Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Hochschulen sollen mehr Ingenieure und Naturwissenschaftler ausbilden

Zwölf Hochschulen ziehen in die Finalrunde des Wettbewerbs „Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen“ von Heinz Nixdorf-Stiftung und Stifterverband ein. 61 Hochschulen hatten sich beworben und wollen die MINT-Nachwuchsförderung zu einer vorrangigen Aufgabe machen.

Zwölf Hochschulen ziehen in die Finalrunde des Wettbewerbs „Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen“ von Heinz Nixdorf-Stiftung und Stifterverband ein. 61 Hochschulen hatten sich beworben und wollen die MINT-Nachwuchsförderung zu einer vorrangigen Aufgabe machen.

Zwölf Hochschulen ziehen in die Finalrunde des Wettbewerbs „Nachhaltige Hochschulstrategien für mehr MINT-Absolventen“ von Heinz Nixdorf-Stiftung und Stifterverband ein. 61 Hochschulen hatten sich beworben und wollen die MINT-Nachwuchsförderung zu einer vorrangigen Aufgabe machen.

 Absolventen der sogenannten MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Natur- und Technikwissenschaften) werden in Zukunft besonders gefragt sein. Denn trotz Wirtschaftskrise gibt es in Deutschland zahlreiche unbesetzte Stellen im MINT-Bereich. Während der Bedarf langfristig wächst, steigt die Zahl von MINT-Absolventen kaum, ihr Anteil an allen Studienabsolventen hat sogar in den vergangenen zehn Jahren abgenommen. „In zehn Jahren droht in Deutschland eine Fachkräftelücke, die Wirtschaft und Wissenschaft gleichermaßen betreffen und deren Entwicklung hemmen wird. Es ist Zeit zu handeln. Die Hochschulen packen das Problem jetzt mit guten Ideen an“, meint Andreas Schlüter, Generalsekretär des Stifterverbandes und Vorsitzender der Auswahljury.

Fünf Fachhochschulen und sieben Universitäten sind aufgefordert, ihre Strategiekonzepte der Öffentlichkeit vorzustellen. Die Hochschulen sollen nachhaltig wirksame Ideen entwickeln, um die Zahl der Studienanfänger zu erhöhen, die Abbruchquoten zu senken und mehr internationale Studierende zu gewinnen. Gefördert werden bis zu sechs Hochschulen mit jeweils maximal 300.000 Euro. Die Förderung erfolgt in den Jahren 2010 und 2011. Am 17. Fenbruar 2010 entscheidet die Jury über die Sieger.

Die Hochschulen, die in die Finalrunde einziehen:

  • Hochschule Coburg
  • Hochschule Bremerhaven
  • Universität Stuttgart
  • Hochschule Zittau/Görlitz
  • Christian-Albrechts Universität zu Kiel
  • Fachhochschule Düsseldorf
  • Fachhochschule Gelsenkirchen
  • Ruhr-Universität Bochum
  • Technische Universität Berlin
  • Universität des Saarlandes
  • ein Gemeinschaftsantrag der Hamburger Hochschulen
  • Technische Universität München

Die Durchführung des Programms wird unterstützt von Roland Berger Strategy Consultants und der Ferrostaal AG.

Mehr Informationen unter: www.mint-nachwuchs.de

 

ots / Stifterverband Wissenschaft

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Personalia

Prof. Dr. Dieter Euler übernimmt kommissarisch die Funktion von Prof. Dr. Jutta Franke an der Beruflichen Hochschule Hamburg.

Aktien & Fonds

Die USA stehen mit der Schicksalswahl zwischen Donald Trump und Joe Biden vor dem Scheideweg. Die Wall Street wird bei einem Wahlsieg Bidens verschnupft...

Personalia

Der gebürtige Schleswig-Holsteiner Alexander Anders hat seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Zusammenschlusses von zwölf Industrie- und Handelskammern im Norden am 15. Oktober 2020 aufgenommen.

Verbraucher

Ökostrom ist für die meisten der befragten Verbraucherinnen und Verbraucher kein starkes Argument für einen Anbieter-Wechsel.

Aktuell

AGA Unternehmensverband beging am 29. September 2020 seinen 31. Europa-Abend. In diesem Jahr nicht mit vielen Gästen, sondern es war rein virtuell: Mit der...

Aktuell

Das Beteiligungsverfahren für den neuen maritimen Raumordnungsplan läuft.

Aktuell

Fünf Hochschulen wurden deutschlandweit ausgewählt, um erstmals Maßstäbe und Kennzahlen zu erarbeiten und zu erproben, mit denen sich der Erfolg von Wissenstransfer messen lässt....

Aktuell

Die neue Online-Plattform „Science Scout“ bündelt innovative Forschungsprojekte der Hamburger Hochschulen und macht diese für die Öffentlichkeit zugänglich. Das von Projekt wurde von der...

Anzeige
Send this to a friend