Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Fast jedes fünfte Hotel von Kurzarbeit betroffen

Arbeitszeitkürzungen sind auch in der deutschen Hotellerie ein Thema geworden. Knapp 20 Prozent der Beherbergungsbetriebe haben Kurzarbeit angemeldet. Dies geht aus einer Fachbefragung der Fachzeitschrift „Top hotel“ unter 269 Angestellten und Arbeitgebern in der Hotellerie hervor.

Marco Borggreve

Arbeitszeitkürzungen sind auch in der deutschen Hotellerie ein Thema geworden. Knapp 20 Prozent der Beherbergungsbetriebe haben Kurzarbeit angemeldet. Dies geht aus einer Fachbefragung der Fachzeitschrift „Top hotel“ unter 269 Angestellten und Arbeitgebern in der Hotellerie hervor.

Allerdings sind nur 16 Prozent der Befragten persönlich von der Kurzarbeit betroffen. 44 Prozent der Hotelmitarbeiter haben sich bereits über die Regelungen der staatlichen Beihilfen bei Kurzarbeit informiert – vorsorglich. Dies lässt erahnen, dass Kurzarbeit bei etlichen Gastbetrieben noch anstehen könnte.

Der Schärfegrad der Kurzarbeit fällt bislang noch nicht gravierend aus: In 85 Prozent der betroffenen Unternehmen wird nun bis zehn Prozent der vollen Arbeitszeit gekürzt. Bei rund acht Prozent der Betriebe wird 20 Prozent der Arbeitszeit mit Kurzarbeitergeld ersetzt, bei 2,6 Prozent der befragten Unternehmen bis zu 30 Prozent und bei 2,3 Prozent der kurzarbeitenden Firmen bis zu 40 Prozent. Doch auch härtere Kurzarbeitsregelungen fallen in der Hotellerie ein: Bei einem Betrieb wurde bis zu 90 Prozent der Arbeitszeit gekürzt – zumindest bei einzelnen Angestellten.

Es wird auch längst nicht beim gesamten Personalstamm eines von Kurzarbeit betroffenen Hotels die Arbeitszeit gekürzt. Über die Hälfte Betriebe haben ein Viertel ihrer Beschäftigten auf Kurzarbeit gesetzt. Dagegen arbeitet bei 20 Prozent der Gastbetriebe die Hälfte der Belegschaft erst einmal kurz. Je 15 Prozent haben bei 75 bzw. 100 Prozent der Angestellten die Arbeitszeit gekürzt.

Kurzarbeit soll laut Arbeitsagentur dazu genutzt werden, Weiterbildungen durchzuführen. Doch das Angebot scheint nicht sehr interessant zu sein: Nur 23 Prozent der von Kurzarbeit betroffenen Mitarbeiter haben Kurse gebucht. Die Mehrheit (55%) lässt das Weiterbildungsangebot unbeachtet, 22 Prozent sind noch unentschlossen. Und: 45 Prozent der Befragten gaben an, bislang nichts von den Förderungsmöglichkeiten für Weiterbildungen gewusst zu haben.

Zur Methodik: Die Fachbefragung „Kurzarbeit im Gastgewerbe“ wurde zwischen dem 24. und 30. Juni 2009 unter 269 Teilnehmern (davon 50% Angestellte) durchgeführt. 80 Prozent der Befragten sind in der Hotellerie beschäftigt. Der Großteil der Teilnehmer (59%) ist zwischen 30 und 49 Jahre alt. 21 Prozent der Befragten verfügen über bis zu zehn Jahre Berufserfahrung, 27 Prozent sind seit bis zu 20 Jahren im Beruf und 32 Prozent sind gar bis zu 30 Jahren in der Hotellerie tätig.

Top hotel – Freizeit-Verlag Landsberg GmbH

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Recht & Steuern

Bei Kurzarbeit Null kann der Arbeitgeber den Jahresurlaub anteilig kürzen. Das hat jüngst ein Landesarbeitsgericht entschieden; Revision ist zugelassen.

News

Die IHK Nord hat die Betriebe des Gastgewerbes und der Reisewirtschaft aus den fünf norddeutschen Bundesländern zur konjunkturellen Lage im Tourismus in den vergangenen...

Recht & Steuern

Mit Urteil vom 22. Oktober 2020 hat das Arbeitsgericht Stuttgart im Fall einer Personaldisponentin entschieden, dass der Ausspruch einer fristlose Änderungskündigung zur Einführung von...

Job & Karriere

Wie viel Geld am Ende eines Monats übrig bleibt, hängt nicht allein vom Gehalt ab. Entscheidend ist, wo man wohnt. Das zeigt eine Analyse...

Aktien & Fonds

Die USA stehen mit der Schicksalswahl zwischen Donald Trump und Joe Biden vor dem Scheideweg. Die Wall Street wird bei einem Wahlsieg Bidens verschnupft...

Verbraucher

Ökostrom ist für die meisten der befragten Verbraucherinnen und Verbraucher kein starkes Argument für einen Anbieter-Wechsel.

Aktuell

Möchte ein Arbeitnehmer im bestehenden Arbeitsverhältnis einer Nebenbeschäftigung nachgehen, berufen sich Arbeitgeber häufig auf arbeitsvertragliche Klauseln, nach denen die Nebentätigkeit nur mit ihrer Genehmigung...

Aktuell

AGA Unternehmensverband beging am 29. September 2020 seinen 31. Europa-Abend. In diesem Jahr nicht mit vielen Gästen, sondern es war rein virtuell: Mit der...

Anzeige
Send this to a friend