Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Wie die Menschen in der Zukunftsschmiede leben

Das Silicon Valley mit seinen Entrepreneuren gilt vielen Deutschen als erfolgreiches Vorbild. Alexandra Wolfe, Reporterin des „Wall Street Journal“ nimmt in ihrem Buch die Leser mit auf eine Reise durch das „Tal der Götter“. Sie zeigt den Lebensstil der Menschen, die im Silicon Valley leben und arbeiten.

Das Silicon Valley mit seinen Entrepreneuren gilt vielen Deutschen als erfolgreiches Vorbild. Alexandra Wolfe, Reporterin des „Wall Street Journal“ nimmt in ihrem Buch die Leser mit auf eine Reise durch das „Tal der Götter“. Sie zeigt den Lebensstil der Menschen, die im Silicon Valley leben und arbeiten.

Lebensstil zwischen Arbeitswut und Jugendlichkeit

Die Autorin gestattet einen Blick hinter die Kulissen des Valleys. So begleitet Sie zum Beispiel John Burnham, der sich auf ein Stipendium von Peter Thiel, Milliardär und Tech-Legende, bewarb und angenommen wurde. Ihn treibt die Vision, seltene Erze aus Asteroiden im Weltall abzubauen. Burnham leidet am Asperger-Syndrom. Das ist aber im Valley kein Hinderungsgrund, um Karriere zu machen. Ganz im Gegenteil. Bei der Einstellung im Valley werden nicht selten Kandidaten mit einer Sprachstörung eingestellt. Sie gelten als motivierter. Nur zu alt dürfen sie nicht sein. Jeder bemüht sich im Valley, möglichst jung auszusehen und jung zu bleiben. John Burnham stellt fest, dass es seine Idee bereits gibt. Andere Unternehmen arbeiten ebenfalls bereits daran. Deswegen muss er sein Geschäftsmodell überarbeiten. Wolfe begleitet unter anderem seine Entwicklung und schildert dabei die permanente College-Atmosphäre des Valleys.

Nah dran am Geschehen

Von den negativen Begleiterscheinungen des Valleys erfährt der Leser allerdings wenig. Die jungen Leute leben auch deshalb in Wohngemeinschaften, weil sie zu wenig verdienen, um die Mieten und Lebenshaltungskosten im Valley tragen zu können. Kein Wort erfährt der Leser über die, die einfach zu alt sind, um noch weiter Jobs in den vom Jugendlichkeitswahn beseelten Technikunternehmen zu finden. Die Protagonisten des Buches, die scheitern, haben eine Alternative. Sie gehen an ihr College zurück.

Management-Journal-Fazit: Endlich ein Buch über das Silicon-Valley, das diesen besonderen Landstrich nicht permanent zum Vorbild für die deutsche Wirtschaft erhebt. Stattdessen eine glaubwürdige Schilderung der dortigen Lebenswelt.

Das Buch: Alexandra Wolfe: „Das Tal der Götter“, Plassen, ISBN  978-3-86470-489-5

 

SLA / www.Management-Journal.de

Werbung. Scrollen Sie, um weiterzulesen.

Crossmedia-Storytelling

Ihre starke Medien-Kombi für Storytelling, Native Advertising und Werbung – in drei Digital-Medien mehr als 50.000 Impulsgeberinnen und -geber in der Metropolregion Hamburg erreichen …

Wir beraten Sie gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie erreichen uns per Telefon 04101 8354960 oder [email protected]

Weitere Beiträge

Buchtipp

Arbeit oder Leben? Karriere oder Familie? Für eines von beiden muss man sich entscheiden – das glauben viele Menschen insgeheim. Aus dieser Haltung heraus...

Leben

Lebenszufriedenheit ist keine reine Frage der Gene. Sie kann durch eigene private oder berufliche Entscheidungen dauerhaft verändern - trotz vorgegebener genetischer und in der...

IT & Telekommunikation

Ständig erreichbar zu sein – das ist für viele Menschen heutzutage Segen und Fluch zugleich. Manche von ihnen, besonders Jugendliche, tauchen immer tiefer in...

Send this to a friend