Connect with us

Hi, what are you looking for?

News

Über 70 Stromanbieter erhöhen Preise

Zum 01. Dezember 2010 und 01. Januar 2011 planen derzeit 72 Stromversorger ihre Grundversorgungstarife um bis zu 14,2 Prozent (155 Euro p.a.) anzuheben.

Wiley VCH Verlag GmbH

Zum 01. Dezember 2010 und 01. Januar 2011 planen derzeit 72 Stromversorger ihre Grundversorgungstarife um bis zu 14,2 Prozent (155 Euro p.a.) anzuheben.

Durch die Erhöhungen entstehen für rund 7,6 Millionen Haushalte zusätzliche Kosten. Auch 20 Gasversorger kündigen Preissteigerungen an – in der Spitze um 12,6 Prozent (143 Euro p.a.).

Dies zeigt eine deutschlandweite Analyse des Vergleichsportals CHECK24.de zu den Energiepreisveränderungen der Grundversorger.

Strompreise steigen um bis zu 14,2 Prozent – EnBW und RWE erhöhen

Die 72 Stromversorger kündigen Preiserhöhungen von durchschnittlich 7,2 Prozent an (84 Euro p.a.). Besonders betroffen sind Kunden des Elektrizitätswerk Stern KG Bad Endorf (Bayern): Hier erhöhen sich die Stromkosten um 155 Euro p.a. (14,2 Prozent).

Zu den erhöhenden Stromversorgern gehört EnBW, in deren Grundversorgungsgebiet sich ca. 2,5 Millionen Haushalte befinden. Das Unternehmen plant zum Jahreswechsel Preiserhöhungen in der Stromgrundversorgung um 9,7 Prozent. Für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt (5.000 kWh) bedeutet dies zusätzliche Kosten von 118 Euro pro Jahr. Mit Rheinenergie in Nordrhein-Westfalen erhöht zum Januar ein weiterer großer Versorger (11,2 Prozent).

Zusätzlich kündigte RWE laut einer Meldung der AFP an, die Strompreise zum Jahreswechsel um 3,7 Prozent (47 Euro p.a.) für rund 2,6 Millionen Kunden zu erhöhen. Bei RWE ist es bereits die zweite Erhöhung innerhalb der vergangenen sechs Monate. Die CHECK24-Experten rechnen damit, dass auch E.ON in den ersten Monaten des neuen Jahres die Preise anpassen wird. 45 Stromanbieter gaben Erhöhungen zum Jahreswechsel bekannt, ohne bislang genaue Preise zu nennen.

Zusätzliche Kosten für rund 7,6 Millionen deutsche Haushalte

Von den Strompreiserhöhungen zum Jahreswechsel sind bundesweit rund 7,6 Millionen Haushalte betroffen.

„Bis Jahresende rechnen wir mit Erhöhungen bei einer dreistelligen Zahl von Grundversorgern“, sagt Isabel Wendorff vom unabhängigen Vergleichsportal CHECK24.de. „Kunden, die noch zum teuren Grundversorgungstarif beliefert werden, können durch den Wechsel zu einem überregionalen Anbieter bis zu 800 Euro jährlich einsparen“, so Wendorff weiter.

Gespaltener Gasmarkt: 20 Gasanbieter erhöhen – zehn senken

Auch auf die Kunden von 20 Gasanbietern kommen Preissteigerungen zu. Die stärksten Erhöhung erwarten Kunden der EWE Energie AG in Niedersachsen mit fast 12,6 Prozent (143 Euro p.a.). Die durchschnittliche Preissteigerung liegt bei 6,5 Prozent (85 Euro p.a.).

Allerdings senken auch zehn Gasversorger zum Jahreswechsel die Preise – im Durchschnitt um sechs Prozent (82 Euro p.a.). Verbraucher in Gescher (Nordrhein-Westfalen) können sich über 8,9 Prozent günstigere Preise freuen (119 Euro p.a.)

 

CHECK24 Vergleichsportal GmbH

Advertisement

Kolumne Kann passieren

KOLUMNE KANN PASSIEREN

Andreas Ballnus erzählt in seiner Kolumne „Kann passieren“ reale Begebenheiten, fiktive Alltagsgeschichten und manchmal eine Mischung aus beidem. Diese sind wie das Leben: mal humorvoll, mal nachdenklich. Die Geschichten erscheinen jeweils am letzten Freitag eines Monats in business-on.de.

Hier finden Sie eine Übersicht aller Beiträge, die von Andreas Ballnus erschienen sind.

Lesen Sie auch die  Buchbesprechung zur Antologie „Tierisch abgereimt“.

Crossmedia-Storytelling

Ihre starke Medien-Kombi für Storytelling, Native Advertising und Werbung – in drei Digital-Medien mehr als 50.000 Impulsgeberinnen und -geber in der Metropolregion Hamburg erreichen …

Wir beraten Sie gern! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie erreichen uns per Telefon 04101 8354960 oder [email protected]

Weitere Beiträge

Aktuell

Ökostrom ist für die meisten der befragten Verbraucherinnen und Verbraucher kein starkes Argument für einen Anbieter-Wechsel.

Aktuell

Der städtische Ökostromversorger Hamburg Energie baut eine nachhaltige Online-Shopping-Plattform für Start-Ups in der Hansestadt auf. Unternehmen können sich dort als „Stadtperlen“ präsentieren.

Aktuell

E.ON hat mit dem Verkauf seines Stromspeichers E.ON Aura in Deutschland begonnen. Für die Entwicklung des Speichersystems arbeitet das Unternehmen eng mit der SOLARWATT...

Aktuell

Der Energiekonzern E.ON hat seinen Nordsee-Windpark Amrumbank West offiziell in Betrieb genommen.

Aktuell

Der niederländische Mineralölkonzern Shell wird Stromanbieter in Deutschland - Arbeitslosenquote im September gesunken - Tesla bringt Elektro-SUV auf die Straße.

Aktuell

Verbraucher in Deutschland haben 2015 die Wahl zwischen 1.179 Strom- und 948 Gasversorgern. Die Anzahl der Energieversorger ist in den vergangenen zwölf Monaten um...

News

Wer den Stromanbieter wechselt, sollte nicht nur die Preise vergleichen. Spätestens seit der Insolvenz von Flexstrom ist die wirtschaftliche Solidität ein wichtiges Kriterium. Die...

Verbraucher

Strom ist mehr denn je ein teures Gut und damit ein Grund mehr, sparsam mit ihm umzugehen. Energieeffiziente Geräte, sparsame Beleuchtung und ein günstiger...

Advertisement
Send this to a friend