Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

Video: Jede Menge Neuheiten

Auf dem Düsseldorfer Messegelände dreht sich vom 28. September bis 1. Oktober bei der internationalen Fachmesse Rehacare 2016 alles um die Bedürfnisse und Anliegen von Menschen mit Behinderung, Pflegebedarf und im Alter. 916 Aussteller aus 36 Ländern, darunter 462 ausländische Anbieter, geben in sechs Messehallen einen umfassenden Überblick über Hilfsmittel und Erkenntnisse, die Betroffenen den Alltag erleichtern.

Auf dem Düsseldorfer Messegelände dreht sich vom 28. September bis 1. Oktober bei der internationalen Fachmesse Rehacare 2016 alles um die Bedürfnisse und Anliegen von Menschen mit Behinderung, Pflegebedarf und im Alter. 916 Aussteller aus 36 Ländern, darunter 462 ausländische Anbieter, geben in sechs Messehallen einen umfassenden Überblick über Hilfsmittel und Erkenntnisse, die Betroffenen den Alltag erleichtern.

Auf dem Düsseldorfer Messegelände dreht sich vom 28. September bis 1. Oktober bei der internationalen Fachmesse Rehacare 2016 alles um die Bedürfnisse und Anliegen von Menschen mit Behinderung, Pflegebedarf und im Alter. 916 Aussteller aus 36 Ländern, darunter 462 ausländische Anbieter, geben in sechs Messehallen einen umfassenden Überblick über Hilfsmittel und Erkenntnisse, die Betroffenen den Alltag erleichtern.

Die Fachmesse Rehacare umfasst Mobilitäts- und Alltagshilfen, Hilfsmittel für die häusliche Pflege, Kommunikationstechnik, barrierefreie Wohnwelten sowie Ideen und Produkte für Freizeit, Reise, Sport und natürlich auch für die Arbeitswelt. Eine Premiere ist ein Multifunktionslader des finnischen Baumaschinenherstellers AVANT Tecno OY als Handicap-Version. Der Lader ist für Menschen mit eingeschränkter oder ohne Beinbeweglichkeit gedacht und hilft in Einsatzbereichen wie der Grundstücks- und Grünflächenpflege oder in der Pferde- oder Landwirtschaft – und kostet unter 20.000,- Euro. Außerdem gibt es ultraleichte Carbon-Rollatoren, einen an handbetriebene Rollstühle ankoppelbaren Elektroantrieb oder eine Mini-Webcam für Blinde und Sehbehinderte, die Texte bis zu einer Entfernung von 30 Metern erkennen und vorlesen kann.

 

Redaktion / Video: Mhoch4

Advertisement

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Crossmedia-Storytelling

Ihre starke Medien-Kombi für Storytelling, Native Advertising und Werbung – in drei Digital-Medien mehr als 50.000 Impulsgeberinnen und -geber in der Metropolregion Hamburg erreichen …

Wir beraten Sie gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie erreichen uns per Telefon 04101 8354960 oder [email protected]

Weitere Beiträge

Aktuell

Eine Goldmedaille ist sicher der beste Beweis für körperliche und geistige Höchstleistung - auch oder vielleicht besonders im paralympischen Bereich. Das Leichtathletik-Team der deutschen...

Advertisement
Send this to a friend