständischen Handel zeigt, dass 44 Prozent der Unternehmer mit dem Ausbau ihrer Webpräsenz und ihrer Onlineshops auf die Krise reagiert...

Aktuell

Laut einer EOS-Studie ist mehr als die Hälfte der befragten Deutschen bei der Freigabe ihrer Daten an Unternehmen „sehr skeptisch“ und wünscht mehr Information,...

Anzeige