Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Lufthansa A380 absolviert Flugtraining in Hamburg

Im Rahmen des offiziellen Linientrainings der Lufthansa-Piloten wird das neue Flaggschiff der Deutschen Lufthansa den Hamburger Flughafen anfliegen. Für den Besuch des größten Passagierjets der Welt am heutigen Donnerstag, 3. Juni ist Hamburg Airport bestens gerüstet. Denn der Hamburger Flughafen ist zertifizierter A380-Ausweichflughafen für das Airbus-Werk in Finkenwerder.

Lufthansa

Im Rahmen des offiziellen Linientrainings der Lufthansa-Piloten wird das neue Flaggschiff der Deutschen Lufthansa den Hamburger Flughafen anfliegen. Für den Besuch des größten Passagierjets der Welt am heutigen Donnerstag, 3. Juni ist Hamburg Airport bestens gerüstet. Denn der Hamburger Flughafen ist zertifizierter A380-Ausweichflughafen für das Airbus-Werk in Finkenwerder.

Hinter dieser Zertifizierung stehen verschiedene Projekte, die Hamburg Airport fit gemacht haben für das größte Passagierflugzeug der Welt, auch wenn die A380 nicht im regelmäßigen Flugplan des Hamburger Flughafens auftaucht. So wurde unter anderem mit dem Projekt „Graded Portions“ bereits vor einigen Jahren die Tragfähigkeit der Pistenstreifen erhöht. Das betrifft einen jeweils 45 Meter breiten Streifen rechts und links der Bahnen. Zudem wurde die Entfernung der Beschilderung zu den Pisten erhöht, damit hier keine Schäden durch die Triebwerke eines so großen Flugzeugs verursacht werden. Den offiziellen Nachweis zur Eignung als „Ausweichflughafen“ hat Hamburg Airport 2008 erbracht – alle Vorgaben der „A380 Airport Compatibilty Group“ (AACG) hat der Flughafen eingehalten. 

Bereits zweimal (bei den Airport Days Hamburg 2007 und während eines Airbus-Testflugs) konnte Hamburg Airport beweisen, dass alle Abläufe reibungslos funktionieren. Jetzt kommt am 3. Juni die frisch ausgelieferte Lufthansa A380 im Rahmen ihrer Trainingsflüge auf den Flughafen der Hansestadt. Die Landung ist für 11.45 Uhr geplant, um 13.45 Uhr soll es wieder in die Luft gehen. Der knapp zweistündige Aufenthalt des Airbus ist ein Teil der Pilotentests auf diesem für die Lufthansa neuen Flugzeugmuster. Besonders nah kommen die norddeutschen Besucher des Cafés Himmelsschreiber der A380, die auf dem Vorfeld 2 stehen wird. Aber auch von den Besucherterrassen im Terminal 1 und 2 wird es eine gute Sicht geben.

 

ots / Hamburg Airport

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Reisen

Die deutsche Fluggesellschaft Eurowings fliegt zweimal pro Woche vom Hamburger Flughafen nach Verona.

Reisen

Die weltoffenen Metropolen Hamburg und Tel Aviv sind wieder per Nonstop-Flug miteinander verbunden.

Reisen

Die neue Fluggesellschaft am Hamburg Airport bietet eine tägliche Verbindungen nach Mailand-Linate.

Unternehmen

Die Passagierzahlen des Hamburger Flughafens entwickelten sich im vergangenen Jahr nur schleppend. Die Luftfrachtzahlen hingegen näherten sich 2021 dem Niveau von 2019 an.

Reisen

Am Hamburger Flughafen gilt jetzt der Winterflugplan 2021/22. Im Vergleich zur vergangenen Wintersaison erhöhen viele Fluggesellschaften wieder ihr Angebot.

Reisen

Das neue automatisierte Fundsystem soll Passagieren die Rückgabe von Gegenständen erleichtern, die direkt am Flughafen verloren wurden.

Reisen

Die neuen Flugverbindungen mit Wizz Air vom Hamburger Flughafen nach Bosnien und Herzegowina vergrößern das Streckenangebot in Osteuropa.

Reisen

Die Fluggesellschaft Condor weitet ihr Engagement am Hamburger Flughafen aus.

Anzeige