Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Der Pritt-Stift wird 50

Als er 1969 das Licht der Welt erblickte, revolutionierte er den Klebstoffmarkt für Privatkunden: Henkel führte mit dem Pritt-Stift eine völlig neue Produktkategorie ein. In diesem Jahr wird die Erfindung aus Düsseldorf 50 Jahre alt. Der Klebestift wurde nicht nur zum Verkaufserfolg, sondern hat sich in dieser Zeit auch enorm weiterentwickelt.

Als er 1969 das Licht der Welt erblickte, revolutionierte er den Klebstoffmarkt für Privatkunden: Henkel führte mit dem Pritt-Stift eine völlig neue Produktkategorie ein. In diesem Jahr wird die Erfindung aus Düsseldorf 50 Jahre alt. Der Klebestift wurde nicht nur zum Verkaufserfolg, sondern hat sich in dieser Zeit auch enorm weiterentwickelt.

Während einer Reise im Jahr 1967 beobachtete der ehemalige Henkel-Ingenieur Dr. Wolfgang Dierichs eine Frau beim Auftragen von Lippenstift. Der einfache Drehmechanismus brachte ihn auf eine revolutionäre Idee: „Warum konzipieren wir nicht einen Klebstoff in der Form eines Lippenstiftes, der schnell, sauber und präzise anzuwenden ist?“ Nach zweijähriger Entwicklungs- und Testphase brachte das Unternehmen den ersten Pritt-Stift im Jahr 1969 auf den Markt. Das neuartige Produkt wurde ein weltweiter Erfolg und gilt heute in vielen Ländern als Synonym für den Klebestift. Seither war kein Papierklebstoff weltweit erfolgreicher: Henkel hat Milliarden Klebestifte verkauft und seine Produktpalette unter der Markenikone kontinuierlich erweitert. So kam im Jahr 2000 die erste lösemittelfreie Generation von Pritt-Stiften auf den Markt, die modernen Standards an Benutzersicherheit und Nachhaltigkeit entsprechen. Drei Jahre später ging Henkel noch einen Schritt weiter und führte die heutige Rezeptur ein, die auf 90 Prozent natürlichen Rohstoffen basiert. Bereits im Jahr 2001 wurde Pritt mit dem exklusiven Qualitätssiegel “Space-Proof“ ausgezeichnet. Eine Rakete transportierte Pritt-Stifte zur internationalen Raumstation ISS. Dort wurden die Produkte erfolgreich unter extremen Weltraumbedingungen getestet.

Heute produziert Henkel mehr als 100 Millionen Pritt Stifte in verschiedenen Farben und Größen im Jahr. Darüber hinaus bietet das Unternehmen unter seiner weltweit führenden Marke eine Vielzahl an Produkten. Das Sortiment reicht von flüssigen Allesklebern und Klebestiften bis hin zu Klebe- und Korrekturrollern.

 

Crossmedia-Storytelling

Ihre starke Medien-Kombi für Storytelling, Native Advertising und Werbung – in drei Digital-Medien mehr als 50.000 Impulsgeberinnen und -geber in der Metropolregion Hamburg erreichen …

Wir beraten Sie gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie erreichen uns per Telefon 04101 8354960 oder [email protected]

Weitere Beiträge

Aktuell

Die Henkel-Marke Pattex feiert ihr 60jähriges Jubiläum. Die als „Haushaltskleber für alle Fälle“ bekannt gewordene Marke steht seit ihrer Einführung im Jahre 1956 für...

Aktuell

Gemeinsam mit dem Grünen Punkt und dem Verpackungshersteller ALPLA hat Henkel ein Pilotprojekt zu nachhaltigen Verpackungen gestartet. Erstmals wurden in Deutschland Flaschen von Perwoll...

Aktuell

Haushalt, Familie und Beruf – für den Gang zur Reinigung bleibt im Alltag oft wenig Zeit. Der „Persil Service online“ bietet ab sofort eine...

Aktuell

Die Verbraucherorganisation zieht 50 Jahre nach ihrer Gründung eine positive Bilanz. In der Bevölkerung genießt sie hohes Ansehen. Viele Hersteller orientieren sich bei der...

Aktuell

Henkel übernimmt für rund 270 Millionen Euro die amerikanischen Hair Professional Unternehmen SexyHair, Alterna und Kenra. Damit will Henkel das Friseurgeschäft stärken und seine...

News

Er ist bekannt und beliebt wie kein zweiter Bundesliga-Trainer: Jürgen Klopp. Bereits im Novemebr trat der erfolgreiche BVB-Coach sein zweites Amt an - Henkel...

Marketing & Vertrieb

And the winner is..... once again: Henkel! Der Düsseldorfer Konzern ist immer wieder an der Spitze dabei. Stiftung Warentest, Nachhaltigkeit, Arbeitgeber-Ranking - und nun...

Job & Karriere

Immer mehr Unternehmen klagen über Hochschulabsolventen, die eindimensionalen Stereotypen ähneln: ständig bemüht, den Lebenslauf zu optimieren, aber ohne Ideenreichtum oder den Willen, ungewohnte Wege...

Send this to a friend