Connect with us

Hi, what are you looking for?

Aktuell

SportScheck Hamburg feiert Filial-Wiedereröffnung

Der Sportfachhändler SportScheck hat seine Filiale in der Hamburger Innenstadt nach mehrwöchigem Komplettumbau wiedereröffnet und präsentiert sich als „Treffpunkt für das Erlebnis Sport“ mit smarten Services wie mobiles Bezahlen und digitaler Laufanalyse.

sportscheck.com

Der Sportfachhändler SportScheck hat seine Filiale in der Hamburger Innenstadt nach mehrwöchigem Komplettumbau wiedereröffnet und präsentiert sich als „Treffpunkt für das Erlebnis Sport“ mit smarten Services wie mobiles Bezahlen und digitaler Laufanalyse.

Nach der erfolgreichen Neukonzeption der SportScheck Filialen in München, Nürnberg, Köln und Magdeburg hat nun auch Hamburg einen neuen Treffpunkt für aktive und sportliche Menschen. Erklärtes Ziel ist es, dem Kunden ein einzigartiges Einkaufserlebnis zu bieten. Die neugestaltete SportScheck-Filiale in der Mönckebergstraße ist aufgeteilt in vier Sportwelten: Sports Performance Men und Women, Outdoor Sports und Seasonal Sports mit Artikeln wie Bademode oder Skiausrüstung mit einer Auswahl von insgesamt 80.000 Produkten.

Online- und Offline-Shopping vernetzt

Auch smarte Services und eine noch bessere Vernetzung von Online-Shopping und dem stationären Handel gehören zum neuen Einkaufserlebnis. Das Warten an der Kasse hat ein Ende. Die Mobile-Check-out-Funktion ermöglicht das Bezahlen der Ware direkt beim Einkaufsberater. Das Scannen des Artikels erfolgt über ein Tablet. Der Kunde bezahlt dann mit EC-/Kreditkarte oder über eine Mobile-Payment-App. Die „Click & Collect“- sowie „Click & Reserve“-Services bieten weitere Vorteile durch die Verbindung von Online-Shopping mit dem stationären Handel. Der Kunde kann seine online gekauften Produkte in die Filiale liefern lassen, vor Ort eine Beratung in Anspruch nehmen oder das Equipment direkt testen.

4.000 Sensoren für den perfekten Laufschuh

Insbesondere bei beratungsintensiven Produkten wie Running- oder Bergsportschuhen ist die innovative Laufanalyse sinnvoll. Eine Druckmessplattform mit über 4.000 Sensoren vermisst das Fußabrollen und ermittelt in zwei Minuten die passende Schuh-Kategorie mit der perfekten Passform individuell für jeden Kunden.

Für den Vorsitzenden der Geschäftsführung Markus Rech ist Hamburg ein wesentlicher Baustein hin zur Positionierung von SportScheck als Treffpunkt für das Erlebnis Sport. „Mit dem neuen Storekonzept in Hamburg haben wir eine noch stärkere Verzahnung der Vorteile des stationären Handels mit denen des Online-Shoppings geschaffen. Wir wollen unsere Kunden als auch unsere Markenpartner über alle Kanäle hinweg mit einem optimalen Einkauferlebnis begeistern.“

Großes Eröffnungsprogramm und „Night Run Hamburg“

Zur Wiedereröffnung dürfen sich Kunden auf tolle Eröffnungsangebote, hochwertige Gewinne und sportliche Aktionen zum Mitmachen freuen. Passend zum neuen Treffpunkt für das Erlebnis Sport findet am Freitagabend, 14. Juni ,der SportScheck Night Run statt. Laufbegeisterte Hamburger erhalten bei einer Anmeldung im neuen Store 10 Euro Nachlass auf die Startgebühr für einen der 300 reservierten Startplätze. Online-Anmeldung unter mein.sportscheck.com/nachtlauf-hamburg

Bis Samstag steht alles unter dem Motto Erlebnis-Shopping. So können sich Besucherinnen und Besucher bei der Aktion „Born Originals“ ihre Sneaker zu einem individuellen Kunstwerk umgestalten lassen. Ein Tattoo-Künstler geht sogar noch weiter und bietet mit verschiedenen Motiven den Kunden an, selbst zum Kunstwerk zu werden. Während der „adidas Ucycling Session“ gestalten Teilnehmer ihre individuelle Workout-Bag. Bei den „Fitfox Challenges“ können sich Fitness-Fans beim Liegestütz einen 50-Euro-Einkaufsgutschein sichern. Am Freitag ab 16 Uhr gibt es noch ein Meet & Greet mit YouTuber und Mixed-Martial-Arts Kämpfer Flying Uwe. Am Samstag zeigen Fußball-Freestyler den ganzen Tag spektakuläre Tricks zum Staunen und Mitmachen.

 

Bildquellen

  • sportscheck_opening_hh_tag_i_presse_001: sportscheck.com
Anzeige

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Anzeige

Weitere Beiträge

IT & Telekommunikation

Im Ranking der 81 untersuchten digitalen Städte rücken die Spitzengruppe und die „Verfolger“-Städte enger zusammen. Oldenburg und Hannover schaffen im Gesamtranking den größten Sprung...

Stadt & Organisationen

Die Investition soll in den Ausbau der digitalen Infrastruktur sowie die IT- und Cybersicherung verwendet werden.  

Marketing & PR

Kunden gewinnen, engagierte Fach- und Führungskräfte finden? Woher nehmen? Wie finden? Schluss mit nerviger Pushwerbung und konventionellen Suchanzeigen. Setzen Sie jetzt gezieltes, lebendiges Unternehmens-Storytelling...

Personalia

Die neue Geschäftsführerin hat ihre Aufgaben am 1. März 2022 übernommen.

Unternehmen

Die Eröffnung des ersten europäischen Hotels dieser Marke ist für das erste Halbjahr 2022 geplant.

Netzwerke & Verbände

Die wirtschaftliche Lage der norddeutschen Groß- und Außenhändler sowie unternehmensnahen Dienstleister bleibt stabil. Im vierten Quartal 2021 stieg der Umsatz der Unternehmen nominal um...

Netzwerke & Verbände

Europa-Abend in die frühen Morgenstunden verlegt: Anlässlich des 32. Europa-Abends am 16. September 2021 begrüßte der AGA Unternehmensverband den nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten und CDU-Bundesvorsitzenden Armin...

Netzwerke & Verbände

Neuer Schirmherr des Wirtschaftspreises ist der CDU-Politiker Friedrich Merz.

Anzeige