Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Made in Hamburg: Einfallsreichtum aus jeder Branche

Die Endverbrauchermesse für das Hamburger Lebensgefühl „Made in Hamburg“ öffnet am 16. und 17. November 2019 erneut ihre Türen. 85 Aussteller präsentieren im Millerntor-Stadion inspirierende regionale Produkte und Dienstleistungen. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm. Das Motto: „Handgemacht, innovativ, genussvoll“.

Die Endverbrauchermesse für das Hamburger Lebensgefühl „Made in Hamburg“ öffnet am 16. und 17. November 2019 erneut ihre Türen. 85 Aussteller präsentieren im Millerntor-Stadion inspirierende regionale Produkte und Dienstleistungen. Dazu gibt es ein Rahmenprogramm. Das Motto: „Handgemacht, innovativ, genussvoll“.

Zum zweiten Mal will die Messe „Made in Hamburg“ die Region in Szene setzen und greift dabei spannende Themen im Wandel der Wirtschaft auf: Upcycling, Zero Waste, Smart Living, Digital Services, Slow Fashion und Slow Food. Die Messebesucher dürfen sich darauf freuen, in angenehmem Ambiente neue kreative Hamburger Labels kennenzulernen und Qualitätsprodukte in bunter Vielfalt zu erleben.

Belebende Atmosphäre

Der Veranstaltungsort sei bewusst gewählt: Die belebende Atmosphäre des kulturellen Kiezclubs FC St. Pauli spiegele das Hamburger Lebensgefühl bestens wider, so der Veranstalter. Im Ballsaal der Haupttribüne im Millerntor-Stadion zeigt die Messe innovative Lösungen für jeden Lebensbereich – hier können die Besucher regionalen Konsum und Qualität spielerisch verstehen lernen wie auch fördern, denn es wird einiges zum Testen und Kaufen bereitgestellt.

Die Mischung aus Start-ups, Manufakturen und etablierten lokalen Unternehmen macht die Messe zu einer besonderen Plattform für jede Branche. Ob selbst designte Grußkarten, handgefertigte Schmuckstücke, nachhaltige Upcycling-Unikate, individuelles Hundezubehör, natürliche Pflegeprodukte oder eigens destillierte Spirituosen und kulinarische Köstlichkeiten. An den Ständen ist für jede Altersgruppe etwas dabei, was Begeisterung weckt. Und die Aussteller freuen sich, Informationen zu Herstellung und Anwendung ihrer Produkte zu geben – denn hinter jedem Label gibt es eine spannende Geschichte …

Schöne Momente mit Familie und Freunden

In der „Event Area“ haben die Besucher die Möglichkeit, in kreativen Workshops, „Do-it-yourself“-Kursen und bei Verkostungen in den Dialog zu kommen. Der Ansatz einer aktiven Community verspricht schöne Momente mit Familie und Freunden. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Bei einem Besuch der „Food Area“ im Foyer können die Besucher einen genussvollen Imbiss zu sich nehmen und über die Entdeckungen austauschen.

Veranstalter der Messe ist die Made In GmbH. Sie lässt nach eigenen Anhaben  mit ihrem Messekonzept für ein qualitatives Bewusstsein und hochwertiges Design seit 2017 in verschiedenen deutschen Städten „die Verbundenheit mit der Region aufleben, kurbelt die örtliche Wirtschaft an und ruft die spannenden lokalen Labels in Erinnerung“. Denn, so der Gedanke, eine persönliche Präsenz hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Business-on.de ist Partner der Made in Hamburg 2019.

Die Messe „Made in Hamburg“ findet statt am Sonnabend, 16. November von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag, 17. November 2019 von 11 bis 18 Uhr. Der Ort: Ballsaal Haupttribüne des FC St. Pauli im Millerntor-Stadion, Harald-Stender-Platz 1, 20359 Hamburg. Die Tickets kosten 8 Euro im Vorverkauf, 5 Euro ermäßigt, 10 Euro an der Tageskasse, Ein 2-Tagesticket kostet 15 Euro. Weitere Information: www.madeinhamburg-messe.de

Aufgepasst: Business-on.de vergibt Freitickets für die Messe (solange der Vorrat reicht). Senden Sie eine E-Mail an das Redaktionsteam in Stuttgart, stuttgart(at)business-on.de, mit dem Betreff „Made in Hamburg“. Sie erhalten dann einen Freicode zur Einlösung unter madeinhamburg-messe.de/tickets.html

 

Bildquellen

  • hh_madeinmesse: Made In GmbH
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

Job & Karriere

Unternehmen aus Norddeutschland sowie aus Sachsen-Anhalt und Thüringen sind aufgerufen, ihre besten Absolventinnen und Absolventen einer dualen Ausbildung ins Rennen zu schicken. Der AGA...

Marketing & PR

Kunden gewinnen, engagierte Fach- und Führungskräfte finden? Woher nehmen? Wie finden? Schluss mit nerviger Pushwerbung und konventionellen Suchanzeigen. Setzen Sie jetzt gezieltes, lebendiges Unternehmens-Storytelling...

Unternehmen

Bis Jahresende sollen 150 Ladepunkte auf dem Aurubis-Werksgelände auf der Veddel in der Hansestadt entstehen.

Netzwerke & Verbände

Die Absolventin der Kühne Logistics University, Hamburg, entscheidet den Pitch um den Nachwuchs-Wissenschaftspreis der Logistik-Initiative Hamburg für sich.

Aktuell

Das Projekt „Neue Seidenstraße” ist für die chinesische Führung als Bestandteil ihrer „Vision 2050“ von großer Bedeutung. Darin sind die Pläne zur Entwicklung Chinas...

Aktuell

Erst seit 2013 wird die Idee der Seidenstraße wiederbelebt. Unter dem Namen „Belt Road Initiative“ oder auf Deutsch schlicht „Neue Seidenstraße“ stellte China vor...

Personalia

Die Diplom-Kauffrau Verena Fritzsche hat zum Jahresbeginn die Geschäftsführung des privaten unabhängigen Instituts für Politik und Wirtschaft übernommen.

Aktuell

Handel ist seit Menschengedenken ein Treiber für Ideen- und Kulturaustausch. Ein frühes Beispiel ist die sogenannte Bernsteinstraße, über die der begehrte „brennbare Stein“ aus...

Anzeige
Send this to a friend