Connect with us

Hi, what are you looking for?

Kultur & Freizeit

50 Jahre HVV – Ausstellung in der Europa-Passage

Der Hamburger Verkehrsverbund zeigt anlässlich seines 50-jährigen Bestehens bis zum 21. November 2015 eine Ausstellung. Sie macht den HVV in seiner Geschichte, seinem Alltag sowie seiner heutigen und künftigen Bedeutung für Stadt, Region und Menschen erleb- und anfassbar.

Der Hamburger Verkehrsverbund zeigt anlässlich seines 50-jährigen Bestehens bis zum 21. November 2015 eine Ausstellung. Sie macht den HVV in seiner Geschichte, seinem Alltag sowie seiner heutigen und künftigen Bedeutung für Stadt, Region und Menschen erleb- und anfassbar.

Am 29. November 2015 wird der HVV 50 Jahre alt. „Ein Tarif, eine Fahrkarte, ein Fahrplan.“ Mit diesem Ziel entstand 1965 der HVV als weltweit erster Verkehrsverbund. Als sich dafür Bus-, Bahn- und Schiffsverkehrsunternehmen zusammenschlossen, war dies revolutionär.

Zum Jubiläum zeigt der HVV in der Europa-Passage über alle Etagen verteilt eine Ausstellung. Sie bietet neben einem Museumsbereich mit Exponaten aus 50 Jahren HVV-Geschichte ein Kino, in dem ein Dokumentationsfilm zu sehen ist. In einem „verrückten Bus“ steht die Welt Kopf, während man sich im HVV-Wohnzimmer in das Lebensgefühl der 1960er-Jahre zurückversetzt fühlt. Und ein U-Bahn-Simulator steht für Probefahrten bereit.

Die Ausstellung „50 Jahre HVV“ ist bis 21. November 2015 in der Europa-Passage, Ballindamm 40, 20095 Hamburg, zu sehen. Öffnungszeiten: montags bis sonnabends von 10 bis 20 Uhr. HVV-Mitarbeiter sind täglich von 15 bis 18 Uhr und sonnabends von 13 bis 17 Uhr vor Ort; sie beantworten Fragen rund um die Ausstellung und den HVV.

Rückblick auf fünf Jahrzehnte HVV

Die Gründung des HVV fiel in eine Zeit, die vom Autoboom geprägt war und dem öffentlichen Nahverkehr zurückgehende Fahrgastzahlen bescherte. Um diese Entwicklung zu stoppen, taten sich Verkehrsunternehmen in und um Hamburg zusammen, um den Bürgerinnen und Bürgern künftig ein attraktives, aufeinander abgestimmtes ÖPNV-Angebot aus einer Hand anbieten zu können. „Ein Tarif, eine Fahrkarte, ein Fahrplan“ war das Leitmotiv. Gesellschafter der ersten Stunde sind die Hamburger Hochbahn AG (HHA), die Deutsche Bundesbahn (DB) (S-Bahn Hamburg), die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH). Die Hafen-Dampfschifffahrt AG (HADAG) und die Hamburg-Blankenese-Este-Linie sind über die Hamburger Hochbahn assoziiert. Hamburg war somit Pionier für einen systemübergreifenden, integrierten öffentlichen Nahverkehr und blieb viele Jahre lang Vorbild für die Gründung von Verkehrsverbünden in Deutschland und auf der ganzen Welt.

Schon für den Winterfahrplan 1966/1967 konnte der HVV sein erstes Fahrplanbuch präsentieren; der HVV-Tarif trat kurz darauf, am 1. Januar 1967, in Kraft. Nun brauchten die Fahrgäste nicht mehr bis zu sieben Fahrkarten zu lösen, wenn sie von einem Ende des Verkehrsraums ans andere Ende fahren wollten. Durch den abgestimmten Fahrplan der Verbund-Verkehrsunternehmen wurden zudem die Umsteigezeiten deutlich reduziert. Von diesen Vorteilen konnten schon damals 2,4 Millionen Einwohnerinnen und Einwohner des circa 3.000 Quadratkilometer großen HVV-Gebiets profitieren. Selbst in Weltstädten wie London und Paris gab es nichts Vergleichbares. Experten aus aller Welt kamen nach Hamburg, um sich über das revolutionäre Modell zu informieren.

Während der vergangenen fünf Jahrzehnte hat der HVV trotz einiger kritischer Jahre seine Fahrgastzahl fortlaufend gesteigert: Zu Beginn (1967) waren es 406 Millionen Fahrgäste pro Jahr; 2001 wurde die 500-Millionen-Grenze überschritten. Nachdem das HVV-Gebiet Ende 2002 nach Norden und Ende 2004 nach Süden auf die sieben an Hamburg grenzenden Kreise erweitert wurde, betrug die Fahrgastzahl des Jahres 2005 rund 575 Millionen.

Das heutige Verbundgebiet (ca. 8.600 Quadratkilometer) umfasst drei Länder sowie sieben Kreise und Landkreise. In diesem Verbundraum leben etwa 3,5 Millionen Menschen, die das HVV-Angebot zusammen mit Gästen der Metropolregion rege nutzen: An einem Werktag zählt der HVV 2,5 Millionen Fahrgäste.

Im Jahr 2014 brachten die inzwischen 30 zusammengeschlossenen Verbundverkehrsunternehmen mehr als 738 Millionen Fahrgäste ans Ziel.

Lesen Sie mehr: Bus & Bahn: HVV feiert 50. Geburtstag.

 

Bildquellen

  • hvv_u_hbf_sued: Hamburger Verkehrsverbund
Anzeige

Anzeige

CROSSMEDIA

Ihre starke Medien-Kombi für Storytelling, Native Advertising und Werbung – in drei Digital-Medien mehr als 50.000 Impulsgeberinnen und -geber in der Metropolregion Hamburg erreichen …

Wir beraten Sie gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie erreichen uns per Telefon 04101 8354960 oder [email protected]

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Aktuell

Handel ist seit Menschengedenken ein Treiber für Ideen- und Kulturaustausch. Ein frühes Beispiel ist die sogenannte Bernsteinstraße, über die der begehrte „brennbare Stein“ aus...

Unternehmen

Die Buhck Gruppe setzt die Bündelung ihrer Kompetenzen am Standort des Abfallwirtschaftszentrums in Hamburg-Billbrook fort: Die Rohstoffhandelsunternehmen AUA, Hapke und der Containerdienst Bar verschmelzen...

Interviews

Hauke Thun ist Gründer und Geschäftsführer der „House of PM GmbH“, unweit von Hamburgs Binnenalster. Der Spezialist für Projektmanagement spricht in der Interview-Reihe „Hamburger...

Unternehmen

Der familiengeführte Umweltdienstleister Buhck investiert 14 Millionen Euro in die Erweiterung und Modernisierung des Standortes in der Liebigstraße. Auf rund 40.000 Quadratmetern Betriebsfläche sollen...

Aktuell

Emirates startet wieder vom Flughafen Hamburg: Die staatliche Fluggesellschaft des Emirats Dubai hat Anfang November 2020 ihren internationalen Passagierverkehr ab der Hansestadt wieder aufgenommen....

Aktuell

Seit Mitte August 2020 steigen die Krankschreibungen wegen Atemwegserkrankungen insgesamt zwar wieder an. Doch Anstieg und Anzahl der Betroffenen fallen im Vergleich zum Vorjahr...

Aktuell

Die Fluggesellschaft Wizz Air startet am Hamburger Flughafen mit drei neu aufgenommenen Zielen in den Winter: Ab 16. November 2020 fliegt Wizzair zweimal wöchentlich...

Aktuell

Mit Florian Mlosch kommt einer der diesjährigen vier Gewinner des Ausbildungspreises aus Hamburg. Die Auszeichnung „Azubi des Nordens“ von AGA Unternehmensverband und INW –...

Anzeige
Send this to a friend