Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Automesse IAA 2021: Hamburg als Ausrichter in engerer Wahl

Hamburg ist mit seiner Bewerbung als Austragungsort für die nächste Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) eine Runde weiter. Mit im Rennen sind noch München und Berlin.

Hamburg ist mit seiner Bewerbung als Austragungsort für die nächste Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) eine Runde weiter. Mit im Rennen sind noch München und Berlin.

Die erste Runde im Wettbewerb um den Austragungsort der nächsten Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) ist entschieden: Hamburg steht auf der Shortlist der Bewerber, die nun laut Mitteilung der Wirtschaftsbehörde Hamburg in konkrete Verhandlungen mit dem Automobilverband VDA um die künftige Ausrichtung der Mobilitätsmesse gehen.

Mit Hamburg hatten sich Frankfurt am Main als bisheriger Austragungsort, Hannover, München, Berlin, Köln und Stuttgart um die Ausrichtung der IAA im September 2021 beworben. Die einstige Autoschau soll unter Einbeziehung der ausrichtenden Stadt reformiert und zu einer modernen Mobilitätsmesse umgestaltet werden.

Hamburg: ITS-Projekte als ein Anknüpfungspunkt

Dafür bringt Hamburg ideale Voraussetzungen mit: Die Hansestadt hat im Zusammenhang mit dem Weltkongress für Intelligente Transportsysteme (ITS) im Oktober 2021 bereits rund 100 Mobilitätsprojekte angeschoben, von denen laut Wirtschaftsbehörde schon 30 Projekte abgearbeitet sind. Und der Branchenverband Bitkom listet Hamburg auf Platz eins unter den digitalen Städten.

Wirtschaftssenator Michael Westhagemann sagt denn auch: „Genau das ist es, was uns in Hamburg interessiert, darum freuen wir uns sehr, dass Hamburg weiter in Rennen ist. Das Konzept sieht eine thematische Abkehr von einer reinen ,Automobilmesse‘ hin zu einer breiter aufgestellten ,Mobilitätsplattform‘ vor. Betrachtet man all das, was Hamburg in puncto Mobilität schon heute zu bieten hat, brauchen wir uns vor niemandem zu verstecken – ganz im Gegenteil. Eine Mobilitätsmesse findet in Hamburg genau den richtigen Rahmen.“

„Es ist ein Wettstreit der beteiligten Standorte und Messen nicht nur um eine Automobilmesse, sondern um die künftige automobile und straßengestützte Mobilität insgesamt. Hier geht es um ganz neue Konzepte und Ideen“, so Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH. „Jetzt wird es schwer, an uns vorbei zu kommen, weil Hamburg die Mobilitätsstadt Nummer eins in Deutschland ist.“

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Gesellschaft & Medien

Eine Studie zeigt zehn Stellschrauben auf, an denen jeder Einzelne heute schon drehen könnte, damit das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaabkommens bis 2035 erreicht werden...

Aktuell

Das Projekt „Neue Seidenstraße” ist für die chinesische Führung als Bestandteil ihrer „Vision 2050“ von großer Bedeutung. Darin sind die Pläne zur Entwicklung Chinas...

Aktuell

Erst seit 2013 wird die Idee der Seidenstraße wiederbelebt. Unter dem Namen „Belt Road Initiative“ oder auf Deutsch schlicht „Neue Seidenstraße“ stellte China vor...

Personalia

Die Diplom-Kauffrau Verena Fritzsche hat zum Jahresbeginn die Geschäftsführung des privaten unabhängigen Instituts für Politik und Wirtschaft übernommen.

Aktuell

Handel ist seit Menschengedenken ein Treiber für Ideen- und Kulturaustausch. Ein frühes Beispiel ist die sogenannte Bernsteinstraße, über die der begehrte „brennbare Stein“ aus...

Unternehmen

Die Buhck Gruppe setzt die Bündelung ihrer Kompetenzen am Standort des Abfallwirtschaftszentrums in Hamburg-Billbrook fort: Die Rohstoffhandelsunternehmen AUA, Hapke und der Containerdienst Bar verschmelzen...

Interviews

Hauke Thun ist Gründer und Geschäftsführer der „House of PM GmbH“, unweit von Hamburgs Binnenalster. Der Spezialist für Projektmanagement spricht in der Interview-Reihe „Hamburger...

Unternehmen

Der familiengeführte Umweltdienstleister Buhck investiert 14 Millionen Euro in die Erweiterung und Modernisierung des Standortes in der Liebigstraße. Auf rund 40.000 Quadratmetern Betriebsfläche sollen...

Anzeige
Send this to a friend