Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

US-Kunden wählen Porsche zur beliebtesten Automarke

J.D. Power: Stuttgarter Sportwagenhersteller zum elften Mal in Folge auf Platz 1

Porsche AG

J.D. Power: Stuttgarter Sportwagenhersteller zum elften Mal in Folge auf Platz 1

Westlake Village/Stuttgart. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller Porsche genießt bei seinen US-Kunden einen hervorragenden Ruf. Das bestätigt die 20. Ausgabe der renommierten Studie „Automotive Performance, Execution and Layout Study (APEAL)“ des US-Meinungsforschungsinstitutes J.D. Power: Zum elften Mal in Folge belegt Porsche den ersten Platz in der Gesamtwertung und bleibt damit weiterhin die Automarke mit der höchsten Attraktivität für die Fahrer in den USA.

Bei der APEAL-Fahrzeugwertung belegt der Macan – dieses Jahr erstmals in der Studie vertreten – direkt Platz eins im Segment „Compact Premium SUV“. Der sportliche Geländewagen Cayenne steht ebenfalls hoch in der Gunst der US-Kunden und fährt im Segment „Midsize Premium SUV“ bereits zum fünften Mal in Folge auf den vordersten Rang. Auch der Cayman sammelte die meisten Punkte in seiner Klasse und wird mit dem Award „Highest Ranked Appeal“ in der Kategorie „Compact Premium Sporty Car“ ausgezeichnet.

Bereits vergangenen Monat wählten Porsche-Fahrer in den USA die Marke Porsche auf den ersten Platz in der Qualitätsstudie „Initial Quality Study“. Das ausgezeichnete Ergebnis beider Studien entspricht den aktuell positiven Entwicklungen auf dem US-Markt. Im bisherigen Jahresverlauf lieferte der Stuttgarter Sportwagenhersteller mehr als 30.000 Fahrzeuge an Kunden in den USA aus und erzielte damit ein Plus von 13 Prozent gegenüber Januar bis Juni 2014.

Die APEAL-Studie ermittelt die Attraktivität der Fahrzeuge im US-amerikanischen Markt. Dafür werden jährlich rund 84.000 Neuwagen-Besitzer befragt, deren Fahrzeuge im Zeitraum von November bis Februar zugelassen wurden. Insgesamt werden 95 Merkmale in zehn Kategorien untersucht. Neben Fahrdynamik und Design werden auch Aspekte wie die Alltagstauglichkeit und der Komfort berücksichtigt.

 

Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Aktuell

Webinare, Videokonferenzen und weitere digitale Kommunikationsmedien sind im beruflichen Umfeld in den letzten Monaten zum New Normal geworden. Nun räumt Sascha Zöller (WebinarHacker/-Stratege) mit...

Aktuell

Hamburg hat eine Kfz-Zulassungsstelle im Internet eröffnet. Neuzulassungen wie auch Abmeldungen von Fahrzeugen lassen sich online erledigen.

Aktuell

Seinen Namen kennen außerhalb der USA eher wenige, den Namen des von ihm gegründeten Unternehmens die ganze Welt. Bis Mitte des Jahres 2018 stand...

Aktuell

Die Zahl der Studierenden hat sich in den letzten zehn Jahren verdoppelt. Fast jeder elfte Studierende in Deutschland hat sich inzwischen für eine private...

E-Commerce

Der Handelskonzern Otto in Hamburg vermeldet ein strukturell verändertes Einkaufsverhalten der Kunden während der Corona-Monate.

Aktien & Fonds

Der Goldpreis erreichte nach neun Jahren endlich auch in US-Dollar ein neues Allzeithoch. Und auch andere Edelmetalle wie Platin und sogar Industriemetalle wie Kupfer...

Aktuell

Der Hamburger Projektmanagement-Dienstleister House of PM hat seinen Webauftritt grundlegend modernisiert und bündelt seine Expertise rund um Beratung, Qualifizierung und operatives Projektgeschäft unter der...

Aktuell

Als erste Stadt in Deutschland testet Hamburg eine neue Form der Paketzustellung: Hermes, DPD und GLS liefern auf Kundenwunsch Pakete in ein Fach der...

Anzeige