Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Mehr Verbraucherschutz bei sozialen Netzwerken

Die Hamburger XING AG begrüßt die Initiative der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) zur Verbesserung des Verbraucherschutzes bei sozialen Netzwerken und plant, die mit der vzbv abgestimmte Weiterentwicklung der eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingen bereits heute auf der eigenen Plattform einzuführen.

Die Hamburger XING AG begrüßt die Initiative der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) zur Verbesserung des Verbraucherschutzes bei sozialen Netzwerken und plant, die mit der vzbv abgestimmte Weiterentwicklung der eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingen bereits heute auf der eigenen Plattform einzuführen.

Die Hamburger XING AG begrüßt die Initiative der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) zur Verbesserung des Verbraucherschutzes bei sozialen Netzwerken und plant, die mit der vzbv abgestimmte Weiterentwicklung der eigenen Allgemeinen Geschäftsbedingen bereits heute auf der eigenen Plattform einzuführen.

„Wir begrüßen die Initiative für mehr Verbraucherschutz bei sozialen Netzwerken. Bei Themen wie Datenschutz und Schutz der Privatsphäre sehen wir uns bereits als führend und wir freuen uns, dass auch der Verbraucherschutz bei sozialen Netzwerken nun stärker im Blickpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit steht. Wir unterstützen alle Änderungsvorschläge und werden unsere AGB jetzt bei den Punkten aktualisieren, die aus Sicht des vzbv eine Verbesserung des Verbraucherschutzes darstellen. Dafür sind nur kleinere Anpassungen notwendig“, erklärt Dr. Stefan Groß-Selbeck, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Xing AG.

Der Schutz der Mitgliederdaten und klare Regelungen zur Privatsphäre spielten von Anfang an eine zentrale Rolle. So liegen die Kundendaten laut Xing beispielsweise getrennt vom Firmensitz verteilt auf mehreren Servern. Xing sei darüber hinaus als einziger Anbieter im Markt voll verschlüsselt und damit in puncto Sicherheit richtungsweisend: Alles, was bei Xing an Datenströmen ein- und ausgehe, sei per SSL verschlüsselt, eine Verschlüsselungstechnik, die auch Banken für die Kontodaten ihrer Kunden beim Onlinebanking nutzen.

Wie von Verbraucherschützern erwartet, hätten Mitglieder des Netzwerkes stets die Kontrolle über ihre Daten und Privatsphäre. Sie könnten per Einstellung festlegen, wem sie welche Daten zugänglich machen und sie könnten diese Rechte auch wieder entziehen. Zudem unterliege Xing als ein Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland den deutschen und europäischen Datenschutzbestimmungen.

Xing will nach eigenen Angaben eine Klausel zur Übertragung von Nutzungsrechten für Forenbeiträge, eine salvatorische Klausel und die Regelung zur Vorgehensweise bei Änderung der Datenschutzbestimmungen streichen, die Widerspruchsfrist bei AGB-Änderung auf sechs Wochen verlängern und damit allen Anforderungen der Verbraucherschutzzentrale gerecht werden.

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

IT & Telekommunikation

Künftig müssen Anbieter und Hersteller Smartphones, Tablets, Apps und Co. regelmäßig aktualisieren.

Aktuell

Viele Menschen greifen geradezu zwanghaft zum Smartphone. Vor zwei Jahren sorgte eine Umfrage für Aufsehen, nach der ein zweistelliger Prozentsatz der Befragten sogar während...

Aktuell

Wie lang die allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen, kurz AGB, der Top Ten unter den Streaming- und Fitness-Unternehmen in Deutschland sind, hat der Vertragsmanager Volders...

Aktuell

Die Stiftung Warentest weist darauf hin, dass im Internet viele gefälschte oder erfundene Produkttests mit Bezug auf die Stiftung kursieren. Die Verbraucherschützer geben Tipps,...

Aktuell

Der Hamburger Verbraucherschutzkalender als Begleiter für 2019 ist ab sofort kostenfrei erhältlich.

Aktuell

Das berufliche Netzwerk Xing hat 2017 einen Gesamtumsatz von rund 190 Millionen Euro erwirtschaftet. Das geht aus den vorläufigen, nicht testierten Geschäftszahlen hervor, die...

Aktuell

Das berufliche Netzwerk Xing vermeldet auf seinem Corporate Blog anhaltendes Mitgliederwachstum im deutschsprachigen Raum. Zählte die Onlineplattform demnach Ende März 2017 rund 12 Millionen...

Aktuell

Die aktuellen Angebote der privaten Haftpflichtversicherung sind noch besser geworden und bieten vor allem gegenüber Policen, die bereits fünf Jahre oder älter sind, umfassenderen...

Anzeige