Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Das Klimaprojekt welches europaweit die meisten Menschen erreicht

General Electric sponsert EUCO2 80/50. Das Zukunftsprojekt EUCO2 80/50 ist gesichert. An diesem Klimaschutzprojekt arbeiten 15 Metropolregionen an Klimaschutz-Strategien, um den CO2-Ausstoß bis 2050 um 80% zu verringern.

General Electric sponsert EUCO2 80/50. Das Zukunftsprojekt EUCO2 80/50 ist gesichert. An diesem Klimaschutzprojekt arbeiten 15 Metropolregionen an Klimaschutz-Strategien, um den CO2-Ausstoß bis 2050 um 80% zu verringern.

Es ist damit das Klimaprojekt, das europaweit die meisten Menschen erreicht. Die Metropolregion Hamburg ist für die Koordination verantwortlich. Weitere Partner sind die Metropolregionen von Brüssel, Glasgow, Frankfurt, Helsinki, Ljubljana, Madrid, Neapel, Oslo, Paris, Porto , Rotterdam, Stockholm, Stuttgart und Turin sowie METREX, die Organisation der europäischen Metropolregionen. Die 15 Metropolregionen haben im Jahre 2009 bereits regionale CO2-Bilanzen aufgestellt. Nun werden die Daten in eine Computer-Simulation überführt. Dort kann man die Wirksamkeit unterschiedlichster Klimaschutzmaßnahmen im wahrsten Sinne des Wortes begreifen.

Unter Beteiligung von Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verbänden werden in jeder Metropolregion mögliche Strategien in vier Szenario – Workshops durchgespielt. Am Ende soll ein gemeinsamer Vorschlag für die jeweilige Metropolregion stehen, wie man das ehrgeizige Ziel einer 80-prozentigen Minderung der CO2-Emissionen erreichen kann. Die im Projekt verwendete Methodologie (Greenhouse Gases Regional inventory Protocol = GRIP) wurde von der europäischen Kommission allen Städten zur Anwendung empfohlen. Allerdings blieb die erhoffte finanzielle Förderung wegen zu knapper EU-Mittel aus. Hamburg als Koordinator suchte daher nach einem Sponsor und fand ihn in General Electric (GE). Dies weltweit viertgrößte Unternehmen wird EUCO2 80/50 mit einem hohem sechsstelligen Betrag unterstützen.

Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust freut sich sehr über dieses Public Private Partnership im Klimaschutz: „Hier übernehmen Wirtschaft und Politik gemeinsam Verantwortung im Klimawandel. Dies ist ein gutes Signal. Zwei Dinge freuen mich außerdem. Erstens, dass die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt und die Wirtschaftsbehörde sich gemeinsam für dieses Projekt stark machen und den Sponsor gefunden haben. Zweitens, dass der jetzt geplante Prozess zur Entwicklung einer effektiven Klimaschutzstrategie unter Beteiligung von Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Verbänden erfolgt. Das ist ein Prozess, der auf Konsens angelegt ist und der deswegen Aussicht auf Erfolg hat.“

Steve Fludder, der als GE-Vizepräsident für das Programm Ecomagination verantwortlich ist: „Wir freuen uns, diese ambitionierte Klimaschutzinitiative zu unterstützen. Wir sind davon überzeugt, dass Städte und Metropolregionen der Schlüssel auf dem Weg zur Verbesserung unseres Klimas sind. General Electric hat mit seiner eigenen „Ecomagination“-Initiative ein Programm gestartet, um saubere Technologien zu entwickeln, die den Ausstoß von Kohlendioxid verringern und gleichzeitig Ziele definieren, General Electrics eigenen „CO2- Fußabdruck“ signifikant zu verkleinern. Durch unsere Sponsorenschaft für EUCO2 80/50 werden wir dieses Wissen den teilnehmenden 15 Metropolregionen übertragen, damit diese einen guten Mix an saubereren und energieeffizienteren Produkten erreichen, die ihnen dabei helfen, ihre ambitionierten Ziele zu erreichen.“

 

Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Werbung. Scrollen Sie, um weiterzulesen.

Crossmedia-Storytelling

Ihre starke Medien-Kombi für Storytelling, Native Advertising und Werbung – in drei Digital-Medien mehr als 50.000 Impulsgeberinnen und -geber in der Metropolregion Hamburg erreichen …

Wir beraten Sie gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie erreichen uns per Telefon 04101 8354960 oder [email protected]

Weitere Beiträge

Personalia

Der gebürtige Schleswig-Holsteiner Alexander Anders hat seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Zusammenschlusses von zwölf Industrie- und Handelskammern im Norden am 15. Oktober 2020 aufgenommen.

Aktuell

Die neue Online-Plattform „Science Scout“ bündelt innovative Forschungsprojekte der Hamburger Hochschulen und macht diese für die Öffentlichkeit zugänglich. Das von Projekt wurde von der...

Aktuell

Die Zahl der Studierenden hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Fast jeder elfte Studierende in Deutschland hat sich inzwischen für eine private...

Aktuell

Das 57 Punkte umfassenden Konjunkturpaket der Regierungsparteien, um die Folgen der Corona-Pandemie abzufedern, wird vielfach begrüßt.

Aktuell

Die Regierungskoalition hat sich am 3. Juni 2020 auf ein „Konjunktur-/Krisenbewältigungspaket und Zukunftspaket“ verständigt, um die Folgen der Corona-Pandemie abzufedern. Maßnahmen im Volumen von...

Aktuell

Das Plenum der Handelskammer Hamburg hat in seiner Juni-Sitzung einstimmig Dr. Malte Heyne als neuen Hauptgeschäftsführer bestellt. Der 40-jährige promovierte Volkswirt wechselt zum 1....

Aktuell

Nach wie vor beherrschen das Coronavirus und Covid-19 die Medien, die Politik, die Wirtschaft und die Weltbörsen. Die Börsen haben sich nach dem Corona-Crash...

Aktuell

Die gegenwärtige Krise rund um die global grassierende Corona-Pandemie hat die Wirtschaft fest im Griff. Im Handel leiden darunter insbesondere stationäre Anbieter, die im...

Send this to a friend