Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Erzieherinnen und Erzieher häufiger krank als andere Berufsgruppen

In der Kita-Kinderbetreuung Beschäftigte fallen überdurchschnittlich häufig krankheitsbedingt aus im Vergleich zu anderen Berufssparten. Nach Information der Techniker Krankenkasse waren Erzieherinnen und Erzieher im vergangenen Jahr mit 18,9 Fehltagen pro Kopf vier Tage mehr krankgeschrieben als der Bundesdurchschnitt.

In der Kita-Kinderbetreuung Beschäftigte fallen überdurchschnittlich häufig krankheitsbedingt aus im Vergleich zu anderen Berufssparten. Nach Information der Techniker Krankenkasse waren Erzieherinnen und Erzieher im vergangenen Jahr mit 18,9 Fehltagen pro Kopf vier Tage mehr krankgeschrieben als der Bundesdurchschnitt.

Die Ausfallzeiten der Erzieherinnen und Erzieher in Kindertagesstätten resultieren demnach vor allem aus psychischen Störungen (4,1 Tage) und krank heiten des Atmungssystems (3,3 Tage).

Es sei nicht verwunderlich, dass Erzieher überdurchschnittlich an die Erkrankungen litten, erklärte Gudrun Ahlers, Präventionsexpertin der Techniker Krankenkasse. So könnten ein hoher Lärmpegel, immer komplexer werdende Aufgabenbereiche und zuletzt auch Auseinandersetzungen mit den Eltern Grund für psychische Störungen sein. Außerdem müssten hohe Krankenstände von den arbeitsfähigen Kolleginnen und Kollegen kompensiert werden. „Das bedeutet für sie oft noch größere Gruppen und damit noch mehr Stress und gesundheitliche Belastung – ein Teufelskreis“, so die Spezialistin.

Dass Erzieher oft auch von Atemwegserkrankungen betroffen sind, sei ebenfalls nicht überraschend. Denn, so Ahlers, Kindertagesstätten seien quasi Sammelbecken für Viren und Bakterien. Das mache nicht nur die Kinder krank, sondern natürlich auch die Erwachsenen.

 

Bildquellen

  • 668050_web_r_b_by_helene_souza_pixeliode: Helene Souza / Pixelio.de
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Aktuell

Mehr als jeder vierte erwachsene Bundesbürger kennt sich nach eigener Einschätzung gut oder sehr gut in Gesundheitsthemen aus. Dabei zeigt sich ein deutliches Nord-Süd-Gefälle....

Aktuell

Um den Fachkräftebedarf in Hamburg zu sichern, investiert die Stadt zum vierten Mal in Folge jährlich rund 100 Millionen Euro in die Weiterentwicklung der...

Aktuell

Das Hamburger Pilotprojekt „NetzWerk GesundAktiv“ (NWGA), das älteren Menschen in Eimsbüttel zu Hause ein längeres selbstbestimmtes Leben ermöglichen will, hat im Albertinen-Haus eine „Koordinierende...

Gesundheit & Sport

Das Pilotprojekt NetzWerk LebenPlus unter Federführung der Techniker Krankenkasse ist Mitte Januar 2017 an den Start gegangen. Es will die Chancen der Digitalisierung nutzen,...

Aktuell

Wer sich für die Arbeitsfelder Sozialpädagogik, Erzieher, sozialpädagogische Assistenz, Heilerziehung, Logopädie, Alten- oder Krankenpflege interessiert oder soziale Arbeit studieren möchten, findet auf der Ausbildungsbörse...

Gesundheit & Sport

Leichte bis mittelschwere Depressionen lassen sich mit einer Internet-Beratung wirksam bekämpfen. Das ist das Ergebnis eines Pilotprojektes der Techniker Krankenkasse und der Freien Universität...

Aktuell

Schon im Urlaub an den Berg Arbeit denken, der im Büro auf einen wartet? 38 Prozent der Deutschen, mit einem hohen Stresslevel im Job,...

Aktuell

Künstliche Hüftgelenke gehen zu Bruch, Herzschrittmacher versagen den Dienst und Brustimplantate vergiften den Körper – wenn Ärzte minderwertige Medizinprodukte einbauen, sind langwierige und teure...

Anzeige
Send this to a friend