Connect with us

Hi, what are you looking for?

Messe & Kongress

Hamburg begleitet Internationale Medienwoche mit Kampagne für Pressefreiheit

Hamburg erwartet Ende September 2019 zu drei großen Medienkonferenzen mehr als 1.500 Teilnehmende aus aller Welt. Mit einer Plakatkampagne setzt die Stadt begleitend ein starkes Zeichen für unabhängige Medien und kritischen Journalismus.

Beh�rde f�r Kultur und Medien Hamburg

In der Medienstadt Hamburg werde die Zukunft des Journalismus gedacht und gestaltet, sagte Dr. Carsten Brosda, Senator für Kultur und Medien, am anlässlich des Kampagnenstarts am 6. September 2019 in Hamburg. Mit der Begleitkampagne sollte das Bewusstsein für den Wert der freien Presse gefördert werden. „Demokratische Politik ist ohne kritischen, unabhängigen Journalismus nicht vorstellbar.”

Drei hochkarätige Veranstaltungen befassen sich im Rahmen der Internationalen Medienwoche mit aktuellen Themen aus dem Journalismus.

Global Investigative Journalism Conference

Die Global Investigative Journalism Conference (GIJC) ist vom 25. bis 29. September 2019 erstmals in Deutschland zu Gast. Sie zählt zu den wichtigsten internationalen Journalismus-Tagungen und ist immer wieder Ausgangspunkt für grenzüberschreitende Recherchekooperationen. Erwartet werden zur GIJC rund 1.200 Journalisten aus 130 Ländern. Internationale Experten sprechen unter anderem zu Informations- und Pressefreiheit, Medienrecht, Gründertum und Netzwerksicherheit.

Als Rednerin wird unter anderem Maria Ressa erwartet, eine Enthüllungsjournalistin von den Philippinen. Ausrichterinnen der GIJC in Hamburg sind die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche, die Hamburger Interlink Academy for International Dialog and Journalism und das Global Investigative Journalism Network.

Scoopcamp und INMA

In derselben Woche wie die GIJC finden auch das diesjährige Scoopcamp am 25. September und die Media Innovation Week der International News Media Association INMA vom 23. bis 27. September statt. Das Scoopcamp ist die Innovationskonferenz für Medien von Next Media Hamburg und der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Vortragende sind unter anderem Anita Zielina (University of New York und frühere Digitalchefin des Stern), Shazna Nessa (Head of Visuals, The Wall Street Journal) und Alan Rusbridger (University of Oxford), langjähriger Chef des britischen Guardian.

Auf der INMA tauschen sich führende Medienverantwortliche aus aller Welt aus. Im Zentrum stehen neue Geschäftsmodelle für klassische Nachrichtenmedien. Sprechen werden unter anderem Philipp Westermeyer, Gründer des Online Marketing Rockstars Festival, Christian Röpke, CEO Zeit Online, und Peter Kropsch, Geschäftsführer der dpa. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Konferenz lernen zudem im Rahmen einer „Study Tour“ Medienunternehmen in Hamburg und Berlin kennen, darunter Die Zeit, Funke Medien und NOZ Digital.

Offene Veranstaltung

Außerdem findet am 27. September von 17 bis 18.30 Uhr in der Patriotischen Gesellschaft, Trostbrücke 4 – 6, die offene, englischsprachige Veranstaltung „Investigativjournalismus als Lebenselixier der Demokratie” statt. Eingeladen sind die Gäste der Konferenzen und alle Interessierten.

Unter dem Titel „Investigativer Journalismus – Lebenselixier der Demokratie“ hält Senator Dr. Carsten Brosda eine Keynote. Im Anschluss diskutieren Bastian Obermeyer von der Süddeutschen Zeitung, Oliver Schröm, Correctiv, sowie die Journalistinnen Pavla Holcova, Tschechien und Patricia Evangelista, Rappler, Philippinen.

Die Veranstaltung wird von der Hamburger Behörde für Kultur und Medien organisiert und ist nicht Teil des offiziellen GIJC-Programms. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter bkm-amtmedien.veranstaltungen.hamburg.de

 

Redaktion / Behörde für Kultur und Medien

Bildquellen

  • medienwoche_img_1081: Behörde für Kultur und Medien Hamburg
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Marketing & PR

Kunden gewinnen, engagierte Fach- und Führungskräfte finden? Woher nehmen? Wie finden? Schluss mit nerviger Pushwerbung und konventionellen Suchanzeigen. Setzen Sie jetzt gezieltes, lebendiges Unternehmens-Storytelling...

Personalia

Die neue Geschäftsführerin hat ihre Aufgaben am 1. März 2022 übernommen.

Unternehmen

Die Eröffnung des ersten europäischen Hotels dieser Marke ist für das erste Halbjahr 2022 geplant.

Netzwerke & Verbände

Europa-Abend in die frühen Morgenstunden verlegt: Anlässlich des 32. Europa-Abends am 16. September 2021 begrüßte der AGA Unternehmensverband den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten und CDU-Bundesvorsitzenden Armin...

Netzwerke & Verbände

Neuer Schirmherr des Wirtschaftspreises ist der CDU-Politiker Friedrich Merz.

Job & Karriere

Unternehmen aus Norddeutschland sowie aus Sachsen-Anhalt und Thüringen sind aufgerufen, ihre besten Absolventinnen und Absolventen einer dualen Ausbildung ins Rennen zu schicken. Der AGA...

Unternehmen

Bis Jahresende sollen 150 Ladepunkte auf dem Aurubis-Werksgelände auf der Veddel in der Hansestadt entstehen.

Netzwerke & Verbände

Die Absolventin der Kühne Logistics University, Hamburg, entscheidet den Pitch um den Nachwuchs-Wissenschaftspreis der Logistik-Initiative Hamburg für sich.

Anzeige