Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

E-Commerce-Allianz: Beiersdorf will mit Nivea in China wachsen

Der Hamburger Konsumgüterkonzern Beiersdorf hat eine strategische Partnerschaft mit NetEase Kaola geschlossen, einer Online-Handelsplattform für Importwaren in China.

Der Hamburger Konsumgüterkonzern Beiersdorf hat eine strategische Partnerschaft mit NetEase Kaola geschlossen, einer Online-Handelsplattform für Importwaren in China.

Nach Kooperationen mit den Onlinehändlern JD.com und Alibaba stärkt Beiersdorf durch die strategische Partnerschaft mit NetEase Kaola seine E-Commerce-Präsenz in China. Wie es in einer Pressemitteilung des Hamburger Unternehmens heißt, eröffne sich für Beiersdorf durch die neue Allianz ein Zugang zu mehr als 900 Millionen Nutzern.

Der Boom von Importwaren in China bescherte Kaola laut Mitteilung seit der Gründung vor drei Jahren hohe zweistellige Wachstumsraten. Durch die Zusammenarbeit mit dem Online-Händler erhalte Beiersdorf mit seiner Marke Nivea Zugang zu diesem schnell wachsenden Markt, der 2017 im Vergleich zum Vorjahr um 80,6 Prozent zugelegt habe (Angaben unter Berufung auf General Administration of Customs GAC China, Februar 2018). Die strategische Allianz wurde Mitte Mai im Hamburger Rathaus besiegelt.

„Der Senat unterstützt und fördert die Handelsbeziehungen zwischen der Hamburger Wirtschaft und China“, sagte Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg. Die strategische Partnerschaft zwischen dem Hamburger Dax-Unternehmen Beiersdorf und der inzwischen größten Cross-Border-E-Commerce-Plattform Chinas, Kaola.com, sei ein großer Fortschritt im Handel zwischen der Hansestadt und der größten Volkswirtschaft in Asien. Gerade im Bereich E-Commerce biete China ein enormes Potenzial, das Beiersdorf durch langfristig angelegte Partnerschaften mit lokalen Branchenführern immer mehr ausschöpfe.

E-Commerce als Wachstumstreiber

„Durch die Kooperation mit NetEase Kaola können wir unsere Onlinepräsenz auf dem wichtigen chinesischen Markt weiter ausbauen und noch näher an die lokalen Konsumenten rücken“, erklärte Beiersdorf Asien- und Markenvorstand Ralph Gusko. E-Commerce sei einer der wesentlichen Treiber für das Wachstum bei Beiersdorf. Als Land betrachtet, werde eCommerce in diesem Jahr der Größe nach unter den Top 5 der umsatzstärksten Tochtergesellschaften von Beiersdorf rangieren. „Gerade im Massenmarkt ist dies ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis. Die Partnerschaft mit Kaola bringt uns auf das nächste Level“, so Gusko weiter. Im Bereich Cross-Border-E-Commerce sei Nivea im letzten Jahr bereits deutlich schneller als der Markt gewachsen.

Für Zhang Lei, Vorstandsvorsitzende von NetEase Kaola, bedeute die Kooperation mit der Hautpflegemarke Nivea laut Mitteilung „einen weiteren wichtigen Schritt im Ausbau der Handelsbeziehungen nach Europa“.

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Weitere Beiträge

Personalia

Der neue Konzernchef übernimmt den Vorstandsvorsitz zum 1. Mai 2021. Sein Vorgänger scheidet zum 30. Juni aus.

Finanzierung & Fördermittel

Schutzschirm für Unternehmen: Für die Hamburger Wirtschaft stehen zusätzlich fast 40 Millionen Euro bereit.

Personalia

Der bisherige Chief Operating Officer folgt auf Georg Rau in der Geschäftsführung.

Unternehmen

Mit einem Konzernumsatz von 7,025 Milliarden Euro blieb die Hamburger Beiersdorf AG im letzten Geschäftsjahr 8,2 Prozent unter dem Vorjahresniveau. 2021 sind zusätzliche Investitionen...

News

Die meisten Importe nach Deutschland kamen 2020 aus China, die meisten deutschen Exporte gingen in die USA. Der Umsatz im Außenhandel mit China ist...

Aktuell

Das Projekt „Neue Seidenstraße” ist für die chinesische Führung als Bestandteil ihrer „Vision 2050“ von großer Bedeutung. Darin sind die Pläne zur Entwicklung Chinas...

Stadt & Organisationen

Die Innovations Kontakt Stelle (IKS) Hamburg bringt vor allem kleine und mittlere Unternehmen mit wissenschaftlichen Einrichtungen zusammen – und umgekehrt.

Netzwerke & Verbände

Das Jahr 2020 verlief für alle anders als gedacht. Ob Gesellschaft, Wirtschaft, Politik – die Corona-Pandemie hat vieles verändert. Auf der Jahrestagung des AGA...

Anzeige
Send this to a friend