Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

TUHH startet Social-Media-Kampagne für neues Bewerbungsportal

Über die Plattform stuhhdium.de können sich Interessierte über die ausgebauten Ingenieurstudiengänge der Universität informieren. Die Technische Universität Hamburg bewirbt das Angebot zusätzlich über soziale Medien.

Über die Plattform stuhhdium.de können sich Interessierte über die ausgebauten Ingenieurstudiengänge der Universität informieren. Die Technische Universität Hamburg bewirbt das Angebot zusätzlich über soziale Medien.

Von Hamburg aus die Welt verändern – die Technische Universität Hamburg (TUHH) beschreitet in der Studierendengewinnung neue Wege: „Technisch ist das möglich.“ steht für eine Social-Media-Kampagne, mit der die Universität bundesweit über Twitter, Instagram und Facebook auf ihre ausgebauten und neu konzipierten Ingenieurstudiengänge aufmerksam machen will.

Mit der Werbung über die sozialen Medien nimmt die TUHH nach eigenen Angaben bundesweit eine Vorreiterrolle unter den Technischen Hochschulen ein. Kernelement der neuen Kampagne ist das neue Studienbewerbungsportal stuhhdium.de, das alle Informationen zu Studium und Einschreibung bündelt.

Die neue Kampagne der TUHH verbindet die Relevanz der Ingenieurwissenschaften mit aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen von Klimawandel bis Diversität. Sie greift so das von der Stadt Hamburg geförderte Wachstumskonzept der Universität auf, das eine Intensivierung von Forschung, Entwicklung und Technologietransfer anstrebt und in diesem Zusammenhang unter anderem eine stärkere interdisziplinäre Verknüpfung mit Themenschwerpunkten zu sozialer Verantwortung oder Digitalisierung vorsieht.

Innerhalb des Kampagnenzeitraums bis zum Herbst 2019 steht Studieninteressierten neben dem Bewerbungsportal ein 15-köpfiges Studierendenteam über einen Live-Chat rund um die Uhr zur Klärung von Fragen zur Verfügung. Konzipiert wurde die Kampagne von der Hamburger Agentur Gstrheinländer Worldwide und gemeinsam mit der Salzburger Digitalagentur LOOP umgesetzt.

Weitere Information: www.stuhhdium.de

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Personalia

Der offizielle Amtsantritt des Wissenschaftlers und Hochschulmanagers erfolgt im ersten Quartal 2021. 

Stadt & Organisationen

Wissenschaftler der Technischen Universität Hamburg arbeiten in einem internationalen Team an der Verbesserung der Hochschullehrpläne für die Abfallwirtschaft in Brasilien und Nicaragua mit.

Bizz-News

Soziale Nachhaltigkeit ist für Unternehmen in der Logistikbranche ein wirksames Instrument, um dem Nachwuchs- und Fachkräftemangel entgegenzuwirken. Zu dem Ergebnis kommt eine jüngst veröffentlichte...

Aktuell

Die Technische Universität Hamburg bietet ab dem Wintersemester 2019/20 erstmals ein einjähriges Kennenlernstudium unterschiedlicher Studienrichtungen an. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Juli 2019.

Aktuell

Professorin Dr.-Ing. Kerstin Kuchta wird ab 1. April 2019 neue Vizepräsidentin für Lehre der Technischen Universität Hamburg (TUHH).

Aktuell

Das digitale Assistenzsystem SmartYard der Technischen Universität Hamburg soll helfen, die Produktivität im Schiffbau zu erhöhen und Planungsprozesse zu verbessern.

Job & Karriere

Die Technische Universität Hamburg und der Arbeitgeberverband Nordmetall erweitern die Zusammenarbeit für ihre gemeinsame Initiative „dual@TUHH“, die für das duale Studium an der Hochschule...

Aktuell

Mit der Grundsteinlegung im Harburger Binnenhafen nimmt das Technologiezentrum Hamburg Innovation Port seinen Anfang als ein zukunftsgerichteter Ort der Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft...

Anzeige
Send this to a friend