Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Nachbarschaftspreis 2018: jetzt online abstimmen und das Lieblingsprojekt unterstützen

77 regionale Projekte bewerben sich um den „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2018“. Nun steht die Entscheidungsrunde an: Bis zum 11. November 2018 kann jeder Interessierte online abstimmen und das Projekt seiner Wahl unterstützen. Das Preisgeld für die Sieger beträgt insgesamt 12.000 Euro.

Rawpixel.com / Shutterstock

77 regionale Projekte bewerben sich um den „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2018“. Nun steht die Entscheidungsrunde an: Bis zum 11. November 2018 kann jeder Interessierte online abstimmen und das Projekt seiner Wahl unterstützen. Das Preisgeld für die Sieger beträgt insgesamt 12.000 Euro.

Laut Hamburg Airport  haben mit 77 Bewerbungen in diesem Jahr fast doppelt so viele Teams ihr Projekt eingereicht (2017: 39 Projekte), nachdem der  Flughafen im Frühjahr zum zweiten Mal den Nachbarschaftspreis ausgeschrieben hatte. Die gemeinnützigen Einrichtungen und Initiativen kommen aus Hamburg sowie den umliegenden Landkreisen Stormarn, Segeberg und Pinneberg.

Nachbarschaftspreis erfüllt lang gehegte Wünsche

Das bürgerschaftliche Engagement in Hamburg und Umgebung ist vielfältig. Mit dem „Hamburg Airport. Bewegt. Nachbarschaftspreis 2018“ unterstützt der Hamburger Flughafen diesen gemeinnützigen Einsatz. Die Menschen tanzen, kochen, lesen, reden, lachen und machen vieles mehr – für Bildung, Integration, Inklusion, Jugendarbeit oder mehr Mobilität. Für all das braucht es aber auch die passende Ausstattung, ausreichend Trainingsgeräte und gute Technik.

Der Nachbarschaftspreis bietet die Chance, sich als Verein oder Initiative einen lang gehegten Wunsch oder eine längst überfällige Anschaffung zu ermöglichen. Das Preisgeld beträgt insgesamt 12.000 Euro. Der erste Platz aus der Online-Abstimmung erhält 3.000 Euro, der zweite Platz 1.500 Euro und Platz drei 1.000 Euro. Die Plätze vier bis zehn erhalten jeweils 500 Euro. Wer hier nicht gewinnt, hat noch die Chance auf zwei Sonderpreise: den Kreativpreis in Höhe von 1.000 Euro und – neu in diesem Jahr – den Jury-Preis in Höhe von 2.000 Euro.

So läuft die Online-Abstimmung

Auf der Internetseite www.hamburg-airport-bewegt.de stellen sich sämtliche Projekte vor. Wer sein Lieblingsprojekt unterstützen möchte, kann bis zum 11. November  direkt auf der Internetseite mit einem Klick abstimmen. Die zehn Initiativen mit den meisten Online-Stimmen werden bei der feierlichen Verleihung am 22. November bekanntgegeben. Gleiches gilt für die Gewinner des Jury- und des Kreativpreises, die unabhängig vom Online-Voting ermittelt werden.

 

Bildquellen

  • nachbarschaftspreis_2018: Rawpixel.com / Shutterstock
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Personalia

Michael Eggenschwiler bleibt bis Ende 2023 Vorsitzender der Geschäftsführung.

Reisen

Ab sofort geht es viermal pro Woche nonstop von Norddeutschland aus in die schwedische Metropole.

Reisen

Die deutsche Fluggesellschaft Eurowings fliegt zweimal pro Woche vom Hamburger Flughafen nach Verona.

Reisen

Die weltoffenen Metropolen Hamburg und Tel Aviv sind wieder per Nonstop-Flug miteinander verbunden.

Reisen

Die neue Fluggesellschaft am Hamburg Airport bietet eine tägliche Verbindungen nach Mailand-Linate.

Unternehmen

Die Passagierzahlen des Hamburger Flughafens entwickelten sich im vergangenen Jahr nur schleppend. Die Luftfrachtzahlen hingegen näherten sich 2021 dem Niveau von 2019 an.

Reisen

Am Hamburger Flughafen gilt jetzt der Winterflugplan 2021/22. Im Vergleich zur vergangenen Wintersaison erhöhen viele Fluggesellschaften wieder ihr Angebot.

Reisen

Das neue automatisierte Fundsystem soll Passagieren die Rückgabe von Gegenständen erleichtern, die direkt am Flughafen verloren wurden.

Anzeige