Connect with us

Hi, what are you looking for?

Buchtipp

Ein Undercover-Agent bei den Hells Angels packt aus

Jay Dobyns ermittelte 21 Monate undercover im innersten Zirkel der Hells Angels, dem wahrscheinlich gefährlichsten Platz der Welt. Das Buch „Falscher Engel“ erzählt seine Geschichte. Es ist das einzige Buch, das einen kritischen Blick auf die berühmt-berüchtigte Motorradgang wirft.

Jay Dobyns ermittelte 21 Monate undercover im innersten Zirkel der Hells Angels, dem wahrscheinlich gefährlichsten Platz der Welt. Das Buch „Falscher Engel“ erzählt seine Geschichte. Es ist das einzige Buch, das einen kritischen Blick auf die berühmt-berüchtigte Motorradgang wirft.

Jay Dobyns ermittelte 21 Monate undercover im innersten Zirkel der Hells Angels, dem wahrscheinlich gefährlichsten Platz der Welt. Das Buch „Falscher Engel“ erzählt seine Geschichte. Es ist das einzige Buch, das einen kritischen Blick auf die berühmt-berüchtigte Motorradgang wirft.

Schon bald nach seiner Gründung Ende der 40er-Jahre in den USA machte der Hells Angels Motorcycle Club durch Gesetzesübertretungen und Gewaltdelikte von sich reden. Drogengeschäfte, Prostitution, Morde und Schlägereien sowie – mittlerweile auch international geführte – Bandenkriege mit rivalisierenden Clubs bringen den mitgliederstärksten Rockerclub der Welt immer wieder in den Verdacht der organisierten Kriminalität.

Wer Mitglied der Hells Angels werden will, muss strenge Aufnahmekriterien erfüllen und in der Regel eine lange Bewährungszeit absolvieren. Doch ein Geheimagent der US-Behörde ATF im amerikanischen Bundesstaat Arizona schaffte das Unmögliche: Dem korpulenten, am ganzen Körper tätowierten ehemaligen Footballspieler gelang es, einen Mord vorzutäuschen, um in den bekannten Motorradclub aufgenommen zu werden. Während der zwei Jahre in den Kreisen der Hells Angels, wurde Jay Dobyns Zeuge unzähliger Verbrechen, vom Drogenhandel bis zum Auftragsmord. Die Operation „Black Biscuit“ führte schließlich zur Verhaftung und Verurteilung von rund 50 Hells Angels in zahlreichen Bundesstaaten der USA.

In seinem Buch berichtet Dobyns von seinem gefährlichen Doppelleben, in dem er nicht nur ständig der Gefahr ausgesetzt war, als Spitzel aufzufliegen, sondern auch, sich ganz von seiner Familie zu entfernen und an die Hells Angels zu verlieren.

 

ots / riva Verlag

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Aktuell

Viele Menschen greifen geradezu zwanghaft zum Smartphone. Vor zwei Jahren sorgte eine Umfrage für Aufsehen, nach der ein zweistelliger Prozentsatz der Befragten sogar während...

Aktuell

Seinen Namen kennen außerhalb der USA eher wenige, den Namen des von ihm gegründeten Unternehmens die ganze Welt. Bis Mitte des Jahres 2018 stand...

Aktien & Fonds

Der Goldpreis erreichte nach neun Jahren endlich auch in US-Dollar ein neues Allzeithoch. Und auch andere Edelmetalle wie Platin und sogar Industriemetalle wie Kupfer...

Aktuell

Gutes Personalmanagement bringt einem Unternehmen Wettbewerbsvorteile. Das ist wohl unbestritten. Viele Ratgeber setzen sich mit aktuellen Strategien im Personalmanagement auseinander. Dabei spielt immer stärker...

Aktuell

Der Hamburger Konsumgüterkonzern Beiersdorf übernimmt von Bayer das Coppertone-Geschäft zum Kaufpreis von 550 Millionen US-Dollar.

Aktien & Fonds

Die Aktienmärkte sind (noch) in Hausselaune. Die Moskauer Börse bleibt trotz des „kalten Krieges“ zwischen den USA und Russland einer der Top-Performer unter den...

Interviews

In „Werte leben – jetzt!“ fordern die Autoren Wulf-Hinnerk Vauk und Claudia Lutschewitz ein radikales Umdenken in Wirtschaft und Gesellschaft.

Aktien & Fonds

Die Weltbörsen reagieren erleichtert auf den Waffenstillstand im US-Handelskrieg, der auf dem G20-Gipfel beschlossen wurde. Der Ölpreis ist stark gestiegen, Gold erholte sich nur...

Anzeige
Send this to a friend