Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

15 Staaten unter der ökonomischen Lupe

Wie sieht das Geschäftsmodell eines Landes aus? Wie sind seine Zukunftsaussichten? Lohnt es sich, dort zu investieren? Diese Fragen beantwortet für 15 ausgewählte Staaten eine Serie ausführlicher Länderanalysen, die das Handelsblatt jetzt startet.

Redaktion

Wie sieht das Geschäftsmodell eines Landes aus? Wie sind seine Zukunftsaussichten? Lohnt es sich, dort zu investieren? Diese Fragen beantwortet für 15 ausgewählte Staaten eine Serie ausführlicher Länderanalysen, die das Handelsblatt jetzt startet.

Wirtschaftswissenschaftler Professor Bert Rürup, von 2005 bis 2009 Vorsitzender des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, untersucht mit seinem Team für das Handelsblatt ausgewählte etablierte wie aufstrebende Volkswirtschaften. Er zeichnet ein Schwächen-Stärken-Profil für jedes Land und beurteilt auf Grundlage von zwölf Kriterien Zukunftsaussichten und wachstumspolitische Herausforderungen. Handelsblatt-Korrespondenten in aller Welt ergänzen diese Analysen mit ihren Recherchen vor Ort.

In der ersten Folge beschäftigt sich Rürup mit Deutschland und kommt zu einem positiven Gesamturteil: Derzeit präsentiert sich Deutschland nicht zuletzt als Folge der Reformen der letzten Jahre als Gewinner der Krise. „Die deutsche Industrie ist zurzeit wohl die leistungsfähigste der Welt. Wenn die Politik zu dem Elan der Jahre 2003 bis 2007 und dem Entscheidungsmut während der Finanz- und Wirtschaftskrise zurückfindet, ist die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland deutlich besser als dies viele glauben“, sagt Rürup.

„Länder müssen sich heute wie Unternehmen fragen lassen, was ihr Geschäftsmodell leistet“, sagt Handelsblatt-Chefökonom Dirk Heilmann zu den Zielen der Serie. „Wir prüfen diese Geschäftsmodelle in der Serie auf Herz und Nieren, denn die Erfahrung hat gezeigt, dass in der globalen Wirtschaft regionale Störungen schnell weltweite Folgen haben können.“

Die Serie wird im Handelsblatt in den Wochen bis Weihnachten jeweils montags veröffentlicht.

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Buchtipp

Elke Jordan ist am Ende. Ihre besten Mitarbeiter kündigen der Reihe nach, die Kunden sind unzufrieden und ihr Lebenswerk – nein, das ihrer Familie...

Aktien & Fonds

Die USA stehen mit der Schicksalswahl zwischen Donald Trump und Joe Biden vor dem Scheideweg. Die Wall Street wird bei einem Wahlsieg Bidens verschnupft...

Verbraucher

Ökostrom ist für die meisten der befragten Verbraucherinnen und Verbraucher kein starkes Argument für einen Anbieter-Wechsel.

Netzwerke & Verbände

AGA Unternehmensverband beging am 29. September 2020 seinen 31. Europa-Abend. In diesem Jahr nicht mit vielen Gästen, sondern es war rein virtuell: Mit der...

Aktuell

Das Beteiligungsverfahren für den neuen maritimen Raumordnungsplan läuft.

Aktuell

Die Zahl der Studierenden hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Fast jeder elfte Studierende in Deutschland hat sich inzwischen für eine private...

Aktien & Fonds

Der Goldpreis erreichte nach neun Jahren endlich auch in US-Dollar ein neues Allzeithoch. Und auch andere Edelmetalle wie Platin und sogar Industriemetalle wie Kupfer...

Reisen

Urlaub auf dem Campingplatz gewinnt an Bedeutung. Nach einem heftigen Einbruch von Januar bis Mai 2020 rechnen Branchenkenner für Juli und August mit neuen...

Anzeige